Home >  Hartmut Aden > Publikationen    

Publikationen

Bücher

Polizeipolitik in Europa. Eine interdisziplinäre Studie über die Polizeiarbeit in Europa am Beispiel Deutschlands, Frankreichs und der Niederlande, Opladen/Wiesbaden (Westdeutscher Verlag) 1998 (469 Seiten).  

 

Umweltpolitik, Wiesbaden (Verlag für Sozialwissenschaften), Reihe „Elemente der Politik“, 2012 (127 Seiten).

 

 

 

Herausgebertätigkeit

1. Herrschaftstheorien und Herrschaftsphänomene; mit Beiträgen von Joachim Beerhorst, Stefan Breuer, Ulrich Ehricke, Christiane Lemke, Hans J. Lietzmann, Otwin Massing, Wolf-Dieter Narr, Peter Nahamowitz, Wilfried Röhrich, Bernd Röttger, Rainer Wolf, Rüdiger Voigt und Hartmut Aden, Wiesbaden (Verlag für Sozialwissenschaften) 2004 (298 Seiten).

 

2. Police Cooperation in the European Union under the Treaty of Lisbon - Opportunities and Limitations, mit Beiträgen von Jan Philipp Albrecht, Karsten Behn,  Ludo Block, Gertjan Boulet, Monica den Boer, Olivier Cahn, Cyrille Fijnaut, Laura Füger, Mario Gruschinske, Daniela Heid,  Paul de Hert, Nathalie Hirschmann, Hans-Gerd Jaschke, Daniela Kietz, Wilhelm Knelangen, Michael Niemeier, Bettina Rauch-Schulz, Peter Schaar, Funda Tekin und Hartmut Aden, Baden-Baden (Nomos Verlag, Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische Integration, Bd. 83) 2015 (266 Seiten).

 

 

Wissenschaftliche Zeitschriftenaufsätze und Buchbeiträge

81. Der zu schützende Staat? Kritik der Aufgabendefinition von Polizei und Verfassungsschutz in Deutschland und Perspektiven eines Paradigmenwechsels, in: Jens Puschke & Tobias Singelnstein (Hg.), Der Staat und die Sicherheitsgesellschaft, Wiesbaden (Springer VS) 2018, S. 149-167.

 

80. Europäisierung der Polizeiarbeit - ein Sonderfall im europäischen Verwaltungsraum?, in: Christoph Kopke & Wolfgang Kühnel (Hg.), Demokratie, Freiheit und Sicherheit. Festschrift zum 65. Geburtstag von Hans Gerd Jaschke, Baden-Baden (Nomos) 2017, S. 241-253.

 

79. Police governance and parliamentary police oversight in Germany, in: Aguja, Mario J. & Born, Hans (eds.), The Role of Parliament in Police Governance: Lessons Learned from Asia and Europe, Geneva (The Geneva Centre for the Democratic Control of Armed Forces, DCAF) 2017, S. 121-145 (auch online; Online-Ausgabe des gesamten Buches).

 

78. (zus. mit Prof. Dr. Bernhard Frevel) Policing metropolises in a system of cooperative federalism: Berlin as the German capital and a city-state compared to Cologne as the biggest city in North Rhine-Westphalia, in: Elke Devroe, Adam Edwards & Paul Ponsaers (eds.), Policing European Metropolises, London (Routledge) 2017, S. 229-248.

 

77. Wie beeinflusst der Gerichtshof der EU die Politik öffentlicher Sicherheit? Mehr Freiheit oder mehr Sicherheit?, in: Britta Rehder & Ingrid Schneider (Hg.), Gerichtsverbünde, Grundrechte und Politikfelder in Europa, Baden-Baden (Nomos) 2016, S. 233-258.

 

76. Die Beteiligung von Bürgerrechtsverbänden an Gerichtsverfahren – Politisierung von Rechtsfragen oder Entpolitisierung durch Verrechtlichung?, in: Michael Plöse, Thomas Fritsche,
Michael Kuhn & Sven Lüders (Hg.), „Worüber reden wir eigentlich?“ Festgabe für Rosemarie Will, Berlin: Humanistische Union 2016, S. 556-565.

 

75. The Role of Trust for the Exchange of Police Information in the European Multi-level System, in: Jacqueline Ross & Thierry Delpeuch (Hg.), Comparing the Democratic Governance of Police Intelligence. New Models of Participation and Expertise in the United States and Europe, Cheltenham, UK (Edward Elgar Publishing) 2016, S. 322-34

 

74. Accountability problems in public private partnerships and legal solutions in a guarantor state, in: Oesten Baller (Hg.), Public Private Partnership in Germany and Tunisia, Berlin (Berliner Wissenschaftsverlag) 2016, S. 79-88

 

73. Demonstrationen vor Flüchtlingsunterkünften – die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu Heidenau, in: Vorgänge 2016, Nr. 214 (55. Jg., Nr. 2), S. 105-110 (auch online).

 

72. Independent Police Oversight: Learning from International Comparison, in: Catharina Vogt & Joachim Kersten (Hg.), Strengthening Democratic Processes: Police Oversight through Restorative Justice with a Special Focus on Austria, Hungary and Germany, Frankfurt/Main (Verlag für Polizeiwissenschaft), 2016, S. 15-33.

 

71. Versammlungsfreiheit – zehn Jahre nach der Föderalismusreform. Entwicklungstrends und verpasste Chancen, in Vorgänge 2016, Nr. 213 (55. Jg., Nr. 1), S. 7-18 (auch online).

