Prof. Dr. Stefan Klinski

FB 1 Wirtschaftswissenschaften

Professur für Wirtschaftsrecht, insbesondere Umweltrecht

Postanschrift
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Badensche Straße 52

10825 Berlin

Besucheradresse
Campus Schöneberg
Haus B, Raum B 5.10
Badensche Straße 50-51
10825 Berlin

1991 1. Juristisches Staatsexamen nach Studium an der Freien Universität Berlin

1991-1994 Juristisches Referendariat in Berlin mit Auslandsaufenthalt in Sausalito/USA

1991-1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Anwaltskanzlei Gaßner, Groth & Siederer (Berlin) mit Schwerpunkten im Bau-, Planungs- und Umweltrecht

1994 2. Juristisches Staatsexamen in Berlin

1995-1998 Richter (Verwaltungsgericht Berlin) mit Schwerpunkten im Ausländerrecht, Asylrecht, Immissionsschutzrecht, Abfallrecht

1995-2004 Lehrbeauftragter an der FHW Berlin

1998-2001 Rechtsanwalt bei der Kanzlei Schmidt-Wottrich, Jungnickel & Partner (Berlin) mit Schwerpunkten im Umweltrecht sowie im öffentlichen und privaten Wirtschaftsrecht

2000 Promotion zum Dr. jur. an der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Dr. U. Battis)

2001-2004 Rechtsanwalt in eigener Kanzlei mit wissenschaftlichem Profil, diverse Forschungsvorhaben im deutschen und europäischen Umwelt- und Wirtschaftsrecht

Oktober 2004 Antritt der Professur an der FHW (heute HWR) Berlin

Mitglied des Instituts für Nachhaltigkeit der HWR Berlin (INa)

Mitglied im Vorstand der Gesellschaft für Nachhaltigkeit (GfN)

Deutsches, europäisches und internationales Umweltrecht

Deutsches Verfassungs- und Verwaltungsrecht

Öffentliches Wirtschaftsrecht

Europäisches Recht

Klimaschutzrecht

Recht der erneuerbaren Energien

Deutsche und internationale Umweltpolitik

Umwelt- und Technikrecht

Verfassungs- und Europarecht

Öffentliches Wirtschaftsrecht

Juristische Begleitung Klimaschutzplan 2050, in Kooperation mit Öko-Institut (federführend), Projekt des BMUB (2016-2018)

Zuständigkeiten des Bundes bei der Förderung des Radverkehrs und der Radverkehrsinf-rastruktur, Rechtsgutachten für die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen (2015-2016)

Juristische und finanzielle Optionen der vorzeitigen Abschaltung von Kohlekraftwerken, Studie im Auftrag des Instituts für Zukunftsenergiesysteme (IZES) als Beitrag zu einem Projekt für das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Klimaschutz und Landesplanung Rheinland-Pfalz (2014-2015)

100 % Wärme aus erneuerbaren Energien? Auf dem Weg zum Niedrigstenergiehaus im Gebäudebestand, in Kooperation mit: IFEU-Institut (Federführung), Deutsche Energieagentur (DENA), Ecofys u.a.; Unterauftrag; Forschungsprojekt des BMU (2012-2014)

Konzepte für die Beseitigung rechtlicher Hemmnisse des Klimaschutzes im Gebäudebereich, in Kooperation mit dem Öko-Institut (Federführung); Forschungsprojekt des Umweltbundesamtes (UFOPLAN FKZ 3711 18 103) 2012-13

Nachhaltigkeit in Berliner Betrieben (NBB), Forschungsprojekt in Federführung der HWR (2009-2011), im Auftrag des Senats von Berlin (Senatsverwaltung für Wissenschaft und Forschung)

Rechtskonzepte für die Beseitigung des Staus der energetischen Sanierung im Gebäudebestand (2008-2009, Forschungsvorhaben des Umweltbundesamts)

Ökoprofit Berlin, Dresden, Meißen (2001-2009, mehrere Einzelprojekte), für das Institut für Innovation, Ressourcenschonung und Sustainability an der FHW Berlin (IRIS e.V.), im Auftrag des Landes Berlin, der Stadt Dresden, der Stadt Meißen

Rechtliche Ausgestaltung von Nutzungsentgelten für globale Umweltgüter (2004-2005), Forschungsvorhaben des Umweltbundesamtes, Unterauftrag der ecologic gGmbH

Erneuerbare Energien – rechtliche Fragen (drei Projekte, 2000-2003), im Auftrag des Umweltbundesamtes, ein Projekt in Kooperation mit dem Ökoinstitut e.V.

Rechtliche Evaluierung eines Emissionshandelsmodells (2002-2003), im Auftrag des UBA, Kooperation mit der ecologic gGmbH

Instrumente eines Kohleausstiegs im Lichte des EU-Rechts, in: Zeitschrift für das gesamte Recht der Energiewirtschaft (EnWZ) 2017, Heft 6, S. 203-211

Klimaschutz versus Kohlekraftwerke – Spielräume für gezielte Rechtsinstrumente, in: Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 2015, S. 1473-1480

Konzept für die Fortentwicklung des deutschen Klimaschutzrechts, Felix Ekardt und Thomas Schomerus, Marburg (metropolis) 2015

Konzepte für die Beseitigung rechtlicher Hemmnisse des Klimaschutzes im Gebäudebereich (mit: Veit Bürger, Friedhelm Keimeyer u.a.), Hrsg. Umweltbundesamt, Climate Change 11/2013

Nachhaltigkeit im deutschen und europäischen Verfassungskontext, in: Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2012/13 (Hrsg. Holger Rogall u.a.), Berlin (metropolis) 2012, S. 239-259

State-budget-independent support instruments for promoting energy refurbishment measures in the German buildings sector (mit: Veit Bürger), in: Energy & Environment, Vol. 24 (1-2 / 2013), Brentwood/Essex, UK, p. 105-126

Schnittstellen zwischen Mietrecht und Energierecht, in: Wohnungswirtschaft und Mietrecht (WM) 2012, S. 354-363

Gesetzgebung der Nachhaltigkeit – Das Beispiel Deutschland, in: Nachhaltigkeit im Vergleich: Deutschland und Brasilien. Stand, interkulturelle Unterschiede und Perspektiven (Hrsg.: Anja Grothe u.a.), Berlin 2010

Rechtskonzepte zur Beseitigung des Staus energetischer Sanierungen im Gebäudebestand, Hrsg. Umweltbundesamt, UBA-Texte 36/2009, Dessau, 2009

Policies to support renewable energies in the heat market, mit Veit Bürger u.a., in: Energy Policy, Vol. 36/2008, Elsevier Verlag, Amsterdam (Niederlande) 2008, S. 3140–3149

Entwicklung einer Umweltstrategie zur Windenergienutzung an Land und auf See, Hrsg. Umweltbundesamt, Reihe Climate Change 6/2007

Kommentierung §§ 4, 5, 10, 11 und 21 Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz (TEHG) in: Landmann/ Rohmer: Umweltrecht (Loseblattsammlung), München (Beck), 2005

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit und Bauwesen (BMUB)

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Umweltbundesamt (UBA, Dessau)

Öko-Institut e.V. (Freiburg/Berlin/Darmstadt)

Institut für Zukunftsforschung und Technologiebewertung gGmbH (IZT, Berlin)

Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut an der Universität zu Köln gGmbH (FiFo)

ecologic gGmbH (Berlin)

Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg (IFEU)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Stuttgart (DLR)

Institut für Zukunftsenergiesysteme, Saarbrücken (IZES)

Bremer Energie Institut (BEI)

Forschungsstelle für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin (FFU)