Home >  Aktuelles > Neuigkeiten    

HWR Berlin wählt neuen Präsidenten

vom 24. November 2015

Fotos: HWR Berlin

Prof. Andreas Zaby wurde am 24.11. mit 17 von 19 Stimmen vom Akademischen Senat der Hochschule gewählt. Zaby, bisher Erster Vizepräsident für Studium und Internationales der HWR Berlin, wird das Amt am 1. April 2016 von Prof. Dr. Bernd Reissert übernehmen, der in den Ruhestand geht.  


Als wesentliches Ziel für seine vierjährige Amtszeit nennt Prof. Dr. Andreas Zaby den Ausbau der Führungsrolle, die die HWR Berlin heute schon im Bereich der Internationalisierung, der Weiterbildungsangebote und bei Unternehmenspartnerschaften in der Berliner Hochschullandschaft einnimmt. „Die HWR Berlin ist leistungsstark und vielfältig, weltoffen und anwendungsbezogen, mit einem interdisziplinären Ansatz bei gleichzeitiger fachlicher Tiefe“,  sagt Zaby und verweist auf die dualen Studiengänge, die Kapazitäten nicht nur in der gesamten Bandbreite der Wirtschaftswissenschaften, sondern auch in den Rechts-, Verwaltungs- und Sozialwissenschaften  sowie in den Bereichen Polizei, Rechtspflege und Technik.

 

Zaby setzt auf die engen Praxiskontakte der HWR Berlin, will mehr konsekutive Master-Studienplätze einrichten und durch strategische Partnerschaften die vorhandene Stärke in der Internationalisierung ausweiten. „Die HWR Berlin wird durch Lehre und Forschung, aber auch durch ihre Gründungsaktivitäten, den Einsatz von E-Learning und die Erhöhung der Durchlässigkeit einen Beitrag zur weiteren Entwicklung Berlins leisten“, so Zaby.

 

Andreas Zaby, geboren 1968, gehört der Hochschulleitung der HWR Berlin seit 2010 an. Der Professor für Internationales Management erhielt seinen Ruf an die HWR Berlin im Jahr 2008. Zuvor war er Finanzvorstand eines biopharmazeutischen Unternehmens in München und Chapel Hill in den USA. Zaby hat Betriebswirtschaftslehre in Bayreuth und San Diego, USA studiert. Nach seinem Abschluss war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wo er am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß promovierte. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

Als Mitbewerberin für das Präsident/innenamt hatte der Akademische Senat der HWR Berlin Anfang November 2015 Prof. Dr. Christiane Dienel nominiert, die ebenfalls vom Kuratorium bestätigt worden war.