 

70. Ausweitung des Strafrechts durch europäische Vorgaben, in: Vorgänge 2015, Nr. 212 (54. Jg., Nr. 4), S. 20-28 (auch online).

 

69. Nachrichtendienste - ein Fremdkörper in der Demokratie? Lehren aus den Skandalen um NSU und NSA, in: Politikum 2015 (1. Jg., Nr. 4), S. 54-62.

 

68. Datenschutzkontrolle auf Bundesebene – unabhängiger und effektiver?, in: Vorgänge 2015, Nr. 210/211, (54. Jg., Nr. 2-3), S. 245-250 (auch online).

 

67. European Law and German Administrative Tradition, in: Oesten Baller/Janusz Orlowski (Hg.), Administrative Traditions in Poland and Germany: Similarities and Differences, Berlin (Berliner Wissenschaftsverlag) 2015, S. 19-30.

 

66. Polizei-Beschwerdestellen – von den USA lernen?, in: Rafael Behr/Bernhard Frevel (Hg.), Die kritisierte Polizei, Empirische Polizeiforschung XVII, Frankfurt/Main (Verlag für Polizeiwissenschaft) 2015, S. 125-141

 

65. The European Court of Auditors and its Relationship with National Independent Audit Institutions – the Evolving Audit Function in the EU Multilevel System, in: Michael W. Bauer/Jarle Trondal (Hg.), The Palgrave Handbook of the European Administrative System, Basingstoke: Palgrave Macmillan 2015, S. 313-326.

 

64. Police information sharing and data protection in the European Union before and after the Treaty of Lisbon, in: Hartmut Aden (Hg.), Police Cooperation in the European Union under the Treaty of Lisbon – Opportunities and Limitations, Baden-Baden (Nomos, Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische Integration, Band 83) 2015, S. 209-216.

 

63. Police Cooperation under the Treaty of Lisbon – Continuity and innovation, in: Hartmut Aden (Hg.), Police Cooperation in the European Union under the Treaty of Lisbon – Opportunities and Limitations, Baden-Baden (Nomos, Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische Integration, Band 83) 2015, S. 15-22.

 

62. (zusammen mit Dr. Evelien De Pauw): Policing Berlin. Van vroeger (ten tijde van het Ijzeren Gordijn) tot nu (als nieuwe Duitse hoofdstad en geglobaliseerde metropool), in: Orde van de Dag 2014 (Nr. 68 = Heft 4/2014), S. 16-26.

 

61. (zusammen mit Dr. Evelien de Pauw) Policing Berlin: from separation by the “iron curtain” to the new German capital and a globalised city, in: European Journal of Policing Studies 2014 (vol. 2, no. 1), S. 355-371 (Auszug/erste Seite online).

 

60. Koordination und Koordinationsprobleme im ambivalenten Nebeneinander: Der polizeiliche Informationsaustausch im EU-Mehrebenensystem, in: der moderne staat, Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management 2014 (7. Jg., Nr. 1), S. 55-73 (auch online).

59. Wer ist Koch, wer ist Kellner? – Polizei und Politik im europäischen Mehrebenensystem, in: Bernhard Frevel/Hermann Groß (Hg.), Polizei und Politik, Empirische Polizeiforschung XVII, Frankfurt/Main (Verlag für Polizeiwissenschaft) 2014, S. 114-127.

58. Einflussnahme oder Entpolitisierung? Menschen- und Bürgerrechtsorganisationen als Akteure der Sicherheitskultur, in: Hans-Jürgen Lange/Michaela Wendekamm/Christian Endreß (Hg.), Dimensionen der Sicherheitskultur, Wiesbaden (Springer VS) 2014, S. 235-250.

 

57. Polizeibeauftragte und Beschwerdestellen in Deutschland. Erfolgsbedingungen und neue Trends in den Ländern, in: Vorgänge 2013 (erschienen 2014), Nr. 204 (= 52. Jg., Nr. 4), S. 10-20 (auch online).

 

56. Wer soll das bezahlen? - Grundrechte begrenzen die Heranziehung von Verursachern für den Ausgleich von Polizeikosten, in: Fredrik Roggan/Dörte Busch (Hg.), Das Recht in guter Verfassung? Festschrift für Martin Kutscha, Baden-Baden (Nomos Verlag) 2013, S. 245-256.

 

55. Eine alternative Polizeipolitik in Europa: Herausforderungen und Entwicklungsperspektiven, in: Jan-Philipp Albrecht (Hg.), Wege zu einer alternativen Sicherheitspolitik, Brüssel (Die Grünen/Freie Europäische Allianz im Europäischen Parlament) 2013, S. 12-23 (auch online).

 

54. „Sichere“ versus „unsichere“ Ökonomie? Probleme und Kosten weltweiter und europäischer Terrorlisten, in: Daniela Klimke/Aldo Legnaro (Hg.), Politische Ökonomie und Sicherheit, Weinheim (Beltz Juventa Verlag) 2013, S. 260-285.

 

53. Polizei und das Recht: Stressquelle oder Stressvermeidung?, in: Rainer Prätorius/Lena Lehmann (Hg.), Polizei unter Stress?, Frankfurt/Main (Verlag für Polizeiwissenschaft) 2013, S. 15-34.

52. Die EU-Innen- und Strafjustizpolitik auf dem Prüfstand des Bundesverfassungsgerichts: Grundrechtsschutz, ausgeblendete Exekutivdominanz und Wettbewerb zwischen Gerichten, in: Roland Lhotta/Jörn Ketelhut/Helmar Schöne (Hg.), Das Lissabon-Urteil. Staat, Demokratie und europäische Integration im "verfassten politischen Primärraum", Wiesbaden (Springer VS) 2013, S. 137-158.

