Prof. Dr. Berit Adam

FB Allgemeine Verwaltung

Professur für Öffentliches Management mit dem Schwerpunkt Controlling und Finanzmanagement im öffentlichen Sektor

Professorin, Prodekanin des Fachbereichs Allgemeine Verwaltung


T: +49 (0)30 30877-2666


Besucheradresse

Campus Lichtenberg

Haus 1

Raum 1.1039

Alt Friedrichsfelde 60

10315 Berlin


Postanschrift

 

 

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Campus Lichtenberg

Alt-Friedrichsfelde 60

10315 Berlin

 

 

 




Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang
  • Seit 09/2008 Professorin an der HWR Berlin
  • 01/2004 – 08/2008 Freiberufliche Beraterin bei diversen kommunalen Gebietskörperschaften in mehreren Bundesländern im Rahmen der Umstellung von der Kameralistik auf die Doppik sowie Durchführung von Schulungen und Seminaren für Projektteams, Arbeitsgruppen, Mitarbeiter von Rechnungsprüfungsämtern sowie für Gemeindevertreter
  • 08/2005 – 03/2006 Erstellung einer Eröffnungsbilanz für den Bund; Projektleiterin eines internen Projektes der Deloitte & Touche GmbH zur Erstellung einer Eröffnungsbilanz für den Bund, Ergebnisse wurden veröffentlicht unter Dressler, S., Northoff, T. (Hrsg.): Die Bundesbilanz, München 2006
  • 01/2006 – 04/2007 Erstellung eines Berichtes für die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) zur Rechnungsprüfung im Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen: Prüfung von Eröffnungsbilanz und Jahresabschluss (siehe auch unter Publikationen)
  • 10/2004 – 02/2005 Erstellung eines Gutachtens zum Übergang auf internationale Standards für das öffentliche Rechnungswesen (IPSAS) für die NATO AEW & C Programme Management Agency (NAPMA) in Zusammenarbeit mit der Deloitte Wirtschaftsprüfung Niederlande
  • 01/2003 – 09/2004 Begleitung des niedersächsischen Pilotprojektes der Stadt Uelzen zur Umstellung von der Kameralistik auf die Doppik (zusammen mit Prof. Dr. Klaus Lüder und Dr. Christiane Behm), Erstellung der Projektdokumentation
  • 12/2003 Promotion an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer (DHV Speyer), Titel der Arbeit: "Internationale Rechnungslegungsstandards für die öffentliche Verwaltung (IPSAS): Eine kritische Analyse unter besonderer Berücksichtigung ihrer Anwendbarkeit in Deutschland", bei Prof. em. Dr. Dr. h.c. Klaus Lüder
  • 10/2001 -10/2003 Projektkoordinatorin bei PriceWaterhouseCoopers Deutsche Revision im Rahmen des komparativen europäischen Forschungsprojektes "Reforming governmental accounting and budgeting in Europe" unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus Lüder und Prof. Dr. Rowan Jones; Ko-Autorin der im Rahmen dieses Projektes erstellten Studie über das öffentliche Haushalts- und Rechnungswesen auf allen Ebenen von Gebietskörperschaften in Deutschland (zusammen mit Prof. Dr. Dietrich Budäus und Dr. Christiane Behm)
  • 09/2000 - 09/2001 Wissenschaftliche Assistentin an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Lehrstuhl für Wirtschaftliche Staatswissenschaften, insbes. Finanzwirtschaft und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre bei Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Lüder
  • 1995 – 2000 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und der London School of Economics and Political Sciences

 

Praxisschwerpunkte
  • Beratung von Gebietskörperschaften und anderen öffentlichen Institutionen bei der Umstellung auf das ressourcenverbrauchsorientierte Haushalts- und Rechnungswesen
  • Anpassung des Rechnungssystems an Internationale Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (IPSAS)

 

Kontakte

 

Mitglied im Comparative International Governmental Accounting Research (CIGAR), nähere Informationen unter www.cigar-network.net

 

Expertin/ Experte für
  • Öffentliches Haushalts- und Rechnungswesen auf Bund-, Länder und kommunaler Ebene
  • Internationale Rechnungslegung der öffentlichen Verwaltung (IPSAS)
  • Europäische Rechnungslegung für den öffentlichen Sektor (EPSAS)

 

Schwerpunkte in der Lehre
  • Öffentliches Rechnungswesen
  • Bilanzierung im privaten und öffentlichen Sektor
  • Öffentliche Buchführung

 

Forschungsprojekte und -gebiete

 

Internationale Rechnungslegungsstandards für die öffentliche Verwaltung (IPSAS)

 

Ausgewählte, aktuelle Publikationen
  • Die Bilanzierung von Krediten zu Vorzugskonditionen („concessionary loans“) bei Anwendung von IPSAS und HGB im Vergleich (zusammen mit Tobias Schmalzhaf), voraussichtliche Veröffentlichung in: der gemeindehaushalt, Heft 1/2016
  • Wann und in welcher Höhe sollte der Staat seine Verpflichtungen aus Transferleistungen erfassen?, erscheint in: WpG (vorauss. im Dezember 2015)
  • Mitarbeit im Rahmen der Arbeitsgruppe zur Erarbeitung des KGSt-Berichts 14/2015: Internationale Rechnungslegungsstandards und ihre Anwendung in Kommunen, Köln 2015
  • Praxishandbuch IPSAS: Anwendungsorientierte Kommentierung der International Public Sector Accounting Standards (IPSAS) (Hrsg.), Berlin 2015
  • EPSAS – Ein geeignetes Instrument für eine verbesserte Haushaltsüberwachung? (zus. mit Christina Schaefer), in: Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2015, Berlin 2015
  • Gutachten zu Abweichungen der IPSAS/EPSAS von kommunalem Haushaltsrecht und Einschätzung des Umstellungsaufwands, abrufbar unter https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/79_Nachhaltige_Finanzen/Stellungnahme_AbweichungIPSAS-EPSAS.pdf
  • EPSAS – wichtiger Beitrag zur Verbesserung kommunaler Steuerung oder Hybris der EU? (gemeinsam mit Günter Tebbe), in_ Analysen und Konzepte aus dem Programm „LebensWerte Kommune“, Ausgabe 2/2014
  • Positionspapier „European Public Sector Accounting Standards: Möglichkeiten und Grenzen der Harmonisierung des öffentlichen Rechnungswesens in der Europäischen Union“ (zusammen mit Klaus Lüder und Mark Fudalla), in: der gemeindehaushalt 08/2014, 115. Jg., S. 178-180
  • Einführung in IPSAS: Grundlagen und Fallstudie, Erich-Schmidt-Verlag, Berlin 2013