Wissenschafts- und Innovationsmanagement

  • Studienabschluss
    Master of Arts (M.A.)
  • Studienform
    Berufsbegleitend
  • Regelstudienzeit
    3 Semester
  • Studienbeginn
    Sommersemester (1.4.)
  • Leistungspunkte (ECTS)
    60
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
  • Fachbereich / Zentralinstitut
    Berlin Professional School

Studiengangsbeschreibung

+++ Dieser Studiengang wird unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Senatskanzlei / Wissenschaft zum Sommersemester 2022 angeboten. +++


Sowohl Unternehmen als auch öffentliche Forschungseinrichtungen sind weiter einem wachsenden Wettbewerbs- und Innovationsdruck ausgesetzt. Wie müssen sie sich aufstellen, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden? Die Notwendigkeit, die eigene Organisation und deren strategische Ausrichtung weiterzuentwickeln und zu professionalisieren, steigt.

Durch die immer engere Verzahnung von Wissenschafts- und Innovationsmanagement im öffentlichen und privaten Bereich entstehen viele neue Möglichkeiten und Potenziale. Unternehmen und Forschungsinstitutionen können davon profitieren und voneinander lernen, indem sie die Perspektive und Arbeitsweise des anderen kennen und verstehen lernen.

Für diese Aufgabe braucht es Gestalterinnen und Gestalter, die solche Potenziale erkennen und aktiv strategische Veränderungen vorantreiben. Dies erfordert strategische Analyse-, Umsetzungs- und Managementkompetenzen in Bezug auf das national wie international ausgerichtete Wissenschafts- und Innovationssystem.

Genau diese Kompetenzen werden im Studiengang Wissenschafts- und Innovationsmanagement vermittelt. Mit Abschluss des Studiengangs qualifizieren Sie sich für Aufgaben, wie z.B. der Koordination von Forschungstätigkeiten, der Entwicklung, Kommunikation und Umsetzung von strategischen Positionierungsmaßnahmen der eigenen Einrichtung, der Prozessentwicklung, dem Auf- und Ausbau von nationalen und internationalen Partnerschaften und Netzwerken sowie für Schnittstellenfunktionen innerhalb der eigenen Einrichtung.

Studienaufbau

Der dreisemestrige Master Wissenschafts- und Innovationsmanagement wird berufsbegleitend angeboten und beginnt jährlich im April.

Der deutschsprachige Studiengang bietet neben fünf Kernmodulen zwei Wahlpflichtmodule, die in den ersten beiden Semestern absolviert werden. Jedes Modul schließt mit einer Prüfungsleistung ab. Im dritten Semester schreiben Sie Ihre Masterarbeit.

Die Module werden im Blended Learning-Format angeboten und setzen sich aus einer Kombination von Präsenzzeit, synchroner Online-Lehre und moderiertem Online-Lernen sowie Selbststudium zusammen. Pro Modul findet eine Präsenzveranstaltung am Campus Lichtenberg (einzelne Module auch am Campus Schöneberg) statt.

Für das Selbststudium werden die Lehrinhalte im Online-Format zur individuellen und zeitlich unabhängigen Nutzung zur Verfügung gestellt. Diese Lehrinhalte werden dann in den synchronen Online- bzw. Präsenz-Formaten analysiert, diskutiert und damit vertieft.

Sowohl im Rahmen der Präsenz- als auch in den synchronen Online-Veranstaltungen studieren Sie im Peer Learning, so dass die Zusammenarbeit in Kleingruppen organisiert und inhaltlich aufeinander abgestimmt wird.

Ein enger Praxisbezug wird durch die systematische Einbindung von „Tandem-Partnerinnen und Partnern“ gewährleistet, die über langjährige Praxis-Erfahrungen im Wissenschafts- und Innovationsmanagement verfügen. Mit "Use Cases" bringen sie aktuelle Problemstellungen und ihr Handlungswissen ein. So haben Sie die Möglichkeit Ihre Lösungs- und Entscheidungskompetenz weiterzuentwickeln.

Die Kernmodule des Master Wissenschafts- und Innovationsmanagement vermitteln zum einen Systemwissen in Bezug auf Akteure, Leistungen und Potentiale des Wissenschafts- und Innovationssystems. Zum anderen werden die Analysemethoden und die Strategiefähigkeit erlernt, die erforderlich sind, um Innovationsvorhaben als verantwortliche Führungskraft zu erkennen und umzusetzen.

