Studentenprojekte

Formula Student Team „CURB“

CURB – das steht für „Combined University Racing Berlin“ und ist ein Zusammenschluss von Studenten verschiedener Berliner Hochschulen. Das gemeinsame Ziel ist die erfolgreiche Teilnahme an der Formula Student Germany. Seit Ende 2012 existiert dieses noch junge Team und entwickelt seitdem einen elektrisch betriebenen Formelrennwagen, der in der Saison 2014 erstmals fertig und fahrbereit auf dem Hockenheimring starten soll. Entsprungen ist CURB dem Verein „BA-Motors“, der bereits erfolgreich in der Klasse der Rennwagen mit Verbrennungsmotor unterwegs war.

Aber was genau ist die Formula Student?

Die Formula Student ist ein weltweit existierender Wettbewerb für Studenten unterschiedlichster Studiengänge, bei dem es darum geht, in Teamarbeit einen möglichst fehlerfreien Rennboliden zu konstruieren und zu fertigen. Mehr als 140 Teams aus 33 Ländern nehmen seit der Gründung im Jahr 1981 jährlich an den Wettbewerben teil.

 

Der ins Rennen geschickte Wagen muss sich in diversen Disziplinen beweisen und gegen andere Boliden durchsetzen. Dabei gewinnt nicht automatisch derjenige, der als Erster die Ziellinie überquert. Es geht vielmehr darum, die Jury vom Gesamtkonzept des Wagens zu überzeugen. Neben der Konstruktion und den Fahreigenschaften des Rennwagens müssen die Studenten auch mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, einem überzeugenden Marketingkonzept und Sozialkompetenz punkten.

Nun zu der weitaus wichtigeren Frage: Wer steckt hinter CURB?

CURB, das sind ungefähr 25 Studenten der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, der Beuth Hochschule für Technik Berlin und der Technischen Universität Berlin. Ob angehende Ingenieure oder Betriebswirte, alle teilen die Liebe zum Motorsport und das Engagement für nachhaltige Ideen und zukunftsfähige Konzepte. Für die Studenten bietet sich somit eine praxisnahe Ergänzung des Studiums, sei es in der Fertigung und der Konstruktion, aber auch durch Betrachtung diverser wirtschaftlicher Aspekte des Automobilbaus.

 

Weitere Informationen unter: