Recht-Ius - Bachelor

Juristische Bachelors verfügen über anwendbare Kenntnisse auf den Gebieten des Zivilrechts, materiellen Europarechts, Staats- und Verfassungsrechts, Handels- und Wirtschaftsrechts, Strafrechts und Verwaltungsrechts, sowie über Grundzüge der korrespondierenden Prozess- und Verfahrensregeln. Sie beherrschen die nationale und supranationale Rechtsmethodik zur Analyse von Sachverhalten und Rechtsmaterien, verfügen über kommunikative und soziale Kompetenz und sind in der Lage, juristische Probleme in Englisch zu kommunizieren. Das Studium wird mit einer dreimonatigen Bachelorarbeit und einer mündlichen Prüfung abgeschlossen.


Eckdaten

Fachbereich Fachbereich Allgemeine Verwaltung
Abschluss Bachelor of Laws (LL.B.)
Form Vollzeit (Tagesstudium)
Qualifizierungsziel Das Studium Recht - Ius - bereitet auf die praktischen Tätigkeitsfelder der rechtsanwendenden Berufe vor. Dazu gehören insbesondere: Jurist bei europäischen Institutionen, Wirtschaftsjurist, Versicherungsjurist, Bankjurist, Kommunaljurist, Konfliktmanager uvm.
Beginn Wintersemester jeweils zum 01.10.
Studiendauer 3 Jahre (6 Semester)
Studienplätze 40
Akkreditierung Der Studiengang ist akkreditiert

Seitenanfang


Berufsfelder

Das Studium Recht – Ius – bereitet auf die praktischen Tätigkeitsfelder der rechtsanwendenden Berufe vor.

Dazu gehören insbesondere:

 

  • Jurist bei den Europäischen Institutionen
  • Wirtschaftsjurist
  • Jurist in Non-Profi t-Organisationen
  • Versicherungsjurist
  • Bankjurist
  • Kommunaljurist
  • Konfliktmanager u.v.m.

Vielfältige Berufschancen für anspruchsvolle Tätigkeiten bieten sich in jenen Bereichen, in denen juristisches Wissen verknüpft mit der Befähigung zur klaren Argumentation gefragt sind. Mit dem abgeschlossenen Studium können sich die Absolventen auf solche juristischen Angebote bewerben, die nicht ausschließlich an Volljuristen adressiert sind. Sowohl in der Wirtschaft als auch in der öffentlichen Verwaltung bestehen entsprechende Betätigungsfelder. Gleiches gilt für Verbände und Vereinigungen. Selbst außerhalb der klassischen juristischen Berufsfelder werden die in diesem Studium zu erlangenden Kompetenzen gefragt sein, wie etwa im Journalismus oder in der Politikberatung.

Seitenanfang


Studienaufbau

Die Regelstudienzeit des rechtswissenschaftlichen Bachelor-Studiengangs Ius (LL.B.) umfasst sechs Semester. Der Studiengang ist in Module gegliedert. 180 Leistungspunkte gemäß dem European Credit Transfer and Accumulation System können erworben werden. Im vierten Semester wird ein Praktikum absolviert.

 

Juristische Bachelors haben die Möglichkeit, ein konsekutives juristisches Master-Studium mit dem Ziel „Master of Laws (LL.M.)“ aufzunehmen. Im Anschluss daran ist die Durchführung eines Promotionsverfahrens möglich. Ferner können unter Anerkennung der im Rahmen des Ius-Studiengangs erworbenen juristischen Leistungsnachweise weitere rechtswissenschaftliche Studiengänge angeschlossen werden.

Module

  1. Einführung in die Rechtswissenschaft und das wissenschaftliche Arbeiten
  2. Grundlagen Rechtswissenchaft
  3. Einführung in das Zivilrecht
  4. Einführung in das Offentliche Recht
  5.  Einführung in das Sanktionsrecht
  6. Legal Teamwork
  7. Soziale Kompetenzen I
  8. Zivilrecht II
  9. Grundrechte
  10. Sanktionsrecht II
  11. Legal Linguality
  12. Zivilrecht III
  13. Allgemeines Verwaltungsrecht
  14. Sanktionsrecht III
  15. Supra- und Internationales Recht
  16. Grundlagen der RW (Vertiefung)
  17. Projekt
  18. Praktikum
  19. Zivilrecht IV
  20. Sicherheits- und Ordnungsrecht
  21. Recht der kommunalen Selbstverwaltung
  22. Juristische Falllosungsfahigkeit
  23. Kautelarrecht
  24. Repetitorium
  25. Thesiskolloquium Bachelorarbeit
  26. Soziale Kompetenzen II

Professorinnen und Professoren der drei klassischen Hauptfächer, Experten des Privatrechts, Öffentlichen Rechts und Strafrechts unterrichten didaktisch und methodisch in Form von Vorlesungen, seminaristischem Unterricht, Übungen und Seminaren in kleinen Studiengruppen. Das Studium ist so ausgelegt, dass externe Repetitorien nicht erforderlich sind.

 

Intensiver Praxisbezug ist gewährleistet. Den Studierenden stehen praxiserfahrene Lehrkräfte zur Verfügung. Charakteristisch für den Studiengang ist der intensive und flexible Wissenstransfer zwischen Lehrenden und Lernenden. Wertvolle Praxiserfahrung wird während des Praktikums gesammelt.

Seitenanfang


Studienziele

Juristische Bachelors verfügen über anwendbare Kenntnisse auf den Gebieten des Zivilrechts, materiellen Europarechts, Staats- und Verfassungsrechts, Handels- und Wirtschaftsrechts, Strafrechts und Verwaltungsrechts, sowie über Grundzüge der korrespondierenden Prozess- und Verfahrensregeln. Sie beherrschen die nationale und supranationale Rechtsmethodik zur Analyse von Sachverhalten und Rechtsmaterien, verfügen über kommunikative und soziale Kompetenz und sind in der Lage, juristische Probleme in Englisch zu kommunizieren. Das Studium wird mit einer dreimonatigen Bachelorarbeit und einer mündlichen Prüfung abgeschlossen.

Seitenanfang


Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife, alternativ fachgebundene Studienberechtigung nach § 11 BerlHG

Seitenanfang


Ansprechpartner

Fachbereichsgeschäftsführung, Studienorganisation

Marion Sklarek
Tel. +49 (0)30 30877-2611
marion.sklarek(at)hwr-berlin.de

Studienplanung und-ablauf

Manja Lade
Tel. +49 (0)30 30877-2612
manja.lade(at)hwr-berlin.de

Studienbetrieb

Heike Gardein
Tel. +49 (0)30 30877-2614
heike.gardein(at)hwr-berlin.de

Studiengangsbeauftragter und Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Prof. Dr. Marc Eckebrecht
Tel. +49 (0)30 30877-2657
marc.eckebrecht(at)hwr-berlin.de

Weitere Informationen

Büro für Immatrikulation und Zulassungsmanagement

Petra Schmutzler
Tel. +49 (0)30 30877-2540
petra.schmutzler(at)hwr-berlin.de

Prüfungsangelegenheiten

Daniela Bund
Tel. +49 (0)30 30877-2622
daniela.bund(at)hwr-berlin.de

Praktikantenangelegenheiten

Martina Wendler
Tel. +49 (0)30 30877-2613
martina.wendler(at)hwr-berlin.de