Prozess- und Projektmanagement

  • Studienabschluss
    Master of Arts (M.A.)
  • Studienform
    Berufsintegriert
  • Regelstudienzeit
    4 Semester
  • Studienbeginn
    Wintersemester (1.10.)
  • Leistungspunkte (ETCS)
    90
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
  • Fachbereich / Zentralinstitut
    Fachbereich 2 Duales Studium Wirtschaft • Technik

Studiengangsbeschreibung

Projekt- und Prozessabläufe in Unternehmen werden zunehmend komplexer und bedürfen der professionellen Steuerung aus ökonomischer, operativer, strategischer und rechtlicher Perspektive. Wer diese Managementaufgaben beherrscht, kann zuversichtlich in die Zukunft blicken. Heute brauchen Unternehmen qualifizierte Projekt- und Prozessmanager/innen mit einer fundierten theoretischen und praktischen Ausbildung. Deshalb orientieren sich die Inhalte des Studiengangs an den aktuellen Anforderungen des Marktes und werden grundsätzlich in der Praxis bei Unternehmen vor Ort angewendet und überprüft .Die duale Ausrichtung fördert jedoch nicht nur Praxiseinblicke, sondern stellt die Studierenden vor komplexe Aufgaben, die es im Team zu lösen gilt. Denn auch für Führungskräfte sind der Blick über den Tellerrand und ein konstruktiver Austausch für den Erfolg entscheidend.

Das Studium erweitert und vertieft die in wirtschaftswissenschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen und informationstechnischen Studiengängen gewonnenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Darüber hinaus dient es sowohl der weiterführenden theoretischen Auseinandersetzung als auch der kritischen Reflexion der Wissensanwendung in konkreten Projektphasen.

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Prozess- und-Projektmanagement sind in der Lage, Vorgänge und Abläufe von Prozessen-und Projekten in Unternehmen zu verstehen und zu optimieren. Der Studiengang ist branchenübergreifend ausgerichtet. Das Studienangebot richtet-sich dabei vor allem an Wirtschaftswissenschaftler/innen, Ingenieur/innen-und Informatiker/innen, die sich auf Führungspositionen oder Multiplikatorfunktionen in ihren Unternehmen vorbereiten wollen.-Die Absolventinnen und Absolventen können somit in verschiedenen-Funktionen, Bereichen und Ebenen des Unternehmens eingesetzt werden,-beispielsweise als Projektleitende (z. B. im Baugeschäft ), als Prozessverantwortliche-(z. B. in der Fertigung oder in der Logistik), als Geschäftsführende-oder Geschäftsprozessoptimierende (in Stabsfunktionen, Organisationsabteilungen,-als Consultants etc.).-

Studienaufbau

Der Studiengang umfasst vier Semester Regelstudienzeit, in denen mindestens 90 ECTS erbracht werden müssen. Es handelt sich um ein berufsintegrierendes Teilzeitstudium, in welchem die Studierenden in der Regel von Montag bis Donnerstag in ihren Kooperationsunternehmen tätig sind. Die verpflichtenden Präsenzmodule werden an Freitagen und Samstagen sowie in den ersten drei Semestern jeweils in Form einer Blockwoche durchgeführt. Das vierte Semester ist der Masterarbeit gewidmet.

Theoriemodule aus fünf Themenfeldern
Strategie/Führung/Organisation

  • Modul »Strategisches Prozess- und Projektmanagement«
  • Modul »Führung in Projekten und Prozessen«

Rechtliche Steuerung

  • Modul »Rechtliche Aspekte des Prozess- und Projektmanagements«

Operative Steuerung

  • Modul »Operatives Prozess- und Projektmanagement«
  • Modul »Kunden- und Lieferantenmanagement, Produktionsprozess«
  • Modul »Innovationsprozess, Produkt- und Technologieentwicklung«

Ökonomische Steuerung

  • Modul »Finanzierung und quantitatives Risikomanagement von Projekten«
  • Modul »Ökonomische Steuerung von Projekten und Prozessen«

Wahlpflichtbereich
nach Angebot, z. B. Vorbereitung der PMI-Zertifizierung, Qualitätsmanagement-Fachkraft TÜV, PPM-Tools, u. v. m.

