Vita

 

 

Prof. Dr. Hartmut Aden

Prof. Dr. Hartmut Aden
  • Studium der Rechtswissenschaft, der Sozialwissenschaften (Schwerpunkt Politik- und Verwaltungswissenschaft) und der französischen Literatur an den Universitäten Göttingen und Hannover (1985 bis 1991) sowie an der École des Hautes Études en Sciences sociales (EHESS) Paris (1992 bis 1993)
  • Juristische Staatsprüfungen in Niedersachsen (1991) und Hamburg (1997); Diplôme d'Etudes approfondies en Sciences sociales, EHESS Paris (gemeinsames Programm mit der École Normale Supérieure), Paris (1993)
  • Promotionsstipendium der Hans Böckler Stiftung (1992 bis 1994)
  • Promotion zum Dr. jur. an der Leibniz Universität Hannover (1997); Thema der Dissertation: Polizeipolitik und rechtliche Steuerung der Polizeiarbeit in Europa im Kontext von Veränderungsprozessen in den Nationalstaaten, dargestellt am Beispiel Deutschlands, Frankreichs und der Niederlande (s. c. l.) (Betreuer und Erstgutachter: Prof. Dr. Otwin Massing)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Wissenschaftlicher Assistent an der Leibniz Universität Hannover (1997 bis 2005); dort weiterhin Lehrbeauftragter (2005 bis 2008)
  • Prüfer im Höheren Dienst beim Bundesrechnungshof, Bonn (2005 bis 2009) in den Prüfungsgebieten Angelegenheiten der Europäischen Union/Internationale Organisationen und Einrichtungen sowie Zölle, Verbrauchsteuern, Marktordnung, Finanzen
  • Rufe auf Professuren an verschiedenen Hochschulen; Annahme des Rufes an die HWR (vormals FHVR) Berlin (2008)
  • Professor für Öffentliches Recht und Europarecht an der HWR Berlin (seit April 2009)
  • Vertrauensdozent der Hans Böckler Stiftung (seit 2011)
  • Zugleich Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Hochschule für Wirtschaft und Recht (im Nebenamt, seit April 2011)

Mitglied des Forschungsinstituts für Öffentliche und Private Sicherheit (FÖPS) der HWR Berlin.

 

Für Freitag/Samstag 13. und 14. Mai 2016 organisiere ich an der HWR (Campus Lichtenberg) eine Konferenz zum Thema Reacting to Surveillance by Security Agencies in the Age of Big Data – What is the role of the European Union? Kooperationspartner sind der Arbeitskreis Europäische Integration (AEI) und die Groupe Européen de Recherches sur les Normativités (GERN). Den Planungsstand des Programms und das Anmeldeformular finden Sie hier.