BWL / Dienstleistungsmanagement

Der Dienstleistungssektor ist bei weitem der größte Wirtschaftszweig im Euro-Währungsgebiet; seine Bedeutung wird in Zukunft weiterhin steigen. Der Wettbewerb wird heute zum großen Teil über Dienstleistungsfähigkeiten der Anbieter bestimmt. In Berlin tragen unternehmensnahe Dienstleistungen zu einem Drittel zur gesamten Wirtschaftsleistung bei.

 

Der Studiengang BWL/Dienstleistungsmanagement mit dem international anerkannten Abschluss „Bachelor of Arts“ trägt dieser Entwicklung Rechnung und geht mit seinen Inhalten auf die spezifischen Erfordernisse in dienstleistungsorientierten Unternehmen ein. Neben dem Erwerb betriebswirtschaftlichen Basiswissens erhalten Studierende die Kompetenzen zur Gestaltung, Steuerung und Bewertung von Dienstleistungsprozessen und unterstützenden Systemen und können dienstleistungsspezifische Probleme und Herausforderungen zielorientiert angehen. Unterschiedliche Vertiefungsoptionen im Hauptstudium ermöglichen den Studierenden die berufsfeldbezogene Vorbereitung für unterschiedliche betriebliche Funktionen, insbesondere Finanzen/Rechnungswesen, Personal- & Organisationsmanagement und Marketing & Qualitätsmanagement. Durch die Vertiefungsoption „Gesundheitsmanagement“ bietet er außerdem Unternehmen des Gesundheitswesens die Möglichkeit, kaufmännische Fachkräfte mit gesundheitsspezifischem Grundlagenwissen auszubilden.

 

Die duale Struktur des Studienganges stellt einen kontinuierlichen Praxisbezug und Theorie-Praxistransfer sicher und fördert das Verständnis für konkrete Sachzusammenhänge. Dadurch können sich Studienabgänger schneller an Erfordernisse der Praxis anpassen. Über die Vertragsbindung an ein kooperierendes Partnerunternehmen unterliegt das Studium einer straffen Organisation bei kurzer Studiendauer.

 

Um den Studierenden den Einstieg in ein internationales Tätigkeitsumfeld zu erleichtern, werden ausgewählte Module in Englisch gelehrt. Das begleitende Sprachangebot und die Möglichkeit eines Theoriesemesters im Ausland unterstützen die internationale Ausrichtung des Studiums.

 

Nach Studienabschluss verfügen die Studierenden über solide berufspraktische und dienstleistungsspezifische Erfahrungen und sind qualifiziert für gehobene Fach- und Führungsaufgaben mit einem fachlich relevanten, breiten Anwendungsspektrum.

Eckdaten

Fachbereich Fachbereich Duales Studium
Abschluss Bachelor of Arts
Form duales Vollzeitstudium
Beginn immer zum 01.10.
Studiendauer 6 Semester
Studienplätze 30
Akkreditierung Die dualen betriebswirtschaftlichen Studiengänge sind von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS e. V.) erfolgreich akkreditiert und als Intensivstudium mit 210 Leistungspunkten bewertet worden.

Seitenanfang


Berufsfelder

Der Bachelor-Studiengang BWL / Dienstleistungsmanagement bereitet Studierende auf anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben in dienstleistungsorientierten Unternehmen vor. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich beispielsweise in den klassischen funktionalen Bereichen wie Marketing und Vertrieb, Controlling/Rechnungswesen und Personalwesen, aber auch im Projekt- und Serviceoperationsmanagement. In produzierenden Unternehmen ist der Einsatz im Management der unterstützenden oder eigenständigen Servicebereiche denkbar. Schließlich eröffnet die Vertiefung „Gesundheitsmanagement“ den Einsatz in der Verwaltung von Betrieben der Gesundheitswirtschaft.

Seitenanfang


Studienaufbau

Die Studieninhalte des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre / Dienstleistungsmanagement sind an den besonderen Erfordernissen des Einsatzes eines betriebswirtschaftlich orientierten Mitarbeiters im Wirtschaftssektor Dienstleistung ausgerichtet. Über die klassischen Fächer eines betriebswirtschaftlichen Studiums  (Grundlagenmodule der BWL, Projektmanagement, VWL, Recht, Statistik etc.) wird den Absolventen ein breites, betriebs- und volkswirtschaftliches Verständnis mit auf den Berufsweg gegeben, das ihnen die Einordnung, Wertung und Gestaltung des jeweils unternehmensindividuellen Leistungsvermögens in effizienten Prozessen erleichtert. Sie werden ergänzt durch spezifische Themen dienstleistungstypischer Funktionsbereiche:

  • Grundlagen der Dienstleistung
  • Dienstleistungsmarketing
  • Service Design
  • Service Operations
  • Service Management