 

51. Haushalt und Finanzierung der EU, in: Florian T. Furtak/Bernd Groß (Hg.), Lernziel Europa. Integrationsfelder und -prozesse, Frankfurt/Main (Lang) 2012, S. 141-162.

 

50. Polizeikennzeichnung - Konfliktlinien und Akteurskoalitionen in einer jahrzehntelangen Debatte, in: Thomas Ohlemacher/Jochen-Thomas Werner (Hg.), Empirische Polizeiforschung XIV: Polizei und Gewalt. Interdisziplinäre Analysen zu Gewalt gegen und durch Polizeibeamte, Frankfurt/Main (Verlag für Polizeiwissenschaft) 2012, S. 143-157.

 

49. Die Kennzeichnung von Polizeibediensteten, in: Die Polizei 2010 (Heft 12), S. 347-352.

 

48. Die EU-Haushaltspolitik, in: Olaf Leiße (Hg.), Governance in Europa – Politikformen im Mehrebenensystem, Berlin (Logos Verlag) 2010, S. 9-27.

 

47. Transnationales Recht als Thema fragmentierter Rechtswissenschaft(en), in: Rechtswissenschaft – Zeitschrift für rechtswissenschaftliche Forschung 2010 (1. Jg., Nr. 2), S. 212-217 (auch online).

 

46. Informal economy, illegal work and public policy, in: Joanna Shapland and Paul Ponsaers (eds.), The informal economy and connections with organised crime: the impact of national social and economic policies, Den Haag/The Hague, BJu Legal Publishers 2009, p. 23-40.

 

45. Problemdefinition und Agendagestaltung in der Kriminalpolitik, in: Hans-Jürgen Lange (Hg.), Kriminalpolitik, Wiesbaden (Verlag für Sozialwissenschaften), 2008, S. 121-136. 

 

44. Convergence of Policing Policies and Transnational Policing in Europe, in: Nick Larsen/Russell Smandych (eds.), Global Criminology and Criminal Justice, Current Issues and Perspectives, Peterborough, Ontario (Broadview Press) 2008, S. 195-208.  

 

43. (Zusammen mit Dr. Heiner Busch) Europäisierung des Rechts der Inneren Sicherheit, in: Fredrik Roggan/Martin Kutscha (Hg.), Handbuch zum Recht der Inneren Sicherheit, 2. Aufl., Berlin (Berliner Wissenschaftsverlag) 2006, S. 511-582.

 

42. Nationale, europäische und internationale Verrechtlichung in wechselseitiger Abhängigkeit – Mehrebenenrecht und Machtverschiebung zur Exekutive, in: Ruth Zimmerling/Michael Becker (Hg.), Politik und Recht, Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 36 (2006), Wiesbaden (Verlag für Sozialwissenschaften) 2006, S. 357-376. 

 

41. Vereinsverbote/Religionsprivileg, in: Hans-Jürgen Lange (Hg.), Wörterbuch zur Inneren Sicherheit, Wiesbaden (Verlag für Sozialwissenschaften) 2006, S. 348-351. 

 

40. Human rights before the Courts – Concurrence or complementary protection by the European Court of Human Rights, the European Court of Justice and by national constitutional courts?, in: Malte Brosig (Hg.), Human Rights in Europe – A fragmented Regime?, Frankfurt/Main (Lang) 2006, S. 57-66. 

 

39. Administrative Governance in the fields of EU police and judicial co-operation, in: Herwig C.H. Hofmann/ Alexander H. Türk (eds.), EU Adminstrative Governance, Cheltenham, UK (Edward Elgar) 2006, S. 341-360. 

 

38. Einfach oder komplex? Die rechtlichen Handlungsformen der europäischen Integration im Prozess der Konstitutionalisierung, in: Christiane Lemke/Jutta Joachim/Ines Katenhusen (Hg.), Konstitutionalisierung und Governance in der EU – Perspektiven einer europäischen Verfassung, Münster/Hamburg (Lit-Verlag) 2006, S. 111-137. 

37. Le possiblità  di riforma di un sistema di polizia semi(de)centralizzato, in: Dei delitti e delle pene 2002 (IX. Jg., Nr. 1-2-3, erschienen 2005), S. 145-157.

 

36. Contributions to: Hugh Compston (ed.), Handbook of Public Policy in Europe: Britain, France and Germany, Basingstoke (Palgrave/Macmillan) 2004: (1) Policing and Internal Security (with Mike Stephens, Bruno Domingo and Azilis Maguer), S. 39-48;

(2) Judicial Policy (with Mike Stephens and Stéphane Cottin), S. 49-56;

(3) Environmental Policy (with Graeme Hayes and Andrew Flynn), S. 265-274.

 

35. Fédéralisme et sécurité publique : Spécificité des politiques de sécurité en Allemagne, in: Sebastian Roché (Hg.), Réformer la police et la sécurité : Les nouvelles tendances en Europe et aux États-Unis, Paris (Odile Jakob) 2004, S. 169-187. 

 

34. Frankreich, in: Wolfgang Gieler/Dietmar Fricke (Hg.), Handbuch Europäischer Migrationspolitiken. Die EU-Länder und die Beitrittskandidaten, Münster (Lit-Verlag) 2004, S. 61-71. 

 

33. Herrschaft und Wissen, in: Hartmut Aden (Hg.), Herrschaftstheorien und Herrschaftsphänomene, Wiesbaden (Verlag für Sozialwissenschaften) 2004, S. 55-70. 

