Verbindung von Theorie und Praxis: das duale Konzept

Im dualen Konzept der HWR Berlin ist der „Lernort Unternehmen“ ein integraler Bestandteil des Studiums. Der Vorteil dualer Studiengänge: Studierende und kooperierende Unternehmen profitieren gleichermaßen.

Leitidee der dualen Studiengänge der HWR Berlin ist die Verknüpfung von akademischem Wissen und praktischer Berufserfahrung sowie die hohe Berufsbefähigung der Absolventinnen und Absolventen. Zusätzlich zu ihrem Studienplatz haben die dual Studierenden einen Vertrag mit einem der rund 700 Dualen Partner der HWR Berlin. Die Theoriesemester werden nicht durch Praktika ergänzt, sondern beinhalten integrierte Praxisphasen im Unternehmen, die fester Bestandteil des gesamten Studiums sind. Die in den Praxisphasen erbrachten Leistungen sind integrativer Bestandteil des Studiums und tragen dazu bei, dass alle Bachelor-Programme des Fachbereichs Duales Studium als Intensivstudiengänge akkreditiert und mit 210 ECTS-Punkten bewertet sind.

Berufspraxis und Hochschulsemester im Wechselspiel

Die Studierenden eines dualen Bachelor-Studiengangs wechseln alle drei Monate den Lernort: In der Hochschule absolvieren sie ein anspruchsvolles Studienprogramm und erwerben fundierte Fachkenntnisse, im Unternehmen sammeln sie berufspraktische Erfahrungen.  Hochschule, Unternehmen und Studierende ziehen an einem Strang mit dem Ziel, eine optimale, akademische sowie praxisorientierte Qualifizierung für den Start ins Berufsleben zu erreichen. Für den Arbeitsmarkt sind Absolventinnen und Absolventen deshalb besonders attraktiv.  

Die Anforderungen an Studierende, sich bereits während des Studiums auf die spätere Berufspraxis vorzubereiten, sind in den letzten Jahren gewachsen. Verschiedene Formen von Studiengängen berücksichtigen diese Entwicklung – praxisorientiertes Studieren gewinnt an Bedeutung.

Mit dem Konzept des dualen Studiums beschreiten Hochschulen und Wirtschaft einen  besonderen Weg der Partnerschaft und Zusammenarbeit: Dual Studierende optimieren ihre Voraussetzungen für eine anspruchsvolle berufliche Entwicklung, indem sie von Anfang an in das Studium integrierte Praxisphasen in einem Unternehmen absolvieren. Das Ziel: Absolventeninnen und Absolventen verfügen nicht nur über fundierte Fachkenntnisse, sondern tauchen gleich zu Beginn in die berufliche Praxis ein. Auf diese Weise erwerben sie wertvolle Erfahrungen, die sie für den Arbeitsmarkt äußerst attraktiv machen. Sie lernen, ihre Transferfähigkeit zu entwickeln, betriebliche Realitäten zu erkennen, Probleme schneller zu erfassen und praktisch zu lösen. Und nicht zuletzt werden im Rahmen einer praktischen Tätigkeit im Unternehmen soziale Kompetenzen vermittelt.     

Duale Studiengänge orientieren sich am aktuellen Bedarf der Wirtschaft. Erfolgreiche Absolventeninnen und Absolventen haben beste Jobchancen.
Das erwartet Sie als Studierende/r eines dualen Studiums an der HWR Berlin:

  • kurze Studiendauer: sechs Semester in drei Jahren.
  • Studium im Wechsel: dreimonatige Studienphasen mit Praxisphasen von gleicher Dauer. So wird das Studium interessant und abwechslungsreich.
  • Studium in kleinen Gruppen: maximal  35 Studierende  in einem Kurs.
  • finanzielle Unabhängigkeit: Alle Studierenden erhalten von den Partnerunternehmen für die gesamte Dauer des Studiums eine monatliche Vergütung.
  • beste Jobchancen: Die meisten Absolventeninnen und Absolventen verlassen die Hochschule mit einem Arbeitsvertrag „in der Tasche“.

Die Dualen Partner der HWR Berlin profitieren auf mehreren Ebenen vom Konzept des dualen Studiums:

  • Garantie für Praxistauglichkeit der Absolventinnen und Absolventen: Duale Studiengänge erfüllen die Forderung der Wirtschaft nach einem stärkeren Praxisbezug von Studieninhalten. Die Studierenden haben das kooperierende Unternehmen als künftiges Arbeitsfeld kennengelernt, so dass sie nach dem Abschluss mit beiden Beinen in der berufspraktischen Realität stehen.
     
  • bedarfsorientiert ausgebildeter Nachwuchs: Die Dualen Partner wählen die Studierenden selbst aus und sind während der gesamten Studienzeit in der Betreuung und Qualifizierung des Nachwuchses eingebunden.
     
  • enge Partnerschaft und aktive Mitwirkung an der Studiengestaltung: Das Duale Studienmodell des Fachbereichs 2 der HWR Berlin beruht auf dem Grundprinzip einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Unternehmen. In Dualen Gremien werden die Curricula und Lernziele abgestimmt, inhaltlicher Austausch ermöglicht und Kooperations- und Forschungsprojekte initiiert.
     
  • Sie sind als Leiter eines Unternehmens an einer Zusammenarbeit mit der HWR Berlin im Bereich des dualen Studiums interessiert? Dann wenden Sie sich bitte an das entsprechende Studienbüro.
     

Duales Masterstudium an der HWR Berlin

Das duale Masterstudium wird unter den dual Studierenden und den Kooperationsunternehmen immer stärker nachgefragt. Die HWR Berlin bietet die dualen Master-Studiengänge „Prozess- und Projektmanagement“ und „General Management“ an, die als berufsbegleitende Studiengänge angelegt sind. Die Studierenden können ihr erworbenes Wissen in Transferprojekten auf konkrete Anforderungen im Betrieb anwenden und erproben.