Home >  Aktuelles > Presse  > Pressemitteilungen    

Students4Refugees an der HWR Berlin

Von: Sylke Schumann
21. August 2017

Khalid Shaar aus Syrien präsentiert stolz sein Zertifikat für die Teilnahme an der Summer School für Geflüchtete der HWR Berlin

Vizepräsidentin Prof. Dr. Susanne Meyer überreicht die Abschlusszertifikate

Teilnehmer/innen aus Syrien, Afghanistan, Irak, Äthiopien und Moldawien haben an der HWR Berlin die Summer School „Students4Refugees“ absolviert / ©HWR Berlin, Schumann

Pressemitteilung 55/2017

Summer School und Studienangebote für Geflüchtete an der HWR Berlin

Khalid Shaar aus Syrien studierte in Aleppo Wirtschaftswissenschaften und hatte einen Job, bis seine Stadt in Schutt und Asche versank und er vor dem Krieg aus seiner Heimat floh. Seit anderthalb Jahren lebt der 30-jährige mit seiner Frau und dem inzwischen zweijährigen Sohn in Berlin. Er lernt Deutsch, besucht Integrationskurse. Ein Freund erzählt ihm von der Summer School für Geflüchtete an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin. Khalid Shaar zögert nicht und meldet sich mit ihm an und zeigt heute stolz sein Abschlusszertifikat.

Einen Monat lang absolviert er zusammen mit anderen Syrern und Geflüchteten aus Äthiopien, Afghanistan, Irak und Moldawien die Summer School „Students4Refugees“ an der HWR Berlin. Das Besondere daran, Studierende leiten die insgesamt 34 Seminare und Workshops, ehrenamtlich und während ihrer vorlesungsfreien Zeit. Die 21 studentischen Referent/innen haben zum Teil selbst familiäre Wurzeln außerhalb Deutschlands, von Kroatien über Syrien, Korea und Vietnam, bis Russland und Kasachstan. „Die Kursleiter sind alle sehr nett, wissen viel und unterstützen uns sehr“, sagt Khalid Schaar. „Am besten gefällt mir, dass ich bei der Summer School an der HWR Berlin mit Menschen aus anderen Ländern zusammen gelernt habe und mein Deutsch besser geworden ist.“

Auf dem englischsprachigen Workshop-Programm standen neben landeskundlichen Themen zum Beispiel zum Arbeitsklima und dem politischen System in Deutschland auch diverse thematische Einführungskurse in die Betriebswirtschaftslehre, aber auch Bewerbungstraining, Webseitengestaltung und Yoga zum Stressabbau. Jeder Studientag startete mit Gesprächsrunden auf Deutsch.

Zum Wintersemester 2017/2018 ab Anfang Oktober bietet die HWR Berlin für Geflüchtete einen studienvorbereitenden Deutschkurs auf dem Niveau B2 an. Außerdem startet wieder das Programm „Join Us and Study – JUST“. Durch die Förderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) können sich Geflüchtete an der HWR Berlin kostenlos als Gaststudierende einschreiben und auf ein Studium an einer Hochschule in Deutschland vorbereiten. Zudem haben Geflüchtete die Möglichkeit, als Gasthörer/innen an der HWR Berlin zu studieren. Die ebenfalls kostenlose Teilnahme an ausgewählten Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache ist für in Berlin lebende Flüchtlinge auch dann möglich, wenn sie noch keine Zusage für einen Studienplatz erhalten haben.  

Für deutsche und andere Studierende, die mehr erfahren wollen über Möglichkeiten des bürgerschaftlichen Engagements, hält das Studium Generale der HWR Berlin die Module „Service Learning in der Flüchtlingsarbeit“ und „Human Rights Advocates – Scholars at Risk – A Global Network of Students and Activists Campaigning for Academic Freedom“ bereit. Es werden je 2,5 ECTS Credits vergeben. Die Lehrveranstaltungen sind offen für Studierende aller Hochschulen und Gasthörer/innen.
 

Weitere Informationen zum Programm JUST „JUST – Join Us and Study“
(Gasthörerprogramm für Flüchtlinge)

Allgemeine Studienberatung der HWR Berlin

Fotogalerie der Veranstaltung

 

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin ist mit über 10 000 Studierenden eine der großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften – mit ausgeprägtem Praxisbezug, intensiver und vielfältiger Forschung, hohen Qualitätsstandards sowie einer starken internationalen Ausrichtung. Das Studiengangsportfolio umfasst Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie Ingenieurwissenschaften in mehr als 50 Studiengängen auf Bachelor-, Master- und MBA-Ebene. Die HWR Berlin unterhält aktuell rund 170 aktive Partnerschaften mit Universitäten auf allen Kontinenten und ist Mitglied im Hochschulverbund „UAS7 – Alliance for Excellence“. Als eine von Deutschlands führenden Hochschulen bezüglich der internationalen Ausrichtung von BWL-Bachelorstudiengängen belegt die HWR Berlin Spitzenplätze im deutschlandweiten Ranking des CHE Centrum für Hochschulentwicklung und nimmt auch im Masterbereich vordere Plätze ein. Aus einer bundesweiten Umfrage von DEUTSCHLAND TEST ist die Hochschule 2017 wiederholt als „TOP Business School“ im Weiterbildungsbereich hervorgegangen. Die HWR Berlin unterstützt die Initiative der Hochschulrektorenkonferenz „Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit“.

 

 

 

Ansprechpartnerin für Journalist/innen
Sylke Schumann
Pressesprecherin
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Tel.: +49 (0)30 30877-1220
E-Mail: presse(at)hwr-berlin.de