Home >  Aktuelles > Neuigkeiten    

Studierende geben Erfahrung und Knowhow weiter

vom 22. August 2017

Exkursion der Teilnehmer/innen ins Technikmuseum / © Students4Refugees

© HWR Berlin / Schumann

Wer sich sozial engagiert, profitiert fast immer auch selbst davon. So ging es auch 21 Studierenden, die ehrenamtlich und während ihrer vorlesungsfreien Zeit  im Rahmen von Students4Refugees Seminare und Workshops für Geflüchtete an der HWR Berlin angeboten haben. Eine Win-win-Situation für alle.

 

Bereits zum zweiten Mal hat die HWR Berlin eine Summer School für Geflüchtete angeboten, in der Studierende ihre Erfahrungen, ihr im Studium erworbenes Knowhow und – nicht zuletzt –  ihre Deutschkenntnisse weitergeben können. Auf dem Programm standen tägliche Gesprächsrunden auf Deutsch sowie verschiedene landeskundlichen Themen und Einführungskurse u.a. in die Betriebswirtschaftslehre und Webseitengestaltung.  

 

Am Ende der diesjährigen 3-wöchigen Summer School erhielten insgesamt 19 junge Frauen und Männer, die u.a. aus Syrien, Äthiopien, Afghanistan, Irak und Moldawien geflüchtet sind, ihre Abschlusszertifikate von Prof. Dr. Susanne Meyer, der Vizepräsidentin für Studium und Studierendenservice. Sie lobte in diesem Zusammenhang auch das außergewöhnliche Engagement der HWR-Studierenden, von denen viele selbst internationale Wurzeln haben.

 

Für sie ist die Zusammenarbeit mit den Geflüchteten wiederum eine wertvolle Erfahrung. Wer sich daher zukünftig in der Flüchtlingsarbeit engagieren möchte, kann sich das nötige Knowhow in den Kursen „Service Learning in der Flüchtlingsarbeit“ und „Human Rights Advocates – Scholars at Risk“ aneignen. Die Lehrveranstaltungen finden im Rahmen des Studium Generale statt und sind offen für Gasthörer/innen. Nähere Informationen dazu erhalten Interessierte bei der Dozentin Cynthia Tilden-Machleidt.

 

Auch für Geflüchtete hält die HWR Berlin ab Oktober mit „JUST – Join Us and Study“ wieder ein Studienangebot bereit: „JUST – Deutsch“ ist ein studienvorbereitender Deutschkurs auf dem Niveau B2 im Umfang von 25 Stunden Unterricht pro Woche. Im Rahmen von „JUST – Studium“ können Geflüchtete ein Semester lang als Gaststudierende an verschiedenen Studium Generale Kursen teilnehmen sowie eine reguläre Studienveranstaltung besuchen. Das Programm wird vom DAAD gefördert, die Teilnahme ist kostenlos.

 

Alle, die grundsätzlich am Thema Flucht, Migration und Integration interessiert sind, sind zur studentischen Konferenz „Herkunft Zukunft“ am 30. November an der HTW Berlin zum Austausch eingeladen.

Weitere Informationen