Informatik

Seit über 25 Jahren durchdringt die Informatik nahezu alle Bereiche des privaten und geschäftlichen Lebens. Die hierzu nötigen IT-Systeme müssen analysiert, entwickelt, konfiguriert, integriert, gewartet und gepflegt werden – Aufgaben des Informatikers. Entscheidend für eine erfolgreiche Projektabwicklung ist, neben fundierten Fachkenntnissen, ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit mit dem Anwender beziehungsweise Auftraggeber und die Kompetenz zur zielorientierten Teamarbeit. Diese Fähigkeiten werden in idealer Weise durch ein duales Studium gefördert: Denn die Studierenden sind von Anfang an mit konkreten Informatik-Projekten in der Praxis befasst.

 

Eine fundierte Ausbildung auf dem Gebiet der Informatik ermöglicht den Absolventen/innen den Zugang zu allen klassischen Berufsfeldern des Informatikers von der Software-Entwicklung bis zur System-Betreuung. Einsatzbereiche der Studierenden sind sowohl die Entwicklungsabteilungen von Unternehmen aus der Software-Branche als auch IT-Dienstleister und unternehmensinterne IT-Abteilungen.

 

Daraus ergibt sich ein recht heterogenes Spektrum an beteiligten Ausbildungsbetrieben. Die einzelnen Studierenden sammeln im Verlauf der Ausbildung durchaus unterschiedliche praktische Erfahrungen, die sie – insbesondere in Gruppenprojekten und in den Praxisbegleitseminaren – ins Studium mit einbringen, so dass letztlich alle davon profitieren.


Eckdaten

Fachbereich Fachbereich Duales Studium
Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Form duales Vollzeitstudium
Beginn immer zum 01.10.
Studiendauer 6 Semester
Studienplätze 30
Akkreditierung Der Studiengang ist von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS e.V.) erfolgreich akkreditiert und als Intensivstudium mit 210 Leistungspunkten bewertet worden.

Seitenanfang


Berufsfelder

Das Studium qualifiziert sowohl für Tätigkeiten in der Software-Entwicklung als auch in der System-Administration.

Seitenanfang


Studienaufbau

Neben den mathematisch-theoretischen und technischen Grundlagen der Informatik, dem Programmieren und dem Software-Engineering stehen Betriebssysteme, Datenbanken, Embedded Systems und Netzwerke im Mittelpunkt des Studiums. Einen weiteren Schwerpunkt bilden übergreifende Inhalte wie Projektmanagement sowie gesellschaftliche und juristische Aspekte. Fünf Praxistransferprojekte während des Studiums zeigen den starken Praxis- und Projektbezug der Ausbildung.

Seitenanfang


Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur bzw. Fachhochschulreife) oder beruflich Qualifizierte (gemäß §11 BerlHG)
  • Ausbildungsvertrag mit geeignetem Unternehmen

Bewerbungszeitraum

  • Bewerbungsfristen werden von den Praxispartnern bestimmt
  • Zulassung an der Hochschule für alle Bewerber/innen laufend
  • keine Einschreibfrist

Kriterien für die Auswahl / Eignungstests

Die beim dualen Studium kooperierenden Partnerbetriebe wählen geeignete Bewerber/innen aus, denen sie den erforderlichen Ausbildungsvertrag anbieten. Die Hochschule führt bei dualen Studiengängen keine Auswahlverfahren durch.

Seitenanfang


Gebühren und Förderung

Studiengebühr keine
Semesterbeitrag Siehe aktueller
Studienförderung evtl. Förderung über BAföG

Seitenanfang


Ansprechpartner

Fachleiter

Prof. Dr. Rainer Höhne
Tel. +49 (0)30 30877-2120
rainer.hoehne(at)hwr-berlin.de

Fachrichtungsbüro

Jeanette Pätzoldt
Tel. +49 (0)30 30877-2121
Jeanette.Paetzoldt(at)hwr-berlin.de

Fax: +49 (0)30 30877-2129

 

Persönliche Beratung für duale Studiengänge

Diana Jurgec

studienberatung.dual(at)hwr-berlin.de

 

Sprech- und Öffnungszeiten

Do 15.00–17.00 Uhr

Campus Lichtenberg

Haus 5, Raum 54003

 

Telefonische Studienberatung

Tel.: +49 (0)30 30877-2000

Do 14.00–15.00 Uhr

 

Zentrale Studienberatung