Diskussionsabend: Die zweigeschlechtliche Gestaltungsnorm hinterfragen?

Das Harriet Taylor Mill-Institut lädt zum offenen Kooperationstreffen der Berliner idm-Regionalgruppe unter dem Thema „Die zweigeschlechtliche Gestaltungsnorm hinterfragen? Das Beispiel der Gestaltungspolitiken von Toiletten in Organisationen“ ein.

 

In ihrem Impulsvortrag stellt Prof. Dr. Monika Huesmann die Ergebnisse aus ihrem Artikel: "Transgressing Gender Binarism in the Workplace? Including Transgender and Intersexuality Perspectives in Organizational Restroom Policies", erschienen in Köllen, Thomas (Hrsg.): Sexual Orientation and Transgender Issues in Organizations, Global Perspectives on LGBT Workforce Diversity, 2017 vor.

 

Es geht um Überlegungen, wie sich Politiken zur Benutzung von Toiletten entwickelt haben, welche Politiken zurzeit aufgrund der Hinterfragung der einfachen Zweigeschlechtlichkeit entwickeln und wie Gestaltungsoptionen aussehen könnten. Dem Impuls der Referentin folgt ein Austausch und moderierte Diskussion. Im Anschluss besteht bei Häppchen und Getränken die Möglichkeit zu einem lockeren Austausch und zur Vernetzung.

 

Veranstaltungsdetails
im Überblick

Datum und Uhrzeit

13. Juni 2017

19-20.30 Uhr

 

Veranstaltungsadresse

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Campus Schöneberg
Badensche Straße 52
10825 Berlin


Hau B

Raum 1.01

 

Veranstalter

Das Harriet Taylor Mill-Institut

 

 

Eintritt
Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten.
Um Anmeldung wird gebeten unter htmi(at)hwr-berlin.de.

 

Anfahrt