Individuelles Teilzeitstudium an der HWR Berlin

Das grundständige Studium an der HWR Berlin ist in der Regel ein Vollzeitstudium.

 

In bestimmten Fällen ist es jedoch möglich, auch einen Vollzeitstudiengang als individuelles Teilzeitstudium zu studieren.

§ 22 Abs. 4 des Berliner Hochschulgesetzes räumt Studierenden, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, das Recht ein, ihr Studium als Teilzeitstudium zu absolvieren.


Abgrenzung berufsbegleitendes Studium und Teilzeitstudium

Im berufsbegleitenden Studium werden die Vorlesungszeiten an die Berufstätigkeit der Studierenden angepasst und finden eher am Abend oder am Wochenende statt.

Im Teilzeitstudium reduziert sich der Umfang der Anzahl der von Lehrveranstaltungen, die zeitlichen Termine bleiben davon unberührt.


 

Als Gründe für die Aufnahme eines Teilzeitstudiums werden anerkannt:

  1. Berufstätigkeit von Studierenden
  2. Pflege und Erziehung eines Kindes im Alter von bis zu 12 Jahren,
  3. Pflege von pflegebedürftigen nahen Angehörigen (im Sinne des Pflegezeitgesetzes)
  4. Behinderungen, die ein Teilzeitstudium erforderlich machen,
  5. Schwangerschaft,
  6. Wahrnehmung eines Mandats eines Organs der Hochschule, der Studierendenschaft oder des Studierendenwerks Berlin,
  7. sonstigen schwerwiegende Gründe.

Der Antrag, ein Studium in Teilzeitform zu studieren, ist in der Regel vor Beginn des Semesters zu stellen.

 

Für Studierende, die ein duales oder internes Studium absolvieren, ist eine Bewilligung des Teilzeitstudiums nur möglich, wenn eine Zustimmung des Ausbildungsbetriebes oder der Ausbildungsbehörde vorliegt.

 

Soweit Sie im Antrag oder bei der Rückmeldung keine kürzere Dauer bestimmt haben, erfolgt das Studium in Teilzeitform, solange einer der unter 1. bis 7. genannten Gründe vorliegt.

 

Eine Bewilligung des Teilzeitstudiums erfolgt - aus organisatorischen Gründen - immer für eine gerade Anzahl an Semestern. Ebenso wird bei einer Beendigung des Teilzeitstudiums verfahren. Ein Teilzeitstudium ausschließlich im Abschlusssemester wird nicht bewilligt.

 

Sie sind verpflichtet, der HWR Berlin mitzuteilen, wenn die Gründe für das Teilzeitstudium weggefallen sind.

 

Studienzeiten, die im Teilzeitstudium absolviert werden, werden entsprechend dem am regulären Studienprogramm geleisteten Anteil auf die Regelstudienzeit angerechnet.


Auswirkungen auf Leistungsansprüche, Krankenversicherung, Steuern und …

Die Umstellung auf ein Teilzeitstudium kann unter Umständen erhebliche Auswirkungen auf Leistungen außerhalb der Hochschule nach sich ziehen, die Studierende in Anspruch nehmen:

  • BAföG
  • Kindergeld
  • Wohnberechtigungen

können betroffen sein.

 

Es ergeben sich möglicherweise auch Auswirkungen in Hinblick auf:

  • Steuern
  • Krankenversicherung und
  • Weiteres.

Verbindliche Informationen zum BAföG erteilt das zuständige BAFöG-Amt:


 

Stundenpläne für das Teilzeitstudium sind von den Studierenden grundsätzlich eigenständig zusammenstellen. Hilfestellung erhalten Sie bei den zuständigen Fachbereichsverwaltungen bzw. im Studienbüro.

 

Der Antrag auf Bewilligung des Studiums in Teilzeitform ist von Ihnen beim zuständigen Büro für Zulassung und Immatrikulation zu stellen.

 

Hierfür ist der Antrag auf Teilzeitstudium vollständig auszufüllen und die geforderten Nachweise sind beizufügen.

 

 

Antragsfristen

Die Frist zur Beantragung eines Teilzeitstudiums oder zum Widerrufen endet am:

10. März Für das Sommersemester
10. September Für das Wintersemester

 

Auch während des Teilzeitstudiums bleiben alle Studierenden vollwertige Mitglieder der Hochschule. Dies bedeutet, dass ebenfalls Rückmeldungen für das Teilzeitsemester erfolgen müssen, indem die vollen Semesterbeiträge fristgerecht entrichtet werden. Ohne Zahlung der Rückmeldegebühren kann einem Antrag auf Teilzeitstudium nicht stattgegeben werden.


Möchten Sie Ihr Studium wieder in Vollzeit fortsetzen, können Sie dies mit einem Widerruf des Teilzeitstudiums tun.

Informationen zum Semesterbeitrag finden Sie auf unserer Homepage: