HWR Berlin Forschung beim Nomos-Verlag

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin führt die Schriftenreihe "HWR Berlin Forschung", die seit 2015 beim Nomos-Verlag erscheint.

 

Die wirtschafts- und sozialwissenschaftlich ausgerichtete Reihe soll die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeiten der Hochschule sichtbar machen und der Abbildung des Profils der HWR Berlin dienen. Forschungsergebnisse aus allen Bereichen der Hochschule sollen in dieser Buchreihe einer breiten wissenschaftlichen Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

 

Die Publikationen in dieser Veröffentlichungsreihe sind über den Buchhandel zu beziehen.


Grundsätze zur Schriftreihe "HWR Berlin Forschung"

Die wissenschaftliche Verantwortung trägt die HWR Berlin. Das umfasst die Planung, die Auswahl der Titel und die inhaltliche Gestaltung der Reihe. Der Herausgeberkreis, der von der Hochschulleitung benannt wird, übernimmt für die Hochschule diese Funktion - letztlich und in Streitfragen entscheidet der Präsident/ die Präsidentin.

 

In der HWR-Buchreihe werden Veröffentlichungen publiziert, an deren Entstehung Mitglieder der HWR Berlin maßgeblich beteiligt sind. Dies können Monographien einzelner Autor/innen sein, Bücher mit Co-Autor/innen, Sammelbände, Aufsatzsammlungen etc. Die Bücher können im Kontext von Forschungsprojekten, Abschlussarbeiten, Tagungen, Konferenzen, als Ergebnis der Arbeit von Instituten etc. entstanden sein. Sowohl deutsch- als auch englischsprachige Titel sind möglich.

 

Die Herausgeber/innen der Reihe verstehen sich als verantwortlich für eine hohe wissenschaftliche Qualität der veröffentlichten Werke. Sie beraten Interessierte und wirken mit bei der Planung der Reihe, der Gewinnung von Manuskripten, der Titelauswahl und der inhaltlichen Gestaltung der Reihe.

 

Manuskripte, die zur Veröffentlichung vorgesehen sind, können jederzeit bei den Herausgeber/innen eingereicht werden. Der Herausgeberkreis entscheidet, ob das Manuskript zur weiteren Begutachtung angenommen wird. Für jedes Manuskript bestimmen die Herausgeber/innen eine verantwortliche Person aus ihrem Kreis, die die Absprachen mit dem Verlag über den Begutachtungs- und Überarbeitungsprozess trifft.

 

Der Verlag berät die Herausgeber/innen hinsichtlich der Reihenplanung und der Titelauswahl; an der inhaltlichen Gestaltung eines einzelnen Titels wirkt der Verlag durch sein Lektorat mit. Dem Lektorat werden für die Reihe in Aussicht genommene Manuskripte möglichst frühzeitig zur Einsicht­nahme überlassen. Der Verlag kann die Veröffentlichung eines für die Reihe vorge­sehenen Manuskripts ausschließlich dann ablehnen, wenn ihm oder seinen übrigen Autor/innen aus der Publikation gravierende wirtschaftliche oder wissen­schaftliche Nachteile entstünden; er hat im Zweifel den Nachweis darüber zu erbrin­gen, dass befürchtete Nachteile gravierend sind.

 

Die Herausgeber/innen werden auf der Titelinnenseite jedes Bandes – ebenso wie der/die verantwortliche Herausgeber/in – genannt.


Der Herausgeberkreis

Prof. Dr. Christoph Dörrenbächer
Prof. Dr. Marianne Egger de Campo
Prof. Dr. Wolfgang Kühnel
Prof. Dr. Olaf Resch

Ansprechpartnerin im Forschungsreferat

Nergiz Yilmaz-Khan
Tel. +49 (0)30 30877-1216

Seit 1978 wird die Veröffentlichungsreihe der HWR Berlin Forschung herausgegeben. Auflagen die bis 2010 erschienen sind finden Sie in unserem Archiv.