Öffentliche Verwaltung – Polizeimanagement - Master

Die DHPol in Münster bietet den akkreditierten, zweijährigen Masterstudiengang "Öffentliche Verwaltung - Polizeimanagement" Polizeibeamtinnen und -beamten des gesamten Bundesgebietes an. Nach erfolgreichem Studienabschluss steigen diese in den höheren Polizeidienst auf.

 

Das erste Studienjahr des Masterstudiums wird dezentral bei den Ländern bzw. beim Bund durchgeführt. In Kooperation zwischen den Ländern Berlin und Brandenburg erfolgt dieses gemeinsam an der HWR Berlin. Daher wird ein ausgewähltes Dozentenkollegium beider Länder die Lehrveranstaltungen der ersten zehn Module gemeinsam bestreiten.

Eckdaten

Abschluss Der Mastergrad Master of Arts (M.A.) "Öffentliche Verwaltung - Polizeimanagement" (Public Administration - Policemanagement) berechtigt zum Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst.
Form Vollzeit
Auswahl der Studierenden Gemäß § 29 des Gesetzes über die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPolG) erfolgt die Auswahl der Studierenden durch den Bund und die Länder im Benehmen mit der Deutschen Hochschule der Polizei.
Beginn Wintersemester
Studiendauer Das Studium dauert zwei Jahre. Es gliedert sich in zwei Studienjahre, von denen das erste Studienjahr beim Bund und in den Ländern durchgeführt wird. Das zweite Studienjahr findet an der in Münster statt.

Seitenanfang


Studienaufbau

Nachfolgende Module stehen im ersten Studienjahr an der HWR Berlin auf dem Lehrplan:

  • Modul 1 : Polizei in Verwaltung, Politik und Gesellschaft
  • Modul 2 : Besondere Aspekte des Verfassungs- und Eingriffsrechts einschl. europarechtlicher Einflüsse und Rechtsmethodik
  • Modul 3 : Grundlagen des Einsatzmanagements
  • Modul 4 : Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern; Recht des öffentlichen Dienstes
  • Modul 5 : Gestaltung von Organisationen
  • Modul 6 : Kriminalwissenschaften
  • Modul 7 : Verkehrssicherheitsarbeit der Länderpolizeien oder des Bundes
  • Modul 8 : Polizeiliche Informationsgewinnung
  • Modul 9 : Phänomenbezogenes Polizeiliches Einsatzmanagement I
  • Modul 10 : Europäische polizeiliche Kooperationen sowie nationale und internationale polizeiliche Zusammenarbeit

Im Anschluss an das erste Studienjahr werden die Studierenden das zweite Studienjahr an der DHPol in Münster absolvieren, bevor sie als Polizei- bzw. Kriminalräte in Führungsfunktionen der Polizei ihren Dienst versehen.

Seitenanfang


Ziele des Studiums

Durch das Studium sollen folgende Kompetenzen erworben werden

  • Führen größerer Polizeidienststellen und Einheiten
  • Leitung des Einsatzes der Polizei in Führungsstellen
  • Wahrnehmung besonderer Aufgaben in Zentralbehörden des Bundes und der Länder und in obersten Bundes- und Landesbehörden
  • Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung der Polizeivollzugsbeamten

Seitenanfang


Zulassung zum Studium und Einstellungsbehörden

Ein direkter Zugang zum Masterstudium über eine Einschreibung an der DHPol oder der HWR Berlin ist nicht möglich. Gemäß § 29 des Gesetzes über die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPolG) erfolgt die Auswahl der Studierenden durch den Bund und die Länder im Benehmen mit der Deutschen Hochschule der Polizei.

 

Zum Studium können nur Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte des gehobenen und höheren Dienstes oder Anwärterinnen und Anwärter für den höheren Polizeidienst unter besonderen Voraussetzungen durch die jeweilige Einstellungsbehörde des Landes zugelassen werden.

 

Berlin

Der Polizeipräsident in Berlin

Stab des Polizeipräsidenten

Platz der Luftbrücke 6

12101 Berlin

 

Brandenburg

Polizeipräsidium des Landes Brandenburg

Kaiser-Friedrich-Straße 143

14469 Potsdam

 

 

Ansprechpartner/in

Studiengangsleitung

Prof. Wolfgang Trenschel
Tel. +49 (0)30 30877-2867

Studiengangskoordination

Anke Reinke
Tel. +49 (0)30 30877-2831
Haus 14, Raum 14.208