Studieren mit Familie

Die Situationen von Menschen, die soziale Verantwortung für Andere übernehmen – sei es durch Kinderbetreuung oder die Pflege von Angehörigen – sind vielfältig. Das Familienbüro steht allen, die Studium und Familie vereinbaren wollen, bei Fragen und Problemen als Anlaufstelle zur Verfügung.

Information und Beratung

Als grundlegendes Informationsmaterial eignet sich die Broschüre „Studieren mit Kind in Berlin“ des studierendenWERKs BERLIN. Insbesondere bei Fragen zur Studienfinanzierung, aber auch bei allgemeinen Fragen zum Studieren mit Kindern können Sie sich an die Sozialberatung des studierendenWERKs wenden. Psychotherapeuthische Beratung – beispielsweise bei Beziehungsschwierigkeiten oder Angstproblemen – und Schwangerschaftskonfliktberatung bietet die Psychologisch-Psychotherapeuthische Beratungsstelle des studierendenWERKs an.

Broschüre "Studieren mit Kind in Berlin"

Die Flexible Kinderbetreuung ermöglicht es, Kinder von qualifizierten Betreuungspersonen in den Familienräumen der HWR Berlin betreuen zu lassen, wenn die reguläre Betreuung ausfällt bzw. nicht greift und studienbedingte Leistungen erbracht werden müssen. Sie kann auch als Unterstützungsangebot für Studierende dienen, die nach einer Babypause wieder langsam ins Studium einsteigen möchten.

In den Ordnungen der HWR Berlin finden sich verschiedene Regelungen, um das Studieren mit Familienaufgaben zu vereinbaren.

In der Studierendenordnung ist geregelt,

  • dass für Studierende mit Familienaufgaben erweiterte Beurlaubungsregelungen gelten (siehe unten),
  • dass Personen, die aufgrund familiärer Verpflichtungen ihr Studium nicht antreten konnten, im folgenden Zulassungsverfahren bevorzugt einen Studienplatz erhalten,
  • wie der Mutterschutz für Studentinnen umgesetzt wird und
  • wie ein individuelles Teilzeitstudium in Vollzeitstudiengängen absolviert werden kann.

Die Rahmenstudien- und Prüfungsordnung besagt, dass

  • familiäre Gründe als triftige Gründe für das Versäumnis oder den Rücktritt von Prüfungen anerkannt werden,
  • aufgrund familiärer Verpflichtungen die Bearbeitungszeit für Abschlussarbeiten verlängert werden kann,
  • eine Beantragung von Nachteilsausgleichen aufgrund familiärer Verpflichtungen möglich ist,
  • Fristen gemäß den Bestimmungen des Mutterschutzgesetzes in Anspruch genommen werden können und diese studienrelevante Fristen entsprechend unterbrechen.

Insgesamt gibt es an der HWR Berlin drei Familienräume. Sie können der selbstorganisierten Kinderbetreuung und dem Ausruhen für Schwangere dienen, auch Stillen und Wickeln sind möglich. Am Campus Schöneberg ist eine Kindertagesstätte des studierendenWERKs BERLIN angesiedelt, die Plätze für Kinder von Studierenden und Beschäftigten im Alter von 0 bis 6 Jahren bereit hält.

Für einige große Studiengänge am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften gilt die Regel, dass in jeder Lehrveranstaltung fünf Plätze freigehalten werden, die an Studierende vergeben werden, denen die Personensorge für Kinder bis zu 12 Jahren obliegt. Werden mehr Plätze für diese Personengruppe benötigt, entscheidet das Los. Um im Vergabeverfahren berücksichtigt zu werden, müssen Eltern das Geburtsdatum ihres Kindes im Immatrikulationsbüro nachweisen.

Für die meisten Studiengänge der Fachbereiche 1 und 2 sowie der BPS ist festgelegt, dass Schwangere Prüfungen in anderer Form und/oder zu einem anderen Termin ablegen dürfen, wenn ihnen die vorgeschriebene Form oder der festgesetzte Termin unmöglich geworden ist. In den Fachbereichen 3 bis 5 sind ähnliche Verfahrensweisen möglich – auch hier können Nachteile, die Schwangeren, Studierenden mit Kindern oder Studierenden mit pflegebedürftigen Angehörigen entstehen, durch Maßnahmen zur Erleichterung ihrer besonderen Situation ausgeglichen werden.

