Akkreditierung am Fachbereich Duales Studium

Die fachlich-inhaltlichen Standards der Dualen Studiengänge werden regelmäßig in Akkreditierungsverfahren überprüft.

Alle Bachelor-Studiengänge des Fachbereichs Duales Studium sind als Intensivstudiengänge mit 210 ECTS-Punkten akkreditiert.

In einem Akkreditierungsverfahren werden fachlich-inhaltliche Standards der Studiengänge überprüft: unter anderem das Konzept der Studiengänge, die Studierbarkeit, die Qualität der Lehre und die Berufsrelevanz. In einem Reakkreditierungsverfahren liegt der Fokus der Begutachtung darauf, inwieweit die Hochschule die Entwicklung des Studiengangs seit der vorangegangenen Akkreditierung verfolgt, Stärken und Schwächen identifiziert und den Studiengang, falls erforderlich, weiterentwickelt hat.

Alle Bachelor-Studienprogramme des Fachbereichs Duales Studium sind als Intensivstudiengänge akkreditiert. 2011/12 haben sich die bereits akkreditierten Studiengänge erstmalig und 2018 zum zweiten Mal erfolgreich einem Reakkreditierungsverfahren unterzogen, wodurch die Akkreditierung um jeweils weitere sieben Jahre verlängert wurde.

Der duale, berufsintegrierende Masterstudiengang „Prozess- und Projektmanagement“ wurde im Jahr 2012 akkreditiert und 2017 reakkreditiert.