Während im Grundstudium betriebs- und dienstleistungsspezifisches Basiswissen ebenso wie Methodenkompetenzen  erworben werden , dient das Vertiefungsstudium (5. Und 6. Semester) der Vorbereitung auf spätere Einsatzbereiche im Unternehmen. Die Studierenden haben die Möglichkeit,  zwei der – in Abhängigkeit von der Nachfrage angebotenen -  berufsfeldbezogenen Vertiefungsrichtungen zu wählen.  Durch das Angebot gesundheitswirtschaftlicher Module wird den spezifischen Bedürfnissen von Studierenden aus Unternehmen und Institutionen der Gesundheitswirtschaft  Rechnung getragen. Folgende Fächerkombinationen können derzeit gewählt werden:

  • Dienstleistungsmarketing und Qualitätsmanagement I & II
  • Finanz- und Rechnungswesen I & II
  • Personal- und Organisationsmanagement I & II
    (zwei aus drei)

oder

  • Struktur, Organisation, Finanzierung und Perspektiven des Gesundheitswesens I & II
  • Gesundheitsmanagement I & II
    (beide Fächerkombinationen verpflichtend)

Wahlpflichtfächer erlauben den Studierende schließlich individuelle Akzentsetzungen in unterschiedlichen Bereiche der (Dienstleistungs-)wirtschaft. Neben einem breiten Sprachangebot können Studierende beispielsweise folgende Fächer wählen:

  • Consulting
  • International Service Business
  • Ethik in Wirtschaft & Gesellschaft
  • Cross Cultural Management

Der duale Aufbau des Studiums stärkt die zentrale Stellung dienstleistungsspezifischer Themen. Die je Semester zwölfwöchige Ausbildungsphase im jeweiligen Ausbildungsbetrieb ist in das Studienkonzept eingebunden. Eine unmittelbare thematische Verknüpfung mit vor- und/oder nachgelagert theorieorientierten Modulen erfolgt mittels der verschiedenen schriftlichen Prüfungsleistungen (erstes bis viertes und sechstes Semester) bzw. im Rahmen der mündlichen Transferprüfung (fünftes Semester). 

Seitenanfang


Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur bzw. Fachhochschulreife) oder beruflich Qualifizierte (gemäß §11 BerlHG)
  • Ausbildungsvertrag mit zugelassenem Unternehmen
  • Nachgewiesene Englischkenntnisse anhand folgender Sprachzertifikate: TOEFL iBT (71 Pkt.), TOEFL ITP (500 Pkt.) oder ELSA (325 Pkt.) Auf den Sprachnachweis kann verzichtet werden, wenn der Bewerber oder die Bewerberin:
    • Englisch als seine oder ihre Muttersprache hat oder
    • mindestens einen einjährigen Aufenthalt an einer englischsprachigen Schule, Hochschule oder anderen Institution nachweisen kann.

Bewerbungen

Bewerbungen erfolgen an duale Partnerfirmen gem. Unternehmensliste oder selbst akquirierte, an dualer Partnerschaft interessierte Unternehmen. Deren Beteiligung als Partnerunternehmen steht unter dem Vorbehalt der Zulassung durch den Fachbereich Duales Studium (interessierte Unternehmen werden um Kontaktaufnahme mit der Fachleiterin gebeten).

Bewerbungszeitraum

  • Bewerbungsfristen werden von den Praxispartnern bestimmt
  • Zulassung an der Hochschule für alle Bewerber/innen laufend, spätester Anmeldetermin: 31. August.
  • keine Einschreibfrist

Kriterien für die Auswahl / Eignungstests

Die beim dualen Studium kooperierenden Partnerbetriebe wählen geeignete Bewerber/innen aus, denen sie den erforderlichen Ausbildungsvertrag anbieten. Die Hochschule führt bei dualen Studiengängen keine Auswahlverfahren durch.

Zulassungsbeschränkung

Die oben genannten Zugangsvoraussetzungen sind zu erfüllen. Zulassung erfolgt im Rahmen der mit dem jeweiligen Partnerunternehmen abgestimmten Zahl der Studienplätze.

Seitenanfang


Gebühren und Förderung

Studiengebühr keine
Semesterbeitrag Siehe aktueller
Studienförderung evtl. Förderung über BAföG

Seitenanfang


Ansprechpartner

Fachleiterin

Prof. Dr. Silke Bustamante
Tel. +49 (0)30 30877-2220

Fachrichtungsbüro

Silvia Nauwald
Tel. +49 (0)30 30877-2221
Haus 5, Raum 5.1002

Fax: +49 (0)30 30877-2229

 

Persönliche Beratung für duale Studiengänge

Sprech- und Öffnungszeiten

Do 15.00-17.00 Uhr

Campus Lichtenberg

Haus 5 Alt-Friedrichsfelde 60

Raum 54003

 

Telefonische Studienberatung

Tel.: +49 (0)30 30877-2000

Do 14.00-15.00 Uhr

Allgemeine Studienberatung