Prof. Dr. Birgit Mahnkopf

FB Wirtschaftswissenschaften

Professur für Europäische Gesellschaftspolitik

Gesellschaftswissenschaften

Professorin


T: +49 (0)30 30877-1134


Besucheradresse

Campus Schöneberg

Haus B

Raum 2.41a

Badensche Straße 50-51

10825 Berlin


Postanschrift

 

 

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Campus Schöneberg

Badensche Straße 52

10825 Berlin

 




Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang
  • Diplomabschluss (1975), Promotion (1984) und Habilitation (1992) im Fach Soziologie an der Freien Universität Berlin
  • wissenschaftliche Assistentin an der Freien Universität Berlin am Institut für Soziologie;
  • Forschungstätigkeit am Landesinstitut Sozialforschungsstelle Dortmund;
  • Geschäftsführerin der Zeitschrift PROKLA;
  • Projektleiterin im Schwerpunkt Arbeitsmarkt und Beschäftigung des Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin;
  • Lehrstuhlvertretung im Fach Soziologie an der Technischen Hochschule Darmstadt

 

Praxisschwerpunkte
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Stiftung Friedensforschung
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von ATTAC
  • Beraterintätigkeit für Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen, Parteien und Kirchen zu Fragen der ökonomischen, politischen und gesellschaftlichen Globalisierung;
  • Mitglied des Sachverständigenkreises "Neue Unternehmens- und Produktionskonzepte" des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (1992-1996);
  • Redaktions- und Herausgeberintätigkeit bei sozialwissenschaftlichen Zeitschriften (European Journal of Industrial Relations, New Political Science)

 

Kontakte
  • Internationale Forschungs- und Wissenstransferkontakte mit ausländischen Hochschulen, Goethe-Instituten und mit Vertretern des Netzwerkes ATTAC (insbesondere in Österreich, Italien, Schweiz). Beratungstätigkeit für die Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt(FORBA) in Wien und das Global Labour Institute in Genf.
  • Mitglied in dem von der EU geförderten Forschungsnetzwerk "PRESOM" (Privatisation and the European Social Model - www.presom.eu)

 

Expertin/ Experte für
  • Ökonomische, soziale und politische Aspekte der Globalisierung;
  • Europäische und Internationale Politik
  • Industrielle Beziehungen , Arbeits- und Organisationssoziologie
  • Bildungsökonomie- und politik

 

Schwerpunkte in der Lehre
  • Politischen Ökonomie der Industriegesellschaft
  • Industrie- und arbeitssoziologischen Fragestellungen
  • Internationalisierung von Wirtschaftsprozessen - Grenzen der Globalisierung
  • Global Governance
  • Informal Economy

 

Forschungsprojekte und -gebiete
  • Globalisierung und Global Governance
  • Menschliche Sicherheit und öffentliche Güter
  • Arbeitsbeziehungen im 21. Jahrhundert
  • Politische Ökonomie der Europäischen Union

 

Ausgewählte, aktuelle Publikationen
  • Konkurrenz für das Empire. Die Zukunft der Europäischen Union in der globalisierten Welt (zusammen mit Elmar Altvater), Münster 2007
  • Das Sozialmodell einer aggressiven Handelsmacht: Zur Funktionalisierung von Sozialpolitik für die Außenwirtschaftsstrategie der EU, in: Kurswechsel, H.1 (2007): 92–107
  • Armutsbekämpfung in den Grenzen des Freihandelssystems – ein (un)lösbarer Widerspruch?, in: Katina Kuhn/ Marco Rieckmann (Hg.)(2006), Wi(e)der die Armut? Positionen zu den Milleniumszielen der Vereinten Nationen, Frankfurt/M.: 77–107
  • Grenzen der Globalisierung. Politik, Ökonomie und Ökologie in der Weltgesellschaft (zusammen mit Elmar Altvater), Münster 2005, 7. Auflage
  • Globalisierung, Armut und Gewalt, in: Blätter für deutsche und internationale Politik (Hg.)(2006): Der Sound des Sachzwangs. Der Globalisierungsreader, Bonn-Berlin: 31–41
  • Der Freihandel des Nordens – eine Gefahr für nachhaltige Entwicklung und menschliche Sicherheit im Süden, in: Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (Hg.)(2005), Projektleitung: Thomas Roithner, Die Weltunordnung von Ökonomie und Krieg, Wien: 98–121
  • Investition als Intervention: Wie interregionale und bilaterale Investitionsabkommen die Souveränität von Entwicklungsländern beschneiden: in: Internationale Politik und Gesellschaft, H.1 (2005): 121–141
  • Gerechtigkeit durch Ungleichheit? Zur Kritik eines zynischen Anti-Egalitarismus, in: Günther Chaloupek et al. (Hg.)(2005): Sisyphus als Optimist. Versuche zur zeitgenössischen politischen Ökonomie. In Memoriam Egon Matzner, Hamburg: 189–202
  • Wider die Privatisierung öffentlicher Güter oder: Warum die soziale Demokratie das erste Opfer der Privatisierung wird, in: Die Privatisierung der Welt. Hintergründe, Folgen, Gegenstrategien. Reader des wissenschaftlichen Beirats von Attac (2004), Koordination: Jörg Huffschmid, Hamburg: 79–94
  • Neoliberale Globalisierung und globaler Krieg, in. Blätter für deutsche und internationale Politik, H. 1 (2004): 47–57