 

32. Herrschaftstheorien und Herrschaftsphänomene – Governance und Herrschaftskritik, in: Hartmut Aden (Hg.), Herrschaftstheorien und Herrschaftsphänomene, Wiesbaden (Verlag für Sozialwissenschaften) 2004, S. 9-22.

 

31. Der Zufall und andere „Themenmacher“ - Problemdefinition und Agendagestaltung in der Kriminal­politik, in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 2003 (86. Jahrgang, Nr. 2), S. 105-116.   

 

30. Les effets au niveau national et régional de la coopération internationale des polices : un système spécifique de multi-level governance, in: Cultures & Conflits Nr. 48 (= 1/2003) S. 15-32 (auch online).

 

29. Ist das deutsche Polizeisystem unreformierbar? Strukturelle Reformhindernisse in einem halb(de)zentralisierten Polizeisystem, in: Vorgänge Nr. 161 (2003) (42. Jg., Heft 1), S. 114-122. 

 

28. Frankreich, in: Wolfgang Gieler (Hg.), Handbuch der Ausländer- und Zuwanderungspolitik, Münster (Lit-Verlag) 2003, S. 163-171. 

 

27. Polizeiliche Zusammenarbeit in Europa, in: Humanistische Union (Hg.)/ Nils Leopold/Sebastian Schiek (Redaktion), Innere Sicherheit als Gefahr, Berlin (Schriften der Humanistischen Union, Nr. 23) 2003, S. 140-150. 

 

26. Polizeinahe Fachzeitschriften - Formen und Grenzen des Einflusses auf polizeiliche Deutungsmuster und politische Entscheidungsprozesse, in: Hans-Jürgen Lange (Hg.), Die Polizei der Gesellschaft. Zur Soziologie der Inneren Sicherheit, Opladen (Leske + Budrich) 2003, S. 357-373. 

 

25. El Estado protector, movilización de nuevos actores y repliegue seguritario. Las políticas preventivas y de seguridad en Alemania, in: Revista Catalana de Seguretat Pública, Nr. 11 (2002) (numéro especial: Políticas de seguridad y prevención en Europa durante los años noventa, S. 125-150 (auch online). 

24. Preventing Crime, Mobilizing new Actors and Tendencies towards a repressive Roll-Back: German Security and Crime Prevention Policies in the 1990s, in: Patrick Hebberecht/Dominique Duprez (eds.), The Security and Prevention Policies in Europe, Brussels, (VUB Brussels University Press) 2002, S. 133-162 (vom Autor aus dem Französischen ins Englische übersetzte, erweiterte und aktualisierte Fassung). 

 

23. Online-Demokratie: Verfassungsrechtliche Möglichkeiten und Grenzen, in: Kritische Justiz 2002 (35. Jg., Nr. 4), S. 398-410 (auch online). 

 

22. Die Auswahl der normsetzenden Institutionen im Prozess der Globalisierung des Rechts. Organisierte Kriminalität und Klimawandel als Beispiele für Modethemen bei der internationalen Normsetzung, in: Peter Nahamowitz/Rüdiger Voigt (Hg.), Globalisierung des Rechts II: Internationale Organisationen und Regelungsbereiche, Baden-Baden (Nomos) 2002, S. 281-318. 

 

21. L'Etat protecteur, mobilisation de nouveaux acteurs et repli sécuritaire: Les politiques de sécurité et de prévention en Allemagne dans les années 1990, in: Déviance et Société 2001 (25. Jahrgang, Nr. 4 = Numéro spécial thématique: Les politiques de sécurité et de prévention en Europe, édité par Dominique Duprez et Patrick Hebberecht), S. 459-477 (auch online).

 

20. Die Übermittlung von personenbezogenen Informationen an wissenschaftliche Einrichtungen zwischen Forschungsfreiheit und informationeller Selbstbestimmung – Die Regelungen des StVÄG 1999 zur Nutzung von Strafakten für Forschungszwecke, in: Schriftenreihe der Polizei-Führungsakademie 2001 (Nr. 1), S. 147-162. 

 

19. Der Etat de droit der V. französischen Republik und seine Begrenzung durch große exekutive Handlungsspielräume, in: Deutsch-Französisches Institut/Lothar Albertin/Wolfgang Asholt/Hans Manfred Bock/Marieluise Christadler u.a. (Hg.), Frankreich-Jahrbuch 2001, Opladen (Leske + Budrich) 2001, S. 65-79.

 

18. Convergence of Policing Policies and Transnational Policing in Europe, in: European Journal of Crime, Criminal Law and Criminal Justice 2001 (Vol. 9, No. 2), S. 99-112 (auch online). 

 

17. (Zusammen mit Jochen Goerdeler) Konsequente Theorie-Praxis-Verzahnung in der juristischen Ausbildung: Ein Alternativvorschlag für die Ausbildungsreform, in: STUD.JUR 2001 (15. Jg., Nr. 2), S. 12-17. 

 

16. Die bürgerrechtlichen Kosten der Expo 2000. Halb öffentliche Räume als Grauzonen der Versammlungsfreiheit, in: Till Müller-Heidelberg/Ulrich Finckh/Bela Rogalla/Elke Steven (Hg.), Grundrechte-Report 2001, Reinbek bei Hamburg (Rowohlt/rororo) 2001, S. 103-106. 

 

15. Vollzug von Polizeigewahrsam in Käfigen, in: Till Müller-Heidelberg/Ulrich Finckh/Bela Rogalla/Elke Steven (Hg.), Grundrechte-Report 2001, Reinbek bei Hamburg (Rowohlt/rororo) 2001, S. 38-44. 