Module zur Theorie-Praxis-Verzahnung

  • Studienprojekt/Fallstudie, 1.–3. Semester
  • Masterarbeit und Masterseminar
  • Der erfolgreiche Abschluss eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulstudiums oder mindestens 5 Jahre einschlägige Berufstätigkeit nach Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife). Im Falle eines Bachelorabschlusses müssen mindestens 210 ECTS-Leistungspunkte vorliegen. Andernfalls müssen andere studienrelevante Vorleistungen zur Anerkennung beim Fachbereich eingereicht werden.
  • Berufserfahrung von in der Regel nicht unter einem Jahr nach dem ersten Studienabschluss
  • Ein Kooperationsunternehmen zur Gestaltung der dualen Inhalte

Das Zulassungsverfahren für den Studienbeginn Oktober 2018 für den dualen, weiterbildenden Masterstudiengang Prozess- und Projektmanagement beginnt am 1. April 2018.

Die Studienkosten für das Master-Programm setzen sich aus dem Studienentgelt und dem Semesterbetrag zusammen.

Das Studienentgelt beträgt 12.500 € und ist in Raten zahlbar. Das Studienentgelt beinhaltet:

  • Teilnahme an sämtlichen Kursen und Seminaren
  • Unterrichtsmaterial
  • Gastvorträge
  • Registrierungen, Prüfungs- und Abschlussgebühren
  • Service- und Administrationskosten

Die Ratenzahlungen für den Jahrgang 2018 fallen wie folgt an:

  • 1. Rate: 4.000 €
    Die 1. Zahlungsaufforderung erfolgt gemeinsam mit der Studienzusage voraussichtlich Juni / Juli 2018
  • 2.-19. Rate:450 € 
    Ab Studienbeginn ist eine monatliche Rate fällig (Oktober 2018 bis März 2020)
  • 20. Rate: 400 € 
    Zu Beginn des 4.Semesters erfolgt die letzte Zahlungsaufforderung (April 2020)

Für die Weiterbildung im Rahmen eines Master-Studiengangs lassen sich eine ganze Reihe von finanziellen Fördermöglichkeiten nutzen. Einige der wichtigsten Fördermöglichkeiten, die Sie bei der Teilnahme am Master-Studiengang in Anspruch nehmen können, sind folgende:

  • Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über Fördermöglichkeiten.

  • Steuerliche Absetzbarkeit
    Die Ausgaben für Ihre berufliche Fortbildung können Sie in unbegrenzter Höhe von der Steuer absetzen. Das entschied kürzlich der Bundesfinanzhof in einem Grundsatzurteil. Als Arbeitnehmer/in machen Sie die Aufwendungen für das Master-Studium bei der Steuererklärung als Werbungskosten geltend. Als Freiberufler/in, Gewerbetreibende(r) oder Selbstständige(r) geben Sie die Kosten als Betriebsausgaben bei der Steuererklärung an.

    Folgende Ausgaben können steuerlich geltend gemacht werden:
    • Studienentgelt
    • Begleitende Kosten (z. B. Arbeitsmittel, Reisekosten, Fahrten zu Lerngemeinschaften und Übernachtungen, Arbeitszimmerkosten)
       

    Die HWR Berlin stellt Ihnen auf Wunsch für jedes Semester eine Bescheinigung über das gezahlte Nutzungsentgelt sowie für die Teilnahme an den Präsenzphasen des Master-Studiengangs „Prozess- und Projektmanagement“ aus.
    Bitte beachten Sie, dass die Höhe der Steuerersparnis von dem Einkommen und der sonstigen Steuerbelastung abhängig ist. Von Ihrem Sachbearbeiter im Finanzamt oder Ihrem Steuerberater erhalten Sie verbindliche Informationen zur Absetzbarkeit Ihres Master-Studiums.

Gebühren und Förderung

  • Studienenkosten

    12.500 € plus aktueller Semesterbeitrag

Studiengangsleiter

FB 2 Duales Studium
Prof. Peter Wotschke
Professur Baubetrieb und Bauwirtschaft

Studiengangskoordinatorin

FB 2 Duales Studium
Maren Rosenbaum
Masterstudiengang Prozess- und Projektmanagement

Partnerunternehmen

0 Ergebnisse