In den Modulen "Governance und Führung", "Personal und Recht", "Organisationsentwicklung & strategisches Management" sowie "Finanzen & Controlling" werden Governancemodelle, das Kernthema "Führung in der Wissenschaft", die Konzeption, Kommunikation und Steuerung von Veränderungsprozessen sowie Instrumente des Qualitätsmanagements vorgestellt und analysiert. Ergänzend wird die Beurteilung von Finanzkennzahlen sowie das Verständnis für rechtliche Grundlagen im Wissenschaftsbetrieb erlernt.

Das Modul "Digitalisierung & Wissenschaftsmanagement" schärft die Kenntnis und das Verständnis grundlegender Digitalisierungstechnologien u.a. zur Entwicklung einer Transformationsstrategie für die eigene Einrichtung.

Die Module "Grundlagen des Innovationsmanagements" sowie "Innovationsmanagement im öffentlichen bzw. im privaten Sektor" stärken die strategisch-kommunikativen Kompetenzen im Bereich der Konzeption und Umsetzung von Strategien zum Wissens- und Technologietransfer.

In den Wahlpflichtmodulen können Sie Ihren Schwerpunkt entsprechend Ihren Karrierezielen auf universitäre oder außeruniversitären Wissenschaftseinrichtungen legen sowie auf das Thema Innovationsmanagement im öffentlichen oder privaten Sektor.

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit 240 ECTS-Leistungspunkten*
  • Mind. ein Jahr Berufserfahrung nach dem ersten Hochschulabschluss

* Bewerber*innen mit einem Hochschulabschluss unterhalb von 240 ECTS-Leistungspunkten können individuell die fehlenden ECTS-Leistungspunkte über Anerkennung oder Anrechnung bzw. zusätzliche Leistungen erwerben.

Der Masterstudiengang Wissenschafts- und Innovationsmanagement startet jedes Jahr zum Sommersemester (1. April).

Bewerbungen werden vom 1. Dezember bis 31. Januar über das HWR Online-Bewerbungsportal entgegengenommen.

Zu jedem Studienstart werden 30 Studienplätze vergeben.

Das Studienentgelt für den Master Wissenschafts- und Innovationsmanagement beträgt 9.900 Euro. Darin enthalten sind:

  • Sämtliche Studienkosten von der Immatrikulation über die Module sowie die begleitenden Unterrichtsmaterialien bis hin zu Prüfungs- und Abschlussgebühren
  • Career Service, Gastvorträge und Events

Wir bieten verschiedene Ratenzahlungsoptionen an. Gerne beraten wir Sie persönlich!

Das Studienentgelt sowie alle weiteren Kosten, die für das Studium entstehen, sind in der Regel steuerlich absetzbar. Auch ist der Studiengang eine anerkannte berufliche Bildungsveranstaltung, für die in der Regel ein Anspruch auf Bildungsurlaub besteht.

Informieren Sie sich hier nach allgemeinen Fördermöglichkeiten in der Weiterbildung.

Sie möchten Ihre Kompetenzen im Wissenschafts- und Innovationsmanagement ausbauen und stärken, streben aber keinen Masterabschluss an. Dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den Studiengang als Zertifikatsprogramm zu studieren. Dieses erstreckt sich über zwei Semester. Sie absolvieren alle Module des Masterstudiengang – mit Ausnahme des Mastermoduls.

Haben Sie die Prüfungsleistungen für die Module erfolgreich absolviert, erhalten Sie das Diploma of Advanced Studies (DAS). Es weist die absolvierten Module mit ECTS-Leistungspunkten und Noten aus sowie ein Gesamtprädikat und die insgesamt erworbenen ECTS-Leistungspunkte.

Weitere Informationen: Zertifikatsprogramm Wissenschafts- und Innovationsmanagement

Gebühren und Förderung

  • Studienentgelt

    9.900 € (Masterabschluss)
    9.200 € (Zertifikatsprogramm)

Strategische Programmleitung

Berlin Professional School
Martin Steinmüller
Forschung und Entwicklung / Internationale Programme

Akademische Leitung

Berlin Professional School
Prof. Dr. Michael Bruno Klein
Gastprofessur für Wissenschaftsmanagement