In den meisten Studiengängen ist das obligatorische Praktikum in Teilzeit möglich. Dabei verlängert sich die Dauer des Praktikums entsprechend der Verkürzung der Arbeitszeit.

Mit dem Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechts ist zum 1. Januar 2018 ein neues Mutterschutzgesetz in Kraft getreten, das schwangere und stillende Studentinnen einschließt. Der Mutterschutz beginnt sechs Wochen vor der Entbindung und endet i.d.R. acht Wochen danach. In dieser Zeit sind Sie vom Studium freigestellt. Auf ausdrücklichen Wunsch hin können Sie auf die Schutzfristen verzichten und Ihr Studium fortsetzen.

Mitteilung der Schwangerschaft

Bitte teilen Sie der HWR Berlin, bei internen und dualen Studiengängen auch der Ausbildungsbehörde oder dem Ausbildungsbetrieb, Ihre Schwangerschaft oder Stillzeit möglichst früh mit, damit die Mutterschutzfristen berechnet, eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt und ggf. Schutzmaßnahmen ergriffen werden können.

Weitere Informationen zum Vorgehen sind im Merkblatt zum Mutterschutz zusammengefasst. Geregelt ist der Mutterschutz in §10a der Studierendenordnung sowie in §20 der Rahmenstudien- und -prüfungsordnung. Auch hat die HWR Berlin eine [PDF] Richtlinie zur Umsetzung des Mutterschutzes für Studentinnen erlassen. Bitte verwenden Sie zur [PDF] Mitteilung einer Schwangerschaft (english version: [PDF] Declaration of a pregnancy) sowie zur Erklärung über den [PDF] Verzicht auf den Mutterschutz bzw. dessen Widerruf (english version: [PDF] Declaration Relinquishment of maternity leave / revocation) die entsprechenden Formulare.

Schwangere oder Eltern können bis zu sechs Semester als Urlaubssemester beanspruchen. Die Urlaubssemester müssen nicht zeitlich aufeinander folgen und können jeweils nur für ein Semester beantragt werden.

Aufgrund von Schwangerschaft kann auch im ersten Semester bereits ein Urlaubssemester beantragt werden. Bewerber/innen, die aufgrund von Schwangerschaft, Mutterschutz, Elternzeit, der Betreuung eines minderjährigen Kindes oder pflegebedürftiger Angehöriger das Studium nicht aufnehmen können, erhalten im folgenden Zulassungsverfahren bevorzugt einen Studienplatz. In Studiengängen mit jährlicher Immatrikulation gilt dies für das erste und zweite Fachsemester.

Während der Beurlaubung können Studierende mit Kindern an der HWR Berlin Lehrveranstaltungen belegen sowie Prüfungsleistungen ablegen oder Leistungsnachweise erbringen, wenn der zuständige Prüfungsausschuss dies bewilligt.

Näheres dazu finden Sie in § 10 der Studierendenordnung der HWR Berlin.

Mit dem unten stehenden Formular wird ein Urlaubssemester bei der Rückmeldung oder spätestens bis acht Wochen vor Semesterende beantragt. Die Gebühren müssen zunächst vollständig bezahlt werden. Der studierendenWERKsbeitrag und das Semesterticket können auf Antrag bei der zuständigen Stelle für Immatrikulation (studierendenWERKsbeitrag) bzw. beim AStA (Semesterticket) erstattet werden.

An der HWR Berlin gibt es drei Familienräume. Alle Mitglieder der Hochschule (Studierende, Lehrende, Beschäftigte) können die Räume für die selbstorganisierte Kinderbetreuung und zum Ausruhen für Schwangere nutzen. Dafür stehen jeweils eine Couch, ein Kinderbett, Wickel- und Stillmöglichkeiten, ein Kühlschrank für Milch und Babynahrung, ein Babykostwärmer und diverse Spielsachen zur Verfügung. Aus Sicherheitsgründen sind die Räume bei Nichtnutzung verschlossen. Die Schlüssel/Transponder erhalten Betreuende und Schwangere gegen Vorlage ihres Studierendenausweises und/oder Abgabe eines Pfandes an der Pforte.

