BWL / Spedition und Logistik

Deutschland ist aufgrund seiner zentraleuropäischen Lage ein Standort, dessen logistische Wertigkeit im Zuge der Globalisierung in den kommenden Jahren weiter steigen wird. Dem Logistikstandort Berlin kommt hierbei ganz aktuell im Zusammenhang mit der Integration von Mittel- und Osteuropa eine besondere Schlüsselposition zu.

 

Seit 2010 bietet der duale Fachbereich der HWR Berlin einen internationalen Kurs „Business Administration – Logistics and Transportation“ mit Unterrichtssprache Englisch an.

Dieser internationale Kurs wendet sich vor allem an deutsche und ausländische Studierende, deren Unternehmen international tätig sind. Der nächste internationale Kurs startet im Oktober 2017.

 

Der Bachelor-Studiengang BWL – Spedition und Logistik des Fachbereichs Duales Studium der HWR Berlin orientiert sich bei der Ausbildung an den Anforderungen der verladenden Wirtschaft (Industrie/Handel) und der Dienstleistungsbranche für allgemein betriebswirtschaftlich und logistisch ausgebildeten Managementnachwuchs. Der Studiengang bietet eine umfassende und vielseitige Ausbildung in diesem Bereich. Dies spiegelt sich im aktuellen Lehrangebot und durch die enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft wider.

 

Ziel des Studiums ist die Vermittlung betriebswirtschaftlicher Grundlagen und Techniken mit branchenaktueller logistischer, insbesondere verkehrsbetrieblicher und speditioneller Ausrichtung.


Eckdaten

Fachbereich Fachbereich Duales Studium
Abschluss Bachelor of Arts
Form duales Vollzeitstudium
Beginn immer zum 01.10.
Studiendauer 6 Semester
Studienplätze 60
Noch freie Plätze für den Studienbeginn im Oktober 2016.
Akkreditierung Der Studiengang ist von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS e. V.) erfolgreich akkreditiert und als Intensivstudium mit 210 Leistungspunkten bewertet worden.

Seitenanfang


Berufsfelder

Das Studium qualifiziert zur Übernahme von kaufmännischen bzw. allgemeinen Führungsaufgaben in:

  • Logistik-Dienstleistungsunternehmen (Speditionen, KEP-Dienstleistern, Bahn-, und Luftverkehrsgesellschaften, Binnen- und Seehafenbetriebe, Reedereien der Binnen- und Seeschiffahrt etc.),
  • Recycling- und Entsorgungsunternehmen,
  • Beratungsunternehmen in den Bereichen Logistik, Lager, Transport und Umweltmanagement,
  • Industrie- und Handelsunternehmen mit logistischen Aufgabenstellungen.

Auf die internationale Ausrichtung der Logistik im Allgemeinen und von Logistikdienstleistungsunternehmen im Besonderen sind die Absolventen/innen des dualen Studiengangs durch die in das Studium integrierte Vertiefung zweier Fremdsprachen mit wirtschaftlicher Akzentuierung ideal vorbereitet.

 

Die starke Kundenorientierung logistischer Dienstleister führt relativ schnell zu größerer Verantwortung und eröffnet bei entsprechendem Engagement besondere Aufstiegschancen.

 

Der Einstieg in die Praxis erfolgt bereits während des Studiums durch die Mitarbeit in Fachabteilungen und an Projekten. Damit steht der Absolvent oder die Absolventin nach Ende des Studiums ohne lange Einarbeitungszeiten sofort für den operativen Einsatz im Unternehmen zur Verfügung.

Seitenanfang


Studienaufbau

Inhaltliche Schwerpunkte des Studiengangs sind neben den allgemeinen Fächern eines betriebswirtschaftlichen Studiums (BWL, VWL, Rechnungswesen, Recht usw.):

  • Logistik, Spedition und Lagerwirtschaft,
  • internationale Güterverkehrswirtschaft und Logistikdienstleistungsmarkt,
  • Verkehrsgeografie und Verkehrspolitik,
  • Operative und strategische Logistikplanung,
  • Logistikcontrolling und Supply-Chain-Monitoring,
  • Versicherungswesen, Verkehrs- und Zollrecht,
  • Qualitäts- und Entsorgungsmanagement,
  • Informations- und Kommunikationssysteme.

Auf die spezifischen Anforderungen, die sich für die Logistik aus der Globalisierung ergeben, werden die Studierenden durch die besondere Berücksichtigung internationaler Aspekte in den Fachinhalten und die integrierte Fremdsprachenausbildung mit wirtschaftlicher Akzentuierung ideal vorbereitet.

Unterrichtssprachen deutsch und ausgewählte Veranstaltungen in englisch
Studienorte Berlin und Einsatzort/e des ausbildenden Unternehmens
Auslandsstudium/-semester Auslandsaufenthalte im 5. Theoriesemester sowie in den Praxiszeiten möglich
Praxissemester Duales Studium bedeutet regelmäßiger Wechsel von Studien- und Praxisphasen
Kooperation Beim dualen Studium haben alle Studierenden ein Ausbildungsverhältnis mit einem geeigneten

Seitenanfang


Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur bzw. Fachhochschulreife) oder beruflich Qualifizierte (gemäß §11 BerlHG)
  • Ausbildungsvertrag mit geeignetem Unternehmen

Bewerbungszeitraum

  • Bewerbungsfristen werden von den Praxispartnern bestimmt
  • Zulassung an der Hochschule für alle Bewerber/innen laufend
  • keine Einschreibfrist

Kriterien für die Auswahl / Eignungstests

Die beim dualen Studium kooperierenden Partnerbetriebe wählen geeignete Bewerber/innen aus, denen sie den erforderlichen Ausbildungsvertrag anbieten. Die Hochschule führt bei dualen Studiengängen keine Auswahlverfahren durch.

Seitenanfang


Gebühren und Förderung

Studiengebühr keine
Semesterbeitrag Siehe aktueller
Studienförderung evtl. Förderung über BAföG

Seitenanfang


Partnerunternehmen

 
 
 

Ansprechpartner

Fachleiter

Prof. Hendrik Wildebrand
Tel. +49 (0)30 30877-2280
hendrik.wildebrand(at)hwr-berlin.de

Assistentin des Fachleiters

Joana Latorre
Tel. +49 (0)30 30877-2282
joana.latorre(at)hwr-berlin.de

Fachrichtungsbüro

Beate Jung
Tel. +49 (0)30 30877-2281
beate.jung(at)hwr-berlin.de

Fax: +49 (0)30 30877-2289

 

Persönliche Beratung für duale Studiengänge

Diana Jurgec

studienberatung.dual(at)hwr-berlin.de

 

Sprech- und Öffnungszeiten

Do 15.00–17.00 Uhr

Campus Lichtenberg

Haus 5, Raum 54003

 

Telefonische Studienberatung

Tel.: +49 (0)30 30877-2000

Do 14.00–15.00 Uhr

 

Zentrale Studienberatung

 
 
 

 
 

Business Administration – Logistics and Transportation