Kursprogramm WS 2017/18

Kreative Schreibmethoden für wissenschaftliche Texte

Kreative Methoden wirken auf das Schreiben wissenschaftlicher Texte beflügelnd und entspannend. Besonders wenn eine wissenschaftliche Hausarbeit oder Abschlussarbeit aufgrund von Komplexität und Anspruch einschüchternd wirken, können solche Methoden angewendet werden. Um den Anforderungen von Themenfindung, Gliederung, wissenschaftlich kompetenter Umsetzung und gut lesbarem Schreibstil gerecht zu werden, werden in diesem Kurs Kreativität, Entspannungs- und Fokussierungstechniken erklärt und geübt.

Ziel der Veranstaltung
Durch kreative Schreibmethoden lernen die Studierenden, Ideen und Themen für wissenschaftliches Arbeiten zu Papier zu bringen. In einem zweiten Schritt lernen sie, zu gliedern, wissenschaftliche Fragen zu formulieren und diese inhaltlich wie argumentativ zu entwickeln. Unsicherheiten bezüglich Recherche und Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit werden abgelegt. Hierzu werden mentale Schreibwerkzeuge und Tipps an die Hand gegeben, die bei der Auflösung von Schreibblockaden dienlich sind und auch zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen werden können. Ein wichtiges Ziel ist es auch, Lust am Entwerfen eine Arbeit und bei der selbstbewussten Formulierung  eigener Ansätze zu entdecken. Die Studierenden entwickeln Flüssigkeit beim Schreiben und erfahren, wie wissenschaftliches Arbeiten effektiv gestaltet werden kann.

Zielgruppen
Studierende, die an einer wissenschaftlichen Hausarbeit oder an ihrer Abschlussarbeit schreiben wollen und ihr Schreiben locker, effizient und flüssig gestalten möchten.

Lehrinhalte

  • Kreative Methoden kennen lernen
  • Den Schreibprozess durch kreative Methoden in Gang bringen
  • Typgerecht schreiben
  • Aktiv und fokussiert lesen und schreiben
  • Ideen und Themen kreativ finden
  • Mit Schreibproblemen effektiv umgehen
  • Schwerpunkte setzen und im Text organisieren
  • Entwerfen und Gliedern lernen
  • Überzeugend und begründet argumentieren
  • Verständlich und leserfreundlich schreiben durch Perspektivwechsel

 

Referentin: Dr. Elisabetta Abbondanza    

2 SWS /ECTS  1