Technisches Facility Management

Facility Management (FM) befasst sich mit der Frage, wie die Produktivität des Menschen an seinem Arbeitsplatz am besten unterstützt werden kann. Alle dazu dienenden Prozesse werden im FM gebündelt, gesteuert und auf Optimierungspotenziale hin untersucht.

Der technische Aufgabenbereich des FM beinhaltet das Betreiben, Instandhalten und technische Optimieren der Facilities, d.h. der Gebäude, technischen Anlagen und Einrichtungen. Zunehmend erwarten die FM-Kunden dabei die Verbesserung der Nachhaltigkeit der Facility und ihrer Betreiberprozesse. Besondere Bedeutung erfährt in diesem Zusammenhang die energetische Optimierung.

Ich habe Zeit aufgeholt: der praxisorientierte Bachelor in genau 3 Jahren brachte mich nach meiner ausgedehnten Orientierungsphase schnell in berufliche Verantwortung.

Florian Wiktor, nach dem Bachelor beim Ausbildungsunternehmen WISAG verantwortlich für die Leitung des operativen Bereichs in Hamburg.

5 Gründe um TFM – Technisches Facility Management zu studieren

  1. Vielseitigkeit
    Statt einem Fach studieren Sie viele: Versorgungstechnik, Architektur, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Jura, Betriebswirtschaft, Energietechnik, Informatik und nicht zuletzt Facility Management. Das sind zehn mögliche Berufsfelder, die sich für eine individuelle Vertiefung in Studienprojekten und in den Praxisphasen des Dualen Studiums anbieten. Facility Management befasst sich jedoch nicht nur mit verschiedensten Fachdisziplinen, sondern insbesondere mit dem Zusammenwirken von Mensch und Technik. Daher wird die Kommunikationsfähigkeit genauso wie das Technikverständnis im Studium gefördert.
     
  2. Sicherheit
    Im Facility Management werden mögliche Mitarbeiter geradezu „verzweifelt“ gesucht, sodass es über die im Dualen Studium typische Arbeitsplatzsicherheit hinaus fast schon eine Arbeitsplatz-Garantie gibt. Dies gilt für unsere Absolventen insbesondere deshalb, weil sie sich nach Abschluss des Studiums „Ingenieur“ nennen dürfen. Auch die Angst, dass die Digitalisierung den Arbeitsplatz gefährdet, ist für die Technischen Facility Manager unbegründet. Die Automatisierung von Steuerung und Vernetzung technischer Anlagen erleichtert zwar manche Tätigkeiten, schafft aber im Gegenzug stets weitere Schnittstellen zwischen Gebäude, technischen Anlagen und den Menschen, die sie nutzen. Hier bleiben technisch versierte und multidisziplinär denkende Ingenieure stets die relevanten Problemlöser.
     
  3. Entwicklungsmöglichkeiten
    Die meist flachen Hierarchien in Facility Management-Abteilungen ermöglichen ein schnelles Hineinwachsen in Verantwortung – oft schon während des Dualen Studiums. Das schafft Aufstiegschancen! Auch die neuen Anforderungen bzgl. CO2-Neutralität und Digitalisierung im Facility Management führen zur Entstehung neuer Aufgabenfelder, für die unsere Absolventen im Studium bestens vorbereitet werden.
     
  4. Nachhaltigkeit
    Ressourcenschonung, faire und gesundheitsschonende Arbeitsbedingungen sowie eine zügige Reduktion der Umweltbelastungen durch Gebäudenutzung und Serviceprozesse geraten zunehmend in den gesellschaftlichen Fokus. Module wie „Nachhaltiges Bauen und Betreiben“ und „Energiemanagement“ greifen diese Themen auf und können in Studienprojekten sowie in der Bachelor Thesis vertieft werden.
     
  5. Digitale Vernetzung
    Im Facility Management (FM) spielen Veränderungen durch Digitalisierung derzeit eine bedeutende Rolle. Die Stichworte Internet of Things, Smart Building, Smart Grid, Smart City, etc. verweisen alle darauf, dass eine Vernetzung jeglichen Gerätes, das Energie produziert, speichert oder nutzt auf Effizienzvorteile und neue Geschäftsmodelle hin untersucht wird. Abgeleitete Prozesse zur Dokumentation und Abrechnung auf Knopfdruck werden erprobt und führen zu neuen Organisationsformen. Darauf bereitet das Studium durch die Module „Informatik im FM“, „Praxistransferprojekt Digitalisierung im FM“, „Digitale Techniken im FM“ und „Digitallabor“ intensiv vor. So werden unsere Absolventen vielleicht auch zum „Digital Officer“, wenn sie ihre Interessen in diesem Feld bündeln.

5 wichtige Gründe also, um TFM zu studieren, bewerben Sie sich bei unseren Praxispartnern!