Lehre und Forschung im Dienste der Sicherheit

Die Anforderungen an Sicherheitsdienstleistungen, sowohl im staatlichen als auch im privaten Bereich, sind in Deutschland und auch europaweit in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Der Fachbereich 5 Polizei und Sicherheitsmanagement reagiert auf die zunehmenden Sicherheitsherausforderungen in modernen Risikogesellschaften und den steigenden Qualifizierungsbedarf.

 

Der duale interne Bachelor-Studiengang Gehobener Polizeivollzugsdienst in den Laufbahnzweigen Schutzpolizei bzw. Kriminalpolizei und Gewerbeaußendienst ist die Voraussetzung für eine Verwendung im gehobenen Dienst der Polizei Berlin. Die späteren Einsatzmöglichkeiten sind so vielseitig wie das Tätigkeitspektrum der Polizei Berlin selbst. Innerhalb des fachwissenschaftlichen und fachpraktischen Studiums erwerben die Studierenden die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur eigenständigen und professionellen Wahrnehmung der für den gehobenen Polizeivollzugsdienst vorgesehenen Aufgaben erforderlich sind.

 

Beim zweijährigen Master-Studiengang Öffentliche Verwaltung - Polizeimanagement für eine Laufbahn im höheren Dienst kooperiert der Fachbereich eng mit der Deutschen Hochschule der Polizei und der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg. Das erste Studienjahr wird dezentral bei den Ländern bzw. beim Bund durchgeführt. In Kooperation zwischen den Ländern Berlin und Brandenburg erfolgt dieses gemeinsam seit dem 1. Oktober 2015 an der HWR Berlin. Das zweite Studienjahr wird in Münster absolviert bevor die Absolvent/innen in Führungsfunktionen der Polizei ihren Dienst versehen.

 

Der Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement vermittelt die fachliche Handlungskompetenz für das Erkennen, die Bewertung und den Umgang mit Gefährdungslagen. Neben fachlichen Kompetenzen erwerben die Studierenden berufsrelevante Schlüsselqualifikationen wie Kommunikations-, Kooperations-, Konflikt- und Führungsfähigkeit. Ein steigender Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern, welche Risikoanalysen und Sicherheitskonzepte entwickeln können, besteht insbesondere in größeren Unternehmen, bei Sicherheitsdienstleistern, in Kommunen, im Tourismus oder in der Entwicklungszusammenarbeit.

 

In allen Studiengängen erfolgt die Ausbildung praxisbezogen und unter Einsatz moderner Lehr- und Lernmethoden.