 

14. Les différentes formes d'intégration européenne et les effets de l'unification européenne : la sécurité intérieure et l'environnement, in: Centre de Recherches Sociologiques sur le Droit et les Institutions Pénales (CESDIP-UMR 2190), Normes, déviances, contrôle social. Nouveaux enjeux, nouvelles approches, Colloque international organisé à l'occasion du XXXème anniversaire du CESDIP, Paris, 14-16 octobre 1999.

 

13. Die Umsetzung Europäischer Umweltrichtlinien: Kommission und EuGH als Akteure der Implementationskontrolle, in: Zeitschrift für Rechtssoziologie 1999 (20. Jg., Nr. 2), S. 317-332.  

 

12. Aussichtsloser Reformversuch? Rahmenbedingungen für die Reformierbarkeit der juristischen Ausbildung, in: Forum Recht 1999 (Nr. 4), S. 130-134 (auch online).

 

11. Das Bundeskriminalamt. Intelligence-Zentrale oder Schaltstelle des bundesdeutschen Polizeisystems?, in: Bürgerrechte & Polizei/CILIP Nr. 62 (1/1999), S. 6-17 (auch online).

 

10. Europäische Polizeikooperation. Konstruktion und Wandel von Legitimationsfiguren, in: Ronald Hitzler/Helge Peters (Hg.), Inszenierung: Innere Sicherheit: Daten und Diskurse, Opladen (Leske + Budrich) 1998, S. 65-78.

 

9. Horizon Allemagne, in: Centre de Recherche, d’Information et de Documentation antiraciste (CRIDA) (Hg.), Rapport ’98, Panorama des actes racistes et de l'extrême droite en Europe, Paris 1998, S. 11-33.  

 

8. Wandel der formellen sozialen Kontrolle im Zeitalter der Informationsgesellschaft - darge­stellt am Beispiel der internationalen Polizeikooperation, in: Michael Zöller (Hg.), Informationsgesellschaft- von der organisierten Geborgenheit zur unerwarteten Selbständigkeit? (Veröffentlichungen der Hanns Martin Schleyer-Stiftung, Bd. 49), Köln (Bachem) 1997, S. 131-138.

 
7. Europol und „operative Ermittlungsmethoden“, in: Bürgerrechte & Polizei/CILIP Nr. 58 (3/1997), S. 65-69 (auch online).

 

6. Horizon Allemagne, in: Centre de Recherche, d'Information et de Documentation antiraciste (CRIDA) (éd.), Rapport 97, Racisme, extrême droite et antisémitisme en Europe, Paris 1996, S. 10-30. 

 

5. Horizon Allemagne, in: Centre de Recherche, d'Information et de Documentation antiraciste (CRIDA) (éd.), Rapport 96, Racisme, extrême droite et antisémitisme en Europe, Paris 1995, S. 7-24.

 

4. Nicht nur ein deutsches Problem - Rassismus in der französischen Polizei, in: Otto Diederichs (Hg.), "Hilfe Polizei", Fremdenfeindlichkeit bei Deutschlands Ordnungshütern, Berlin (Elefanten-Press) 1995, S. 77-83. 

 

3. Horizon Allemagne, in: Centre de Recherche, d'Information et de Documentation antiraciste (CRIDA) (éd.), Rapport 95, Racisme, extrême droite et antisémitisme en Europe, Paris 1994, S. 10-18. 

 

2. Rassistische Polizei in Frankreich? - Polizeiliches Einsatzverhalten und dessen Konsequen­zen, in: Bürgerrechte & Polizei/CILIP Nr. 44 (1/1993), S. 74-78 (auch online). 

 

1. L'Allemagne, in: L'Europe en chemise brune - Néo-fascistes, néo-nazis et national-populis­mes en Europe de l'Ouest depuis 1945 (ouvrage collectif), Paris (Reflex) 1992, S. 7-24; (teilweise nachgedruckt in: Ras l'front Nr. 9, décembre 1992, S. 12-13).  

 

 

 

 

Juristische Kommentierungen

- Kommentierung zu §§ 32a, 33a Bundespolizeigesetz (BPolG), in: Schenke, Wolf-Rüdiger/Graulich, Kurt/Ruthig, Josef (Hg.), Sicherheitsrecht des Bundes, München (C.H. Beck Verlag) 2014, S. 243-248 und S. 258-260.

 

 

- Kommentierung des Gesetzes über den Zugang von Polizei- und Strafverfolgungsbehörden sowie Nachrichtendiensten zum Visa-Informationssystem (VIS-Zugangsgesetz – VISZG), in: Schenke, Wolf-Rüdiger/Graulich, Kurt/Ruthig, Josef (Hg.), Sicherheitsrecht des Bundes, München (C.H. Beck Verlag) 2014, S. 967-981.

 

 

 

 

Buchrezensionen

1. Hans Bevers/Chantal Joubert, Politiële samenwerking in Europa. Een onderzoek naar de politie en haar bevoegdheden in Nederland, België, Luxemburg, Frankrijk en Duitsland, Arnhem/Antwerpen 1994, in: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 1994 (Bd. 54, Nr. 3-4), S. 1051-1054 (auch als Online-Publikation: www.zaoerv.de/54_1994/54_1994_3_4_s_1048_1102.pdf ).  

 

2. Heiner Busch, Grenzenlose Polizei? Neue Grenzen und polizeiliche Zusammenarbeit in Europa, Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 1995, in: Neue Kriminalpolitik 1995 (Nr. 3), S. 54.  

