Business Intelligence and Process Management

Master of Science (M. Sc.)

Der Wirtschaftsinformatik-Masterstudiengang vermittelt anwendungsorientiertes Wissen an der Schnittstelle zwischen Organisation und Technik. Der inhaltliche Fokus liegt auf dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie (IT) zur Verbesserung der organisationalen Wertschöpfung. Mit „Business Intelligence“ wird in diesem Zusammenhang die Bedeutung von Daten für Entscheidungsprozesse thematisiert (Stichwort: „Big Data“). „Business Process Management“ behandelt die ablauforganisatorischen Aspekte.

 

Der Studiengang entwickelt interdisziplinäres Wissen zur Gestaltung von nachhaltigen Lösungen. Es werden Fähigkeiten zur zielorientierten Analyse, zum Konzipieren von operativen wie strategischen Maßnahmen sowie zu deren Umsetzung vermittelt. Die Anwendungsfelder sind breit gefächert; sie überspannen unterschiedliche Fachbereiche in privaten wie öffentlichen Organisationen.

 

Alle Kurse sind als interaktive Seminare strukturiert und werden in englischer Sprache unterrichtet. Fallstudien schaffen einen praxisnahen Erfahrungs- und Erkenntnisschatz. Die Arbeit in kleinen Gruppen ermöglicht einen intensiven Dialog zwischen Studierenden und Dozenten und schult das Kommunikations- und Kooperationsvermögen in einem internationalen Umfeld.

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich an Personen mit erstem Studienabschluss (i.d.R. Bachelor), die in ihrer beruflichen Zukunft betriebswirtschaftliche Entscheidungen, Abläufe und Organisationen durch den Einsatz von IT verbessern wollen. Aufgrund der englischsprachigen Ausrichtung des Studiums und der interkulturellen Studierendengruppe sind besonders Personen angesprochen, die sich für ein internationales Arbeitsumfeld begeistern.

Eckdaten

Fachbereich Fachbereich 1 Wirtschaftswissenschaften
Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Form des Studiums Vollzeit
Studiendauer 3 Semester (ggf. 4 Semester, sofern ein Praktikum absolviert wird)
Studienbeginn Wintersemester