Campus Schöneberg

Die Familienräume befinden sich in Haus A (0.55) und Haus B (3.43). In den Behindertentoiletten im Erdgeschoss von Haus A sowie im fünften Stock von Haus B, die sich gegenüber dem Fahrstuhl befindet, sind außerdem Wickeltische angebracht, die ohne Schlüssel zugänglich sind.

Der Raum A 0.55 befindet sich im Erdgeschoss und ist mit dem Kinderwagen problemlos zugänglich, wenn die Rampe an der Rückseite des Gebäudes A (Straße Am Mühlenberg, zweite Eingangstür) genutzt wird. Der Raum B 3.43 befindet sich im dritten Stock und ist barrierefrei zugänglich, wenn der Fahrstuhl im Untergeschoss des Gebäudes B genutzt wird.

Campus Lichtenberg

Der Familienraum befindet sich im Haus 1, Raum 1.0083. Den Transponder erhalten Betreuende und Schwangere gegen Vorlage ihres Studierendenausweises und/oder Abgabe eines Pfandes an der Pforte.

Hochschulangehörige, die ihre Kleinkinder mit an die HWR Berlin nehmen (müssen), können sich zu deren Beschäftigung einen Spielekoffer ausleihen. Die Koffer beinhalten Bücher, Plüschtiere, Puzzles, Malstifte und -papier, hauptsächlich für Kleinstkinder bis 2 Jahre.

Wie und wo erhalten Sie die Spielekoffer?

  • Campus Schöneberg: an der Pforte in Haus A und B gegen Vorlage Ihres (Studierenden-)Ausweises und Ihrer Unterschrift
  • Campus Lichtenberg: in der Bibliothek, ebenfalls gegen Vorlage Ihres (Studierenden-)Ausweises und Ihrer Unterschrift

Im Moodle-Kurs sind Informationen rund um das Thema „Studieren mit Kind“, z.B. zu Betreuungsangeboten und Studienorganisation, zusammengestellt. Er bietet Studierenden mit Familienaufgaben auch die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

Wenn Sie am Kurs teilnehmen möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an das Familienbüro.

Die Kindertagesstätte (Kita) des studierendenWERKs BERLIN befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes C der HWR Berlin, Badensche Straße 50–51, 10825 Berlin. Der Zugang ist auch über die Ehrwalder Straße möglich. Die Räume der Kita wurden von der HWR Berlin renoviert und eingerichtet und werden stets instand gehalten. Zusätzlich hat die Kita direkt vor ihren Räumen eine Spielwiese mit Spielgeräten.

  • Betreuungsplätze für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren
  • In der Betreuungsarbeit wird ein altersgemischtes Konzept verfolgt.
     
  • An die Bedürfnisse der Studierenden angepasste Öffnungszeiten:
    Mo, Di, Mi, Fr von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
    Do 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr
     
  • Sprechzeiten: Di 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr (Auskünfte per Telefon unter +49 30 93939-8460)

Hinweis:
Bitte melden Sie Ihren Bedarf frühzeitig an, d.h. im Idealfall mindestens ein Jahr vor der gewünschten Inanspruchnahme! Auch wenn Sie Ihren Studienplatz noch nicht bekommen haben, können Sie sich bereits auf die Vormerkliste setzen lassen. Teilen Sie der Leiterin der Kita bitte mit, wenn Sie kein Interesse mehr haben. In der Regel verlassen die meisten Kinder die Kita zu Beginn des Schuljahres. Da es dennoch vorkommt, dass Plätze zwischendurch sehr kurzfristig frei werden, kann sich eine regelmäßige Kontaktaufnahme zur Leiterin der Kita lohnen.

Informationen und Hinweise zur Kita-Gutscheinbeantragung finden Sie hier.

Studierende können für die Betreuung jede der sieben Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN an folgenden Standorten auswählen: HWR Berlin, HTW Berlin,  HU Berlin, TU Berlin, FU Berlin, Beuth Hochschule für Technik Berlin, UdK Berlin.

