Beurlaubung

Studierende, die in einem Semester verhindert sind ihr Studium ordnungsgemäß durchzuführen, können bis spätestens acht Wochen vor Semesterende einen Antrag auf Beurlaubung stellen.

 

Der Antrag auf Beurlaubung ist schriftlich unter Angabe des Grundes und unter Beifügung des Nachweises bei dem für den Studiengang zuständigen Büro einzureichen.

 

Gründe für eine Beurlaubung sind unter anderem:

  • Krankheit,
  • Schwangerschaft, Mutterschutz, Elternzeit,
  • Betreuung eines minderjährigen Kindes,
  • Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger oder
  • Wehr- oder Ersatzdienst bzw. Freiwilligendienst.

Beurlaubungen aus anderen als den vorgenannten Gründen bedürfen einer besonderen Entscheidung.

 

Eine Beurlaubung für das 1. Fachsemester wird in der Regel nur bei Schwangerschaft gewährt. Bewerber/innen, die aus den oben genannten Gründen das Studium nicht aufnehmen können, erhalten im folgenden Zulassungsverfahren bevorzugt einen Studienplatz.

 

Die Beurlaubung wird jeweils nur für ein Semester gewährt. Sie darf zwei aufeinander folgende Semester nur in begründeten Ausnahmefällen übersteigen und ist insgesamt für nicht mehr als vier Semester zulässig. Für Alleinerziehende und Eltern kann eine Beurlaubung für maximal sechs Semester genehmigt werden.

 

Urlaubssemester werden als Hochschulsemester gezählt, nicht als Fachsemester.

 

Während einer Beurlaubung darf der Student oder die Studentin in der Regel keine Lehrveranstaltungen belegen sowie weder Prüfungsleistungen ablegen noch Leistungsnachweise erbringen. Über Ausnahmen, insbesondere in den Fällen "Schwangerschaft, Mutterschutz, Elternzeit und Betreuung eines minderjährigen Kindes" entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss.

 

Eine Beurlaubung befreit nicht von der Zahlung der Semesterbeiträge. Diese sind in voller Höhe zu entrichten.

 

Von der Beitragspflicht des Studentenwerkes sind Studenten und Studentinnen befreit, die wegen Schwangerschaft, Mutterschutz oder Wehr- oder Ersatzdienst beurlaubt sind. Von der Beitragspflicht des Studentenwerkes ebenfalls befreit sind Studenten und Studentinnen, die wegen eines Studiums im Ausland oder der Ableistung eines Betriebspraktikums außerhalb Berlin nicht an der Hochschule oder aus diesem Grund beurlaubt sind.

 

Für Fragen bezüglich der Semesterticketbefreiung während der Beurlaubung, wenden Sie sich bitte an den AStA der HWR Berlin, Semesterticketbüro, E-Mail: semtix(at)asta.hwr-berlin.de

Formulare