Home >  Aktuelles > Presse  > Pressemitteilungen    

3. Call „Berliner Startup Stipendium“

Von: Sylke Schumann
12. September 2017

Gemeinsame Presseinformation, Pressemitteilung 57/2017

Neue Bewerbungsrunde startet

Ab dem 13. September 2017 ist es wieder soweit: Junge Gründer/-innen können sich um eine sechsmonatige Förderung  bewerben. Das Stipendium  hilft Startups, ihre Gründungsidee an den Markt zu bringen. Derzeit erhalten 45 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus insgesamt 17 Gründungsteams eine Zuwendung.

Das „Berliner Startup Stipendium“ fördert Teams mit bis zu drei Personen. Ab 2018 steigt der monatliche Zuschuss auf 2.000 €. Neben der finanziellen Unterstützung stehen den Teams ein umfangreiches Mentoring und Coaching zur Verfügung. Zudem erhalten sie kostenlose Arbeitsplätze, Zugang zu den Hochschullaboren- und Werkstätten und profitieren zusätzlich von einer lebendigen Gründer-Community.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2017.
Bewerben können sich Gründerinnen und Gründer mit ihren Geschäftsideen. Gefragt sind Lösungen für gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Probleme. Das Spektrum der technologischen Neuerungen kann dabei von Apps bis zu innovativen Herstellungsverfahren von Produkten reichen. Die Bewerber/-innen sollten ein erstes Gründungskonzept vorlegen können und sich in der Vorbereitungsphase zum Erreichen der Marktreife ihrer Services oder Produkte befinden.
Die 3. Förderungsrunde des Berliner Startup Stipendiums beginnt am 1. Januar 2018. Die Stipendien werden von der Beuth Hochschule für Technik Berlin in Kooperation mit den Partnerhochschulen Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und der Hochschule für Technik und Wirtschaft vergeben.
Das Stipendium wird aus Mitteln des Landes Berlin und dem Europäischen Sozialfond finanziert.

Weitere Informationen unter:


Beuth Hochschule I Referat Öffentlichkeitsarbeit

Leiterin: Monika Jansen
Luxemburger Straße 10 I 13353 Berlin
E-Mail: presse@beuth-hochschule.de
Tel. 030 4504-2314 I Fax 030 4504-2389


Beuth Hochschule für Technik Berlin
Die Beuth Hochschule für Technik in Berlins Mitte ist der Standort für praxisnahe Lehre und anwendungsbezogene Forschung und ein ausgewiesener Partner für Industrie und Wirtschaft. Die Traditionshochschule bietet ihren inzwischen knapp 13.000 Studierenden in mehr als 70 akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen das größte ingenieurwissenschaftliche Angebot der Berliner und Brandenburger Hochschulen und ein qualitativ hochwertiges Studium mit hervorragenden beruflichen Perspektiven. „Studiere Zukunft!“ ist das Motto der Beuth Hochschule. Das Fächerspektrum reicht von den klassischen Ingenieurdisziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Bauwesen bis hin zu innovativen Studiengängen wie Informatik, Biotechnologie und Veranstaltungstechnik und -management. Innovative Studienangebote und Forschungs-aktivitäten bündelt die Beuth Hochschule im Kompetenzzentrum „Stadt der Zukunft“.

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin)
Die HTW Berlin hat beinahe 14.000 Studierende und steht für ein anspruchsvolles Studium, qualifizierte Absolvent_innen und praxisnahe Forschung. Als größte Berliner Hochschule für Angewandte Wissenschaften nutzt sie die Vielfalt ihrer 70 Studiengänge in den Bereichen Technik, Informatik, Wirtschaft, Recht, Kultur und Gestaltung für eine vernetzte Zusammenarbeit. Dadurch leistet sie wissenschaftlich fundierte Beiträge zur technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung. Besonders ausgeprägt sind die Kompetenzen der HTW Berlin in den Bereichen „Industrie von morgen“, „Digitalisierung“ und „Kreativwirtschaft“.
Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin ist mit über 10 000 Studierenden eine der großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften – mit ausgeprägtem Praxisbezug, intensiver und vielfältiger Forschung, hohen Qualitätsstandards sowie einer starken internationalen Ausrichtung. Das Studiengangsportfolio umfasst Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie Ingenieurwissenschaften in mehr als 50 Studiengängen auf Bachelor-, Master- und MBA-Ebene. Die HWR Berlin unterhält aktuell rund 170 aktive Partnerschaften mit Universitäten auf allen Kontinenten und ist Mitglied im Hochschulverbund „UAS7 – Alliance for Excellence“. Als eine von Deutschlands führenden Hochschulen bezüglich der internationalen Ausrichtung von BWL-Bachelorstudiengängen belegt die HWR Berlin Spitzenplätze im deutschlandweiten Ranking des CHE Centrum für Hochschulentwicklung und nimmt auch im Masterbereich vordere Plätze ein. Aus einer bundesweiten Umfrage von DEUTSCHLAND TEST ist die Hochschule 2017 wiederholt als „TOP Business School“ im Weiterbildungsbereich hervorgegangen. Die HWR Berlin unterstützt die Initiative der Hochschulrektorenkonferenz „Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit“.

 

 

 

Ansprechpartnerin für Journalist/innen
Sylke Schumann
Pressesprecherin
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Tel.: +49 (0)30 30877-1220
E-Mail: presse(at)hwr-berlin.de