 

3. Gérard Noiriel, Die Tyrannei des Nationalen, Sozialgeschichte des Asylrechts in Europa, Lüneburg 1994, in: Kritische Justiz 1995 (28. Jahrgang, Nr. 3), S. 417f.  

 

4. Fredrik Roggan, Auf legalem Weg in einen Polizeistaat. Entwicklung des Rechts der Inneren Sicherheit, Pahl-Rugenstein Verlag, Bonn 2000, in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 2001 (84. Jahrgang, Nr. 3), S. 268”‘270.  

 

5. Norbert Pütter, Der OK-Komplex: Organisierte Kriminalität und ihre Folgen für die Polizei in Deutschland, Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 1998 und Heiner Busch (unter Mitarbeit von Elke Schäfter, Britta Grell und Wolf-Dieter Narr), Polizeiliche Drogenbekämpfung – eine internationale Verstrickung, Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 1999, in: Kritische Justiz 2001 (34. Jahrgang, Nr. 4), S. 466-469.  

 

6. Bernd Holznagel/Andreas Grünwald/Anika Hanßmann (Hg.), Elektronische Demokratie. Bürgerbeteiligung per Internet zwischen Wissenschaft und Praxis, München (C.H. Beck) 2001, in: Neue Juristische Wochenschrift 2002 (55. Jahrgang, Nr. 21), S. 1557.  

 

7. Karen J. Alter, Establishing the Supremacy of European Law. The Making of an International Rule of Law in Europe, Oxford/New York (Oxford University Press), 2001, in: Acta Politica 2003 (38. Jg., Nr. 4), S. 381-384.  

 

8. Mathieu Deflem: Policing World Society. Historical Foundations of International Police Cooperation, Oxford (Oxford University Press) 2002, in: Kriminologisches Journal (KrimJ) 2004, (36. Jg., Nr. 1), S. 69-71.  

 

9. Armin von Bogdandy (Hg.), Europäisches Verfassungsrecht – Theoretische und dogmatische Grundzüge, Heidelberg (Springer) 2003, in: Kritische Justiz 2005 (38. Jg., Nr. 3), S. 343-346.  

 

10. Bernd J. Hartmann, Volksgesetzgebung und Grundrechte, Berlin (Duncker & Humblot) 2005, in: Kritische Justiz 2007 (40. Jg., Nr. 1), S. 105-106.  

 

13. Thomas Groß/Johanna Hey/Stefan Kadelbach/Franz Merli/Stefan Oeter/ Eckhard Pache/Christian Tietje/Christian Waldhoff: Bundesstaat und Europäische Union zwischen Konflikt und Kooperation (Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer, Bd. 66). Berlin (De Gruyter 2007), in: Politische Vierteljahresschrift (PVS) Literatur 2007 (48. Jg., Nr. 4), S. 787-790.  

 

14. Wilfried Erbguth/Sabine Schlacke, Umweltrecht, 3. Auflage, Baden-Baden (Nomos) 2010, in: Zeitschrift für Umweltrecht (ZUR) 2010, (21. Jg., Nr. 9), S. 447-448.

 

15. Markus Beckedahl/Andre Meister (Hrsg.), Überwachtes Netz. Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte, Berlin (newthinking publications in Kooperation mit epubli GmbH ) 2013, in: Vorgänge 2014, Heft 206/207 (= 53. Jg., Nr. 2-3), S. 98-99.

 

16. Peter Joyce & Neil Wain, Palgrave Dictionary of Public Order Policing, Protest and Political Violence, Basingstoke/Hampshire & New York (Palgrave Macmillan) 2014, in: Kriminologisches Journal 2015 (= 47. Jg., Nr. 4), S. 319-320.

 

17. Bernd Hecker, Europäisches Strafrecht, 5. Auflage, Berlin & Heidelberg: Springer 2015, Canan Aksungur, Europäische Strafrechtsetzungskompetenzen. Neue Entwicklungen durch EuGH-Rechtsprechung und den Vertrag von Lissabon, Baden-Baden: Nomos 2015 und Gudrun Hochmayr (Hrsg.), „Ne bis in idem“ in Europa. Praxis, Probleme und Perspektiven des Doppelbestrafungsverbots, Baden-Baden: Nomos 2015, in: Vorgänge 2015, Nr. 212 (= 54. Jg., Nr. 4), S. 130-131.

 

18. Beate Lederer, Open Data. Informationsöffentlichkeit unter dem Grundgesetz, Berlin (Duncker & Humblot) 2015, in: Deutsches Verwaltungsblatt (DVBl.) 2017 (132. Jg., Heft 8), S. 498-499.

 

 

 

 

 

Berichte und kleinere Beiträge (Auswahl)

(Zusammen mit Prof. Dr. Rainer Rumpel) Datenschutz in der HWR, in: SemsterJournal 2/2012, Hochschule für Wirtschaft und Recht, S. 22 (auch online).

 

Kontinuität oder Veränderung? Wissenschaftler/innen und Fachleute aus Praxis und Politik diskutierten auf der  internationalen Konferenz “Police Cooperation in the European Union under the Treaty of Lisbon – Opportunities and Limitations” an der HWR Berlin aktuelle Entwicklungen und Rahmenbedingungen der Polizeizusammenarbeit in Europa, in: SemesterJournal 2013, Hochschule für Wirtschaft und Recht, S. 9 (auch online).



(Zusammen mit Prof. Dr. Clemens Arzt) Neues HWR-Forschungsinstitut für Öffentliche und Private Sicherheit (FÖPS Berlin), in: SemesterJournal 2013, Hochschule für Wirtschaft und Recht, S. 12 (auch online).

