POR Dirk Schipper-Kruse

FB 5 Polizei und Sicherheitsmanagement

Lehrkraft für besondere Aufgaben für Einsatzlehre
Koordinator Modul S2 und Fachvertreter der Einsatzlehre

POR Dirk Schipper-Kruse

Postanschrift
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Alt-Friedrichsfelde 60

10315 Berlin

Besucheradresse
Campus Lichtenberg
Haus 14, Raum 14.206
Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin

  • 1998–2001: Studium an der FH für Verwaltung und Rechtspflege, Berlin,
    Abschluss: „Diplom-Verwaltungswirt (FH)“
  • 2001–2011: Diverse Funktionen im gehobenen Polizeivollzugsdienst der Berliner Polizei
  • 2011–2013: Studium an der Deutschen Hochschule der Polizei, Münster,
    Abschluss: Master in „Öffentliche Verwaltung - Public Management“
  • 2013–2018: Ausübung von Führungsfunktionen im höheren Polizeivollzugsdienst der Berliner Polizei
  • Seit 04/2018: Lehrkraft für besondere Aufgaben für Einsatzlehre

Einsatzerfahrungen im gehobenen Dienst

  • Großveranstaltungen im Parlaments- und Regierungsviertel (Zapfenstreich, Bundesversammlung, Großkundgebungen)
  • Zielpunktschutz Gefährdungsstufe 1 u.a. im Hotel „Adlon“, Hotel „Interconti“ und Hotel „Ritz Carlton“
  • Großveranstaltungen auf der Straße des 17. Juni (WM/EM-Fanmeile, Silvesterfeierlichkeiten am Brandenburger Tor, Tag der Deutschen Einheit)
  • Spontanversammlungen mit politischem Bezug u. a. vor diplomatischen Einrichtungen
  • Eröffnung und Schlussgala Berlinale-Filmfestspiele

Einsatzerfahrungen im höheren Dienst als Polizeiführer oder Leiter der Befehlsstelle

  • Demonstrative Besetzung eines Gebäudes in der Englischen Str. (09/2015)
  • Autobombenanschlag vor der Deutschen Oper (03/2016)
  • Zielpunktschutz Gefährdungsstufe 1 im Hotel Waldorf Astoria (02/2016)
  • Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz im EA Schadensort (19.12.2016)
  • Bundesliga-Spiele im Olympiastadion
  • Einsatzabschnitt Dir 2 zum Jahreswechsel
  • Einsatzabschnitt Dir 2 zum 1.Mai
  • Fußballspiel im Amateurstadion Olympiapark
    (Risikobegegnung)
  • Schwerpunkteinsätze zur Kriminalitätsbekämpfung in der City West
  • Aufzüge mit Endplatz in der City West (u.a. Links/Rechts-Auseinandersetzungen)
  • Brand auf dem Dach des Europacenters (10/2016)
  • Einsatzabschnitt Deutscher Kirchentag Dir 2 (05/2017)
  • Einsatzabschnitt Breitscheidplatz anlässlich des 1. Jahrestages des Anschlages mit Zielpunktschutzauftrag (19.12.2017)

Lehrerfahrung

  • 08/2005 bis 11/2005:
    Ausbildung von afghanischen Sicherheitskräften in Verkehrssicherheit (in englischer Sprache) in Kabul
  • Wintersemester 2014/2015 bis Wintersemester 2017/2018:
    Diverse Lehraufträge in Einsatzlehre und Führungslehre im Nebenamt

Schipper-Kruse, Dirk: Gemeinsam mit dem Kind in den höheren Dienst – nach der Gute-Nacht-Geschichte in die Vorbereitung zur Modulprüfung, in: Die POLIZEI, Fachzeitschrift für die öffentliche Sicherheit mit Beiträgen aus der deutschen Hochschule der Polizei, Heft 10/2018, S. 297-299
(wurde inzwischen auch online von der DHPol veröffentlicht)

Schipper-Kruse, Dirk: Auswirkungen des Anschlages vom 19.12.2016 auf das polizeiliche Lagebild im Planungs- und Entscheidungsprozess für den Einsatz (PEP) in Berlin, in: Die POLIZEI, Fachzeitschrift für die öffentliche Sicherheit mit Beiträgen aus der deutschen Hochschule der Polizei, Heft 2/2019, S. 33-35 (als Leitaufsatz)

Schipper-Kruse, Dirk/Loest, Burghard (2019), Grundlagen des Polizeieinsatzes, Neuauflage, Berliner Wissenschaftliche Verlagsagentur (ISBN 978-3-940648-01-3)

Schipper-Kruse, Dirk/Suhr, Andreas (2019), Musterlösungen der Einsatzlehre, Erstauflage, Berliner Wissenschaftliche Verlagsagentur (ohne ISBN aufgrund Berechtigungsnachweis)

Beratertätigkeit

  • 04/2018 bis 10/2018:
    Nebentätigkeit als Berater der Senatskanzlei für Sicherheitsfragen und -Konzepte anlässlich der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin vom 1. bis 3. Oktober 2018
     
  • 03. Oktober 2018: Leiter der Koordinierungsstelle zum Schutz der protokollarischen Veranstaltungen
     
  • Seit 03/2019: Repräsentant der HWR als Netzwerkpartner der Berliner Polizei im laufenden EU-Projekt „SafeCi - Safer Space for Safer Cities“