Selbstverständlich ist auch die Nutzung aller anderen Berliner Kitas möglich.

Jedes Jahr im November lädt die KinderUni Lichtenberg (KUL) Kinder ab acht Jahren zu echten Vorlesungen von echten Professor/innen in einem echten Hörsaal ein. Professor/innen der HWR Berlin und anderer Berliner Hochschulen halten für den neugierigen Nachwuchs kindgerechte Vorträge – spannend und unterhaltsam.

Informationen und Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung eines Auslandssemesters mit Kindern bietet das hochschulübergreifende Internetportal

Studierende, die im Ausland mit Kindern studieren, und internationale Studierende, die ihr Auslandsstudium in Deutschland mit Kindern absolvieren, können sich alljährlich für das MAWISTA-Stipendium bewerben, das studierende Eltern über zwölf Monate mit 500 Euro fördert. Der Bewerbungsschluss ist jeweils der 15. Januar.

In der Mensa des studierendenWERKs BERLIN am Campus Schöneberg können Studierende für ihre Kinder, die höchstens 6 Jahre alt sind, ein kostenloses Essen erhalten. Das gilt für bezuschusstes Mensaessen (Essen 1 und 2, Tellergericht, Bioessen, Suppen, Beilagen, Salat und Dessert) und Pasta. Dieses Angebot gibt es auch in weiteren Berliner Mensen. Bitte denken Sie bei der erstmaligen Nutzung des Angebots daran, dass Sie Ihr Kind ggf. ausweisen können.

Bedingt durch den demografischen Wandel sehen sich immer mehr Menschen in der Situation, sich mit dem Thema Pflege auseinanderzusetzen. Pflegende Angehörige leisten einen wesentlichen Beitrag zur Pflege in Deutschland, denn mehr als 2/3 der Pflegenden werden im häuslichen Umfeld betreut.

Die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf ist kontinuierlich mit den Neuregelungen im Familienpflegezeitgesetz und im Pflegezeitgesetz verbessert worden. Nach dem ersten (PSG I) ist mittlerweile auch das Zweite Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften (Zweites Pflegestärkungsgesetz – PSG II) am 1. Januar 2016 in Kraft getreten. Im Zuge der Reformen wurden das neue Begutachtungsverfahren und die Umstellung von Pflegestufe auf Pflegegrad zum 1. Januar 2017 wirksam.

Für die bessere Vereinbarkeit von Studium und Pflege haben entsprechende Regelungen bspw. in die Rahmenstudien- und Prüfungsordnung der HWR Berlin Einzug gefunden. Zur Information und Beratung von pflegenden Studierenden bietet die Hochschule in regelmäßigen Abständen Informationsveranstaltungen zum Thema Pflege sowie Pflegesprechstunden in Kooperation mit den Pflegestützpunkten Berlin an.

Als digitaler Beratungsservice zeigt der Pflegeleistungs-Helfer des Bundesgesundheitsministeriums. Er informiert, welche Leistungen in Anspruch genommen werden können, wie diese beantragt werden und wo weitere Informationen eingeholt werden können.

Generelle Informationen rund um das Thema Pflege, Pflegeversicherung, Pflegeberatungsstellen, rechtliche Grundlagen etc. finden Sie auf der Homepage des Bundesgesundheitsministeriums.

Online-Beratung und -Informationen für Jugendliche und junge Erwachsene in Berlin, die sich um ein krankes oder behindertes Familienmitglied kümmern, bieten die Seiten des Unterstützungsangebots echt unersetzlich…!? der Diakonie Berlin. 

Gefördert von Bundesministerium für Bildung und Forschung

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL11035 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Seite liegt bei der Autorin

Kontakt

Familienbüro

Sonja Janositz

Persönliche Beratung ohne Voranmeldung am Campus Schöneberg
Montag 11.00 - 12.00 Uhr
Badensche Straße 52, 10825 Berlin
Haus A , Raum 3.32

Persönliche Beratung ohne Voranmeldung am Campus Lichtenberg
Mittwoch 11.00 - 12.00 Uhr
Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin
Haus 6A, Raum 005

Individuelle Termine nach Vereinbarung
+49 30 30877-1434

Kita HWR Berlin