 

(Zusammen mit Dr. Eva Högl, Ulrike Schlingmann-Wendenburg und Silke Stokar von Neuforn) Reform des niedersächsischen Verfassungsschutzes. Handlungsempfehlungen der Arbeitsgruppe zur Reform des niedersächsischen Verfassungsschutzes, Hannover 2014, 41 Seiten (online).

 

Deutsch-tunesischer Austausch, in: SemesterJournal Nr. 1/2015, Hochschule für Wirtschaft und Recht 2015, S. 42 (online).

 

(Zusammen mit Prof. Dr. Giacomo Benedetto & Dr. David Rinaldi) Transparency and Oversight of the Council’s Budget: Council executive powers, CEPS Research Report No. 2017/11, Brussels (auch online).

 

 

 

Stellungnahmen als Sachverständiger in Parlamenten (Auswahl)

Aus Erfahrungen lernen – Weiterentwicklung der juristischen Ausbildung statt Reformaktionismus, Thesenpapier zur Sachverständigenanhörung des Sächsischen Landtages, Verfassungs-, Rechts- und Europaausschuss zum Thema „Positionen der Staatsregierung zu Reformmodellen der Juristenausbildung“, Dresden, 5.5.2008.


Stellungnahme zum Entwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag für ein Gesetz über die Kennzeichnungs- und Ausweisungspflicht der Bediensteten der Polizei, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Sächsischen Landtages in Dresden am 19. August 2010.


Stellungnahme zum Entwurf der Fraktionen der CDU und der SPD im Landtag Mecklenburg-Vorpommern für ein Fünftes Gesetz zur Änderung des Sicherheits- und Ordnungsgesetzes Mecklenburg-Vorpommern, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Landtages Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin, 4. November 2010.


Stellungnahme anlässlich der öffentlichen Sachverständigenanhörung des Ausschusses für Inneres im Landtag Brandenburg zum Siebenten Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Polizeigesetzes, Gesetzentwurf der Fraktion der CDU, Drucksache 5/1442, Potsdam, 27. Januar 2011.


Stellungnahme anlässlich der Anhörung des Innenausschusses des Sächsischen Landtages zum Entwurf der CDU- und der FDP-Fraktion  im Sächsischen Landtag für ein Viertes Gesetz zur Änderung des Polizeigesetzes Sachsen und anderer Gesetze, Drucksache 5/5450, Dresden, 12. Mai 2011 (auch online).


Stellungnahme zum Entwurf der Bundesregierung eines Gesetzes über die Vereinfachung des Austauschs von Informationen und Erkenntnissen zwischen den Strafverfolgungsbehörden der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (BT-Drucksache 17/5096), vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages in Berlin, 19. September 2011.


Stellungnahme zum Entwurf der Sächsischen Staatsregierung für ein Gesetz über Versammlungen und Aufzüge im Freistaat Sachsen (SächsVersG) (Drucksache 5/6390), vorgelegt zur Anhörung des Verfassungs-, Rechts- und Europaausschusses des Sächsischen Landtages in Dresden am 9. November 2011.


Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung polizeirechtlicher Vorschriften (Drucksache 20/1923 vom 22. Oktober 2011) vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg am 2. Februar 2012.

 

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zum Schutz der Versammlungsfreiheit für das Land Schleswig-Holstein, Landtags-Drs. 17/1955, erstellt auf Anforderung des Innen- und Rechtsausschusses des Landtags Schleswig-Holstein, März 2012.

 

Stellungnahme zum Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die zuständigen Behörden zum Zwecke der Verhütung, Aufdeckung, Untersuchung oder Verfolgung von Straftaten oder der Strafvollstreckung sowie zum freien Datenverkehr, KOM(2012)10 endg., und zu anderen hierauf bezogenen Dokumenten, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages in Berlin am 22. Oktober 2012 (Kurzzusammenfassung der Anhörungsbeiträge online).

 


Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Niedersächsischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung, Gesetzentwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen - Drs. 16/4965, vorgelegt zur  Anhörung des Ausschusses für Inneres und Sport in öffentlicher Sitzung in Hannover am 15. November 2012


Stellungnahme zu den Entwürfen eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung des Landes Sachsen-Anhalt -    Entwurf der Landesregierung (Drs. 6/1253) und Entwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (Drs. 6/329) - sowie zum Antrag der Fraktion Die Linke zur Einführung einer allgemeinen Kennzeichnungspflicht für Polizisten und Polizistinnen des Landes Sachsen-Anhalt (Drs. 6/334), vorgelegt zur Anhörung des Ausschusses für Inneres und Sport des Landtags von Sachsen-Anhalt in Magdeburg am 12. Dezember 2012 (Protokoll online, s. dort S. 15-23).


Stellungnahme zu den Entwürfen für ein „Gesetz zur Gewährleistung einer effektiven Untersuchung von Beschwerden gegen polizeiliche Maßnahmen im Freistaat Sachsen“, Gesetzentwurf der Fraktion DIE LINKE, Drs. 5/10200 und für ein „Gesetz über eine Polizeikommission zur Gewährleistung rechtmäßiger Polizeiarbeit (Sächsisches Polizeikommissionsgesetz – SächsPolKommG)“, Gesetzentwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Drs. 5/9962, vorgelegt zur Anhörung des Verfassungs-, Rechts- und Europaaussschusses des Sächsischen Landtages in Dresden am 20. März 2013

 

Schriftliche Stellungnahme im Rahmen einer Anhörung des Innenausschusses des Hessischen Landtags zum Gesetzentwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen für ein Zehntes Gesetz zur Änderung des Hessischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (HSOG), Drs. 18/7522, abgegeben am 28. Oktober 2013.

