International Security Management*

Master of Arts (M.A.)

Der konsekutive englischsprachige Studiengang International Security Management (ISM) bietet ein interdisziplinäres Ausbildungsangebot im Schnittfeld von sicherheitsbezogenen Inhalten der Rechts-, Informations-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

 

Er verknüpft Erkenntnisse der Sicherheitsforschung mit der wissenschaftlichen Bearbeitung von praxisorientierten Aufgabenfeldern wie Risiko-, Krisen- und Katastrophenmanagement; Schutz kritischer Infrastrukturen; Qualitätssicherung von Sicherheitsdienstleistungen im Hinblick auf Professionalität, Einhaltung hoher Menschenrechtsstandards, Accountability usw.

 

Der Master-Studiengang richtet sich an Absolvent/innen der Bachelorstudiengänge im Bereich Risiko- und Sicherheitsmanagement. Auch für Absolvent/innen der Wirtschafts-, Rechts-, Verwaltungs- und Sozialwissenschaften sowie für Tourismus, Logistik, Facility Management oder Informatik ist der Studiengang geeignet, wenn ein ausgeprägtes fachliches Interesse an Sicherheitsthemen besteht.

Eckdaten

Fachbereich Fachbereich Polizei und Sicherheitsmanagement
Abschluss Master of Arts (M.A)
Form Vollzeit
Beginn Sommersemester 2018 (1. April)
Studiendauer 4 Semester (Im 3. Semester wird ein Praktikum absolviert)
Studienplätze 40

Seitenanfang


Berufsfelder

Absolvent/innen des Studiengangs „ISM“ erhalten mit dem „Master of Arts“ (M.A.) einen international anerkannten Abschluss. Das Studium befähigt sie für Managementaufgaben im Bereich der gewerblichen, betrieblichen und öffentlichen Sicherheit sowie für anspruchsvolle Fachaufgaben in national sowie international tätigen Unternehmen, Behörden, NGOs und Hilfsorganisationen, soweit diese mit sicherheitsrelevanten Themen- und Problemstellungen befasst sind.

 

Darüber hinaus eröffnet der Abschluss den Zugang zum höheren Dienst in der öffentlichen Verwaltung (gemäß des gemeinsamen Beschlusses der Innenministerkonferenz und der Kultusministerkonferenz).

Seitenanfang


Studienaufbau

Das Masterprogramm setzt sich aus vier aufeinander aufbauenden Phasen zusammen:

  1. einer Einführungsphase (1. Semester) zur Fokussierung und Erweiterung von theorie- und praxisbezogenen Wissensbeständen
  2. einer Vertiefungsphase mit thematischen Wahlmöglichkeiten (2. Semester)
  3. einer Praxisphase (3. Semester) zur Anwendung der Kenntnisse in der Praxis und zur praktischen Vorbereitung auf die Übernahme von Führungsaufgaben
  4. sowie einer Forschungsphase (4. Semester) mit einem Forschungsseminar, begleitet von Kolloquien im Rahmen der Masterarbeit.

Der Unterricht findet in seminarähnlichen Lehrveranstaltungen statt. Einen wesentlichen Schwerpunkt dabei bildet eine Fallstudienarbeit zur praktischen Verteifung der theoretisch erworbenen Kenntnisse.

Unterrichtssprache Englisch
Studienort Berlin
ECTS 120 Credit-Punkte
Praxissemester Ein sechsmonatiges Praktikum wird in der Regel im dritten Fachsemester absolviert. Das Praktikum kann erlassen werden, wenn Studierende während des ersten berufsqualifizierenden Studiums 210 ECTS-Leistungspunkte, von denen 30 ECTS-Leistungspunkte aufgrund eines integrierten Praktikums abgeleistet wurden, erworben haben. Es wird empfohlen, die Möglichkeit eines Praktikums im ISM zu nutzen.
Kooperation
  • Es bestehen kontinuierliche Kontakte zu rund 80 Unternehmen und Behörden mit Sicherheitsbezug, aus der Region und darüber hinaus.
  • Mitglied im
  • Kontakte zu aus der ganzen Welt

Seitenanfang


Studieninhalte

 

Modulübersicht für den Masterstudiengang International Security Management:

  • Modul 1: Research and Methodology
  • Modul 2: Globalisation, Security Challenges & Governance
  • Modul 3: International Management of Risks and Crises
  • Modul 4: Organisation, Leadership and Economics of Security Management I
  • Modul 5: Normative Theories, Ethics and Accountability in International Security Management I
  • Modul 6: Crime Control in a Global Environment
  • Modul 7: Organisation, Leadership and Economics of Security Management II
  • Modul 8: Information, Knowledge Protection and Cybersecurity
  • Modul 9: Normative Theories, Ethics and Accountability in International Security Management II
  • Modul 10: Current Issues in International Security Management
  • Modul 11: Elective A: Mobility and Transport, Elective B: Event Security

Seitenanfang


Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten

Zulassungsvoraussetzungen

  • Bachelor- oder gleichwertiger Abschluss
  • Mindestens 180 ECTS-Punkte
  • Sehr gute Englischkenntnisse, die mindestens der Stufe B2 des vom Europarat empfohlenen Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.
  • Lebenslauf sowie ein Motivationsschreiben in englischer Sprache

Bewerbungszeitraum

Sommersemester
Bewerber/innen mit einem deutschen Hochschulabschluss 01.10.-15.01.
Bewerber/innen mit einem ausländischen Hochschulabschluss 01.10.-01.01.

Seitenanfang


Gebühren und Förderung

Studiengebühren Keine
Semesterbeitrag
Studienförderung evtl. Förderung über BAföG

Seitenanfang


Ansprechpartner/in

Sarah Geißler
Tel. +49 (0)30 30877-2848
 
 
 

 
 
 
 
 
 

Zur Bewerbung