Kursprogramm SoSe 2017

Datenanalyse mit Stata

Daten auswerten und analysieren mit Statistik-Software
Mit Stata können umfangreiche statistische Analysen unterschiedlicher Daten aus Forschung und Verwaltung durchgeführt werden. Stata wird nicht nur in der BWL, sondern vor allem in der VWL, in der Politikwissenschaft und Soziologie eingesetzt.


Zielsetzung
Der Kurs führt mittels kurzer theoretischer Informationen und vieler praktischer Übungen in das Programm ein. Anhand eines von den Kursteilnehmer/innen ausgefüllten Fragebogens wird die Dateneingabe geübt, ein kursinterner Datensatz erstellt, umgeformt und verwaltet. Zudem werden einfache uni- und bivariate Analysen erstellt und interpretiert.


Lehrmethode
Seminaristischer Unterricht; Rückgriff auf ausgewählte Befragungen (SOEP) und einen analog dazu ausgefüllten Fragebogen; Arbeiten am PC; Gruppenarbeit


Lehrinhalte

  • Grundlegender Umgang mit dem Programm
  • Datenerhebung, Codeplanerstellung, Eingabe der Daten, Datenrecodierung und -handling
  • Einfache Auswertungen und Interpretationen (Häufigkeiten und Korrelationen ermitteln, Kreuztabellen erstellen)

Literatur
Getting Started with Stata for Windows, Stata Press (Hg.), online abrufbar:

Fachliche Voraussetzungen
Studierende mit statistischen Vorkenntnissen, in der Regel im Hauptstudium, die im Studium (für Marketing-Kurse, ökonomische, politikwissenschaftliche und soziologische Analysen) lernen wollen, Daten zu erfassen, mit ihnen umzugehen, sie auszuwerten und zu interpretieren.


Studienleistung

 

Voraussetzung zum Erwerb eines Scheins (1 ECTS) ist die regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit. Der Kurs wird nicht benotet.

 

2 SWS /ECTS  1 – (2.5 bei Zusatzleistung)

 

 

Eckdaten Anmeldung Nachweis
Blockseminar

Kursnummer: LV-Nr. 117009.01
10.09. bis 14.09.2018
8.00-17.00 Uhr

Campus Schöneberg

Referentin: Vera Guill