Matthias Braasch

FB 5 Polizei und Sicherheitsmanagement

Gastdozent für Kriminologie

Postanschrift
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Alt-Friedrichsfelde 60

10315 Berlin

Besucheradresse
Campus Lichtenberg
Haus 1, Raum 1.3057
Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin

2002-2012: Wiss. Mit. am Lehrstuhl für Kriminologie, Strafrecht und Strafverfahrensrecht (Frau Prof. Dr. Britta Bannenberg), Universität Bielefeld/Justus-Liebig-Universität Gießen

2006: Promotion („Untherapierbare Straftäter im Maßregelvollzug“); Verleihung des Promotionspreises 2006 der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft

Seit 2010: Tätigkeit als Dozent und Coach in Fragen der Criminal Compliance und Korruptionsprävention

2012-2014: Vertretungen der Professur für Strafrecht und Kriminologie an der Georg-August-Universität Göttingen und der Juniorprofessur für Kriminologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen

Seit 2015: Lehrbeauftragter der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn und der Hochschule der Deutschen Bundesbank

Korruptionsprävention; Compliance; Straf- und Maßregelvollzug; Dopingkriminalität

Allgemeine und Besondere Kriminologie

Straf- und Strafverfahrensrecht

Jugendstrafrecht, Sanktionenrecht, Strafvollzugsrecht

Arbeitsrecht

Korruptionsstrafrecht und -prävention (Habilitationsthema)

Kriminalprävention

Compliance-Systeme

Behandlung von Sexual- und Gewalttätern

Kommentierung der §§ 56-60 StGB, 21-30 JGG, 35-37 BtMG, 14, 14a WStG, der §§ 63, 67-67g StGB, der §§ 68-70b, der §§ 234-236 StGB, sowie der §§ 283-283d StGB,

in: Dölling, Dieter/Duttge, Gunnar/Rössner, Dieter (Hrsg.): Gesamtes Strafrecht. StGB/StPO/Nebengesetze, 4. Aufl., Nomos, Baden-Baden (vorauss. Sommer 2016)

Reichweite der Strafbarkeit politischer Mandatsträger wegen korruptiver Handlungen. Zugleich Anmerkung zur Neuregelung der „Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern“ gemäß § 108 e StGB (Teil 1-3),

in: Juris Praxis Report Strafrecht (jurisPR-StrafR) 9/2015, Anm. 1, vom 29.04.2015, 10/2015, Anm. 1, vom 13.05.2015 und 11/2015, Anm. 1, vom 27.05.2015

Ablehnung eines Strafrichters: Besorgnis der Befangenheit bei intensiver Vorbefassung mit der Sache (Anm. zu AG Menden, Beschl. v. 29.07.2013 – 8 Ds 362 Js 177/11 – 63/11),

in: Juris Praxis Report Strafrecht (jurisPR-StrafR) 11/2014, Anm. 1, vom 28.05.2014

Seltene Ausnahme der Verhängung einer Verwarnung mit Strafvorbehalt gemäß § 59 StGB (Anm. zu LG Waldshut-Tiengen, Urt. v. 21.01.2013 – 6 Ns 25 Js 5449/10),

in: Juris Praxis Report Strafrecht (jurisPR-StrafR) 16/2013, Anm. 2, vom 04.09.2013

„(Wirtschafts-)Korruption“. Kriminologische Annäherung an einen unscharfen Begriff,

in: Grüne, Niels/Slanicka, Simona (Hrsg.): Korruption. Historische Annäherungen an eine Grundfigur politischer Kommunikation, S. 361-384, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2010

Die Zwangsbehandlung bei (schizophrenen) Patienten des Maßregelvollzugs,

in: Saimeh, Nahlah (Hrsg.): Kriminalität als biografisches Scheitern. Forensik als Lebenshilfe?, S. 195-207, Psychiatrie-Verlag, Bonn 2010

Korruption in der Privatwirtschaft. Eine kriminologisch-strafrechtliche Untersuchung zur sogenannten Angestelltenbestechung,

in: Bannenberg, Britta/Jehle, Jörg-Martin (Hrsg.): Wirtschaftskriminalität, S. 185-203, Forum Verlag Godesberg, Mönchengladbach 2010

Kriminologische Aspekte des Dopings. Über den Missbrauch von Dopingmitteln im Leistungs- und Freizeitsport und die Strukturen des internationalen Dopingschwarzmarktes,

in: Kriminalistik 2008, Heft 8/9, S. 479-485

Untherapierbare Straftäter im Maßregelvollzug – Zur Unzulässigkeit der zeitlichen Begrenzung von Behandlungsmaßnahmen,

in: Forensische Psychiatrie Psychologie Kriminologie (Forens Psychiatr Psychol Kriminol) 2007, Heft 4, S. 269-275