Kommission zur Untersuchung wissenschaftlichen Fehlverhaltens

Wissenschaftliches Fehlverhalten liegt vor, wenn in einem wissenschaftserheblichen Zusammenhang bewusst oder grob fahrlässig Falschangaben gemacht werden, geistiges Eigentum anderer verletzt oder sonst wie deren Forschungstätigkeit beeinträchtigt wird. Entscheidend sind jeweils die Umstände des Einzelfalles. Nähere Informationen hierzu gibt die Richtlinie zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.


Mitglieder der Kommission

Diese Kommission steht in engem Zusammenhang mit der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs (FNK). Die/der Vorsitzende der FNK der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin nimmt die Aufgaben einer Ombudsperson wahr. Die Kommission wird auf Antrag der Ombudsperson oder eines ihrer Mitglieder aktiv.

  • Prof. Dr. Beate Jochimsen (FB1)
  • Prof. Wolfgang Schneider (FB4)
  • Prof. Dr. Kerstin Wüstner (FB3)