Kursprogramm WS 2017/18

Juristische Texte klar und verständlich formulieren

Zielsetzung
Behördenbriefe, Verwaltungsakte oder juristische Lehrbücher sind oft nur sehr schwer zu verstehen. Dies liegt nicht nur am Inhalt, sondern oft an der „Behördensprache“. Dabei freuen sich die Leserinnen und Leser über nichts mehr, als über eine klare Sprache. Gerade dann, wenn der Inhalt kompliziert ist.
Texte mit rechtlichem Bezug verständlich und trotzdem juristisch korrekt formulieren! Darum geht es in diesem Seminar. Wenn die Studierenden juristische Sprache klar formulieren können, dann hilft dies bei Klausuren und Hausarbeiten, aber auch später in der Praxis.

Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fachsemester, insbesondere der Fächer Öffentliche Verwaltung,  Rechtspflege, Wirtschaftsrecht, Recht im Unternehmen sowie Polizei und Sicherheitsmanagement.


Lehrinhalte

  • Warum eine klare Sprache gerade bei Texten mit juristischem Bezug wichtig ist.
  • Textaufbau und Textstruktur.
  • Die  wichtigsten Regeln für klare Sprache.
  • Warum etwa Verwaltungsschreiben oft eine Zumutung für Leserinnen und Leser sind.


Den Studierenden soll ein Gerüst an die Hand gegeben werden, mit welchem Sie sowohl während des Studiums als auch in der Praxis verständlich schreiben können.


Lehrmethode

  • Das Seminar ist eine Mischung aus Theorie und Praxis. Zahlreiche Beispiele sollen den Studierenden die Theorie vermitteln.
  • Grundlage für  klare Sprache im Vortrag.
  •  Beispiele werden gemeinsam besprochen.
  • Mit dem Vorher-Nachher-Effekt werden beispielsweise verschachtelte Sätze Schritt für Schritt entflochten.  
  • Diskussion zu den konkreten Beispielen.
  • In Übungen setzen die Studierenden das Erlernte in die Praxis um.

Referent: Michael Reis

2 SWS /ECTS  1 – (2.5 bei Zusatzleistung)

Eckdaten Anmeldung Nachweis
Donnerstag
16-20 Uhr
Beginn: 19.10.2017
, 8 aufeinanderfolgende wöchentliche Termine, je 4 Stunden

Campus Lichtenberg

Kursnummer: LV-Nr.121025