Home >  Aktuelles > Neuigkeiten    

Das Studium sportlich nehmen

vom 31. Juli 2017

© HWR Berlin, Schumann

Wer fleißig studiert und nebenbei vielleicht sogar noch arbeitet, braucht einen Ausgleich: Warum nicht beim Sport? Die HWR Berlin bietet ihren Studierenden ein abwechslungsreiches Angebot aus Mannschaftssportarten und Leichtathletik an. Frei nach dem Motto „Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“.

 

Zum regulären Angebot im Bereich Hochschulsport für Studierende gehören die Sportarten Fußball, Basketball und Volleyball – und seit neuestem auch das Training und die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens.

 

In diesem Studienjahr gab es zudem zwei sportliche Highlights: Bereits Tradition hat der Teamstaffellauf der Berliner Wasserbetriebe, an dem insbesondere Lehrende und Verwaltungsmitarbeitende regelmäßig erfolgreich teilnehmen. In diesem Jahr starteten insgesamt 12 HWR-Teams. Alle Läufer/innen waren mit Ausdauer und Spaß dabei – und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

 

Sport und Spaß standen auch beim ersten HWR-weite interne Fußballturnier auf Kleinfeldern am 5. Mai im Vordergrund. Bei schönem Wetter kämpften 16 Mannschaften mit großem sportlichem Ehrgeiz in Vorrunden ums Weiterkommen und die Qualifikation für die Finalrunde. Den ersten Platz belegte schließlich das Team „The Berlin Bulls“ vom Fachbereich Polizei und Sicherheitsmanagement.

 

Wer sich näher zum Sportangebot der HWR Berlin informieren möchte, kann dies hier tun.
Individuelle Fragen beantwortet Rafael Schmelcher: hochschulsport(at)hwr-berlin.de

 

Studium und Leistungssport vereinbaren

Seit vielen Jahren ist die HWR Berlin Kooperationspartner des Olympiastützpunktes Berlin und unterstützt die Vereinbarkeit von Studium und Leistungssport. So können Studierende auch während ihrer akademischen Ausbildung hart trainieren und Spitzenergebnisse erzielen.

 

Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaft der Studierenden im Sommersemester 2017 nahmen auch Studierende der HWR Berlin sehr erfolgreich  teil: Leon Fischer (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, BWL) wurde Deutscher Vizemeister mit dem 2. Platz über 200 m Rücken (Schwimmen) in Darmstadt. Hendrik Ziegler (Fachbereich Duales Studium, Fachrichtung Industrie) wurde 3. im 100 m Sprint (Leichtathletik) in Halle und Josie David (Fachbereich Polizei und Sicherheitsmanagement) errang den sehr guten 4. Platz im Mixed mit Jann Raupach (Badminton) in Paderborn. Der ehemalige Student Viktor Semenko (Fachbereich Duales Studium, B.A. 2014) erkämpfte sich im Jahr 2014 den Titel Deutscher Meister, 2015 wurde er Europameister im Judo (-100 Kg). Die HWR Berlin gratuliert allen Sportler/innen zu ihren Erfolgen.

 

Weitere außergewöhnlich erfolgreiche Sportler/innen unter den Studierenden und Alumni der HWR Berlin sind u.a. der Sportschütze Patrick Kurz, der im Herbst 2016 als einziger Berliner Schütze an der Studierenden-Weltmeisterschaft teilgenommen hat, und Lena Schöneborn, die Weltmeisterin 2015 im Modernen Fünfkampf.