Möglichkeiten zur Promotion an der HWR Berlin

Individualpromotionen

Die individuelle Promotion bei Professor/innen an einer Universität ist noch immer der übliche Weg zu promovieren. An der HWR Berlin werden zahlreiche Promotionsvorhaben betreut, an denen Professoren/innen der Hochschule als Gutachter beteiligt sind.

Der Weg zu einer Promotionszulassung verläuft wie folgt:

Themenfindung

Am Anfang eines Promotionsvorhabens stellt die Wahl und die wissenschaftliche Eingrenzung des Themas die wichtigste Phase dar. Das Thema muss eine tragfähige Fragestellung beinhalten, die eine wissenschaftliche Qualifikation durch eine eigene Forschungsleistung nachweisen kann. Fachlich qualifizierte Professor/innen der HWR Berlin können bei der Themenfindung beraten und bei der Suche nach einer geeigneten Betreuung an einer Universität behilflich sein.

 

Zusage zur Betreuung

Für eine Promotion muss der/die Doktorand/in die Zusage eines Professors/in einer Universität haben. Bei der Suche bietet die HWR Berlin ihren Absolventen/innen Unterstützung an.

 

Zulassung zur Promotion

In der Regel muss eine Bewerbung beim zuständigen Fachbereich der Universität eingereicht werden. Die Modalitäten für die Zulassung zur Promotion sind an den einzelnen Universitäten unterschiedlich. Meist muss die Zusage des Betreuers, ein Exposé und ein Zeitplan für die Anmeldung der Dissertation eingereicht werden. Auskunft hierzu geben die Promotionsordnungen der einzelnen Fachbereiche.

Finanzierung einer Promotion

Fast alle Stipendienanbieter vergeben auch Stipendien für Promotionen. Bei der Suche nach einem geeigneten Stipendienanbieter gibt der Stipendienlotse des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wertvolle Hilfestellung. Die Datenbank bietet Informationen auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten für Dissertationen.

Angebote für strukturierte Promotionsprogramme in Berlin

Ein neues Internetportal bietet einen Überblick über sämtliche strukturierte Promotionsprogramme in der Berliner Region. Auf der englischsprachigen Webseite www.doctoral-programs.de können Nachwuchswissenschaftler/innen gezielt in mehr als 100 Angeboten nach passenden Programmen in ihren Fachgebieten suchen. Das Portal ist eine gemeinsame Initiative der Berliner Universitäten, der Universität Potsdam und der Einstein Stiftung Berlin. Die gedruckte Version der Informationsbroschüre „Doctoral Programs in Berlin“ ist bei der Einstein Stiftung Berlin erhältlich oder digital unter: www.einsteinfoundation.de