 


Stellungnahme zum Entwurf der CDU- und der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag für ein Gesetz zur Änderung des Polizeigesetzes des Freistaates Sachsen, zur Änderung des Sächsischen Verfassungsschutzgesetzes und zur Änderung des Sächsischen Versammlungsgesetzes sowie zur Änderung weiterer Gesetze, Drs. 5/12799, vorgelegt zur Änhörung des Innenausschusses des Sächsischen Landtages in Dresden am 14. November 2013.

 

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Fraktionen der SPD und Bündnis 90/Die Grünen für ein Landesgesetz zur Änderung des Landesgesetzes über den Bürgerbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz, Drs. 16/2739, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Landtags Rheinland-Pfalz am 16. Januar 2014 in Mainz.

 

Stellungnahme zum Entwurf der Landesregierung Brandenburg für ein Zehntes Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Polizeigesetzes (Drs. 5/8015), vorgelegt zur Anhörung des Ausschusses für Inneres des Landtags Brandenburg in Potsdam am 13. Februar 2014.

 

 

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes – Stärkung der Unabhängigkeit der Datenschutzaufsicht im Bund durch Errichtung einer obersten Bundesbehörde, BT-Drucksache 18/2848 sowie zu dem auf diesen Gesetzentwurf bezogenen Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Ausschussdrucksache 18(4)193, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages am 01. Dezember 2014 in Berlin (auch online).

 

 

Stellungnahme zum a) Entwurf der Bundesregierung für ein Gesetz zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Bereich des Verfassungsschutzes, BT-Drucksache 18/4654,  b) Bericht der Bundesregierung über den Umsetzungsstand der Empfehlungen des 2. Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages in der 17. Wahlperiode (NSU-Untersuchungsausschuss) (BT-Drs. 18/710), c) Antrag der Abgeordneten Petra Pau, Jan Korte, Dr. André Hahn […] und der Fraktion „Die Linke“: Wirksame Alternativen zum nachrichtendienstlich arbeitenden Verfassungsschutz schaffen (BT-Drs. 18/4682), vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages am 8. Juni 2015 in Berlin (auch online).

 

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Landesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Landesverfassungsschutzgesetzes und des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes, Drucksache 6/4430 vom 24.08.2015, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Landtags Mecklenburg-Vorpommern am 12. November 2015 in Schwerin.


Stellungnahme, vorgelegt zur öffentlichen Sachverständigenanhörung des Innenausschusses des Landtags Nordrhein-Westfalen zum Thema „Eine unabhängige Polizeibeschwerdestelle für Nordrhein-Westfalen schaffen“, Antrag der Fraktion der PIRATEN, Drs. 16/8974 am 16. Februar 2016 in Düsseldorf (auch online).


Schriftliche Stellungnahme für den Innenausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtags a) zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über die Bürgerbeauftragte oder den Bürgerbeauftragten für soziale Angelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein (Bürgerbeauftragten-Gesetz - BüG) vom 15. Januar 1992, Gesetzentwurf der Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der Abgeordneten des SSW - Drucksache 18/3655 b) zum Antrag „Polizei braucht Vertrauen statt Misstrauen - Kein Polizeibeauftragter für Schleswig-Holstein“ Antrag der Fraktion der CDU - Drucksache 18/3642.


Stellungnahme vorgelegt zur öffentlichen Sachverständigenanhörung des Innenausschusses des Landtags Nordrhein-Westfalen zum Thema „Kriminalitätsbekämpfung intensivieren: Verdachts- und ereignisunabhängige Personenkontrollen („Schleierfahndung“) ermöglichen!“, Antrag der Fraktion der CDU, Drs. 16/11307, am 08. September 2016 in Düsseldorf (auch online).

 

Stellungnahme zum Entwurf der Bundesregierung eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Luftsicherheitsgesetzes, BT-Drucksache 18/9752, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages am 07. November 2016 in Berlin, Ausschuss-Drs. 18(4)694 F. (auch online).

 

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU – DSAnpUG-EU), BT-Drucksache 18/11325, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestags am 27. März 2017 in Berlin, Ausschuss-Drs. 18(4)824 G. (auch online).

 

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Abgeordneten Irene Mihalic, Luise Amtsberg, Volker Beck (Köln), Britta Haßelmann, Katja Keul, Renate Künast, Monika Lazar, Özcan Mutlu, Dr. Konstantin von Notz, Hans-Christian Ströbele und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Entwurf eines Gesetzes über die unabhängige Polizeibeauftragte oder den unabhängigen Polizeibeauftragten des Bundes (Bundespolizeibeauftragtengesetz – BPolBeauftrG), BT-Drucksache 18/7616 und begleitende Anträge, BT-Drs. 18/7617 und 18/7618, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestags am 29. Mai 2017 in Berlin, Ausschuss-Drs. 18(4) 898 E (auch online).

 

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Staatsregierung: Gesetz zum Staatsvertrag über die Errichtung eines Gemeinsamen Kompetenz- und Dienstleistungszentrums der Polizeien der Länder Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf dem Gebiet der polizeilichen Telekommunikationsüberwachung als rechtsfähige Anstalt öffentlichen Rechts, Drucksache 6/10271, vorgelegt zur Anhörung des Innenausschusses des Sächsischen Landtags am 26. Oktober 2017 in Dresden.