Heike S. Krüger

FB 3 Allgemeine Verwaltung

Professur für Sozialrecht und rechtswissenschaftliche Grundlagenfächer

Heike S. Krüger

Postanschrift
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Alt-Friedrichsfelde 60

10315 Berlin

Besucheradresse
Campus Lichtenberg
Haus 1, Raum 1.1059
Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin

seit 2020 Professur für Sozialrecht und rechtswissenschaftliche Grundlagenfächer an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

2019 bis 2020 Professur für besonderes Verwaltungsrecht mit dem Schwerpunkt Sozialrecht an der Hochschule Bremen

2017 Promotion (Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg)

2015 bis 2019 Richterin in der schleswig-holsteinischen Sozialgerichtsbarkeit

2014 bis 2015 Referentin beim Wissenschaftlichen Dienst des schleswig-holsteinischen Landtages

2012 bis 2014 Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg mit Stationen u.a. beim Gemeinsamen Bundesausschuss und beim Bundesverfassungsgericht

2010 bis 2011 Stipendiatin der Universität Hamburg

2006 bis 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Sozialrecht der Universität Hamburg (Prof. Dr. Dagmar Felix)

2005 bis 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Ralf Poscher)

1998 bis 2005 Studium der Rechtswissenschaft in Göttingen, Groningen und Hamburg

Öffentliches Recht, Sozial- und Gesundheitsrecht, Rechtsphilosophie

Rechtsmissbrauch im Sozialrecht, Berlin, 2018

Prozeduralisierung des (Grund-)Rechtsschutzes – Eine Analyse der jüngeren Rechtsprechung, in: SächsVBl. 2014, S. 153-156 (zusammen mit Simon Kempny)

Kinder und Kompetenzen, in: Ad Legendum 2014, S. 126-130 (zusammen mit Wolfram Höfling)

Menschenwürde jenseits des Abwehrrechts – Versuch einer dogmatischen Konstruktion des Leistungsgrundrechts auf Existenzsicherung aus Art. 1 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 20 Abs. 1 GG – in: SGb 2013, S. 384-391 (zusammen mit Simon Kempny)

Ankreuzen kann ja jeder, oder? – die Verwendung von Multiple-Choice-Prüfungen in der juristischen Ausbildung, in: Schriften zur Rechtswissenschaftlichen Didaktik 2013, S. 109-119

Die Notstandsgesetze im Spiegel ihrer Zeit, in: Löhnig/Preisner/Schlemmer (Hrsg.) Reform und Revolte, 2012, S. 325-338

Hamburgensien, Gesetze und Verordnungen über die Hamburgische Verwaltung,
6. Auflage, Hamburg 2012 (zusammen mit Dirk Bernhardt)

Out of Control? – Eine Erwiderung auf Jürgen Schwabe –, in NordÖR 2009, S. 201-202

Konsequenzen der Hochschulreform für die Rechtsstellung der Frauenbeauftragten an bayerischen Hochschulen, in BayVBl 2009, S. 193-197 (zusammen mit Dagmar Felix)

Lex „Flatrate“ – ein Akt symbolischer Gesetzgebung?, in DVBl. 2008, S. 697-700 (zusammen mit Oliver van der Schoot)

Grundgesetz versus SGB V – Anspruch auf Kostenübernahme für die künstliche Befruchtung, Examensübungsklausur Öffentliches Recht, in JURA 2008, S.621-625

Eingekesselte Versammlungsfreiheit – über die rechtliche Zulässigkeit der einschließenden Begleitung von Demonstrationen, in NordÖR 2007, S. 276-280 (zusammen mit Oliver van der Schoot)

Vernetzte Sicherheit? Eine kritische Würdigung des Gemeinsamen-Dateien-Gesetzes, in Kriminalistik 2007, S. 499-503; sowie in Polizejskoje pravo 2007, S. 177-182