Prof. Dr. Achim Truger

FB Wirtschaftswissenschaften

Professur für VWL, insbes. Makroökonomie und Wirtschaftspolitik

Volkswirtschaftslehre

Professor


T: +49 (0)30 30877-1465


Besucheradresse

Campus Schöneberg

Haus B

Raum 2.45

Badensche Straße 50-51

10825 Berlin


Postanschrift

 

 

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Campus Schöneberg

Badensche Straße 52

10825 Berlin

 




Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang
  • seit 2015: Prodekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften
  • seit 2014: Senior Research Fellow am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
  • seit 2014: Geschäftsführer der Facheinheit Volkswirtschaftslehre
  • seit 2012: Professor für VWL, insbesondere Makroökonomie und Wirtschaftspolitik, an der HWR Berlin
  • von 2005 bis 2012: Leiter des Referates „Steuer- und Finanzpolitik“ im Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
  • von 1999-2004: Leiter des Referates „Steuer- und Finanzpolitik“ im Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
  • 1997: Promotion am Seminar für Finanzwissenschaft der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (summa cum laude)
  • 1993 bis 1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Finanzwissenschaft der Universität zu Köln, Lehrstuhl Prof. Dr. Klaus Mackscheidt
  • 1993 bis 1999: freier wissenschaftlicher Mitarbeiter am Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstitut an der Universität zu Köln (FiFo)
  • 1988 bis 1992: Studium der Volkswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (Abschluss: Dipl.-Volksw.)

 

Praxisschwerpunkte

 

Angewandte Forschung und wissenschaftliche Politikberatung für Regierungen, Parlamente, Parteien, Gewerkschaften und NGOs auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene sowie auf Ebene der Bundesländer und Kommunen.

 

Auszeichnungen
  • Gewinner des “Progressive Economy Call for Papers 2015” in der Kategorie „Alternatives to Austerity“: Sozialdemokratische Fraktion des Europaparlamentes, Brüssel (Co-Vorsitzender des Preiskomitees: Joseph Stiglitz, Nobelpreisträger)
  • Als einer von zwei FH-Professoren überhaupt unter den TOP 100 des FAZ-Rankings 2014 der einflussreichsten Ökonomen in Deutschland (Rang 72 insgesamt und Rang 29 nach politischem Einfluss)

 

Internationale u.a. Kontakte
  • Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
  • Observatoire Français des Conjonctures Économiques (OFCE), Paris
  • Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WiFo), Wien
  • Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

 

Schwerpunkte in der Lehre
  • Makroökonomie: Konjunktur und Beschäftigung
  • Internationale Wirtschaft: Weltmarkt und Währung
  • Theorie der Wirtschaftspolitik
  • Europäische Wirtschaftspolitik
  • Themenfeld: Verhaltensprozesse in der Wirtschaft / Verhaltensökonomie

 

Forschungsprojekte und -gebiete
  • Makroökonomische Politik und Länderstudien
  • Finanzpolitik, „Schuldenbremsen“ und makroökonomische Performance
  • Deutsche und europäische Steuer- und Finanzpolitik
  • Steuerpolitik, Umverteilung und makroökonomische Performance
  • Ökologische Steuerreform

 

Ausgewählte, aktuelle Publikationen
  • 2015 Eine expansive Finanzpolitik in Europa ist möglich – zur Not auch im bestehenden institutionellen Rahmen, in: Junkernheinrich, M., Korioth, S., Lenk, T., Scheller, H., Woisin, M. (Hrsg.), Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2015, Berlin 2015, S. 286-297.
  • 2015 Implementing the Golden Rule for Public Investment in Europe – Safeguarding Public Investment and Supporting the Recovery, Working-Paper-Reihe der AK Wien/Materialien zu Wirtschaft und Gesellschaft 138, Wien: Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien.
  • 2014 Makroökonomik, Entwicklung und Wirtschaftspolitik, Festschrift für Jan Priewe, Metropolis: Marburg 2014 (hrsg. mit S. Dullien und E. Hein).
  • 2014 Progressive tax reform in OECD countries: opportunities and obstacles, International Journal of Labour Research, 6 (1) 2014: 95-111 (mit S. Godar und C. Paetz).
  • 2014 Abbau der kalten Progression: Nüchterne Analyse geboten, Wirtschaftsdienst, 94 (12): 864-871 (mit K. Rietzler und D. Teichmann).
  • 2014 Demystifying a ‘shining example’: German Public Finances Under the Debt Brake, Gobal Labour University, Working Paper No. 21, International Labour Organisation, Geneva (mit K. Eicker-Wolf).
  • 2013 Finance-dominated capitalism in crisis – the case for a global Keynesian New Deal, Journal of Post Keynesian Economics, 35 (2): 183-210 (mit E. Hein).
  • 2013 Steuerpolitik im Dienste der Umverteilung: Eine makroökonomische Perspektive, in: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 82(1): 43-59.
  • 2013 Austerity in the euro area: the sad state of economic policy in Germany and the EU, in: European Journal of Economics and Economic Policies, Intervention 2/2013, pp. 158-174.
  • 2013 The German ‘debt brake’: A shining example for European fiscal policy?, Revue de l’OFCE / Debates and Policies, The Euro Area In Crisis, 127, S. 155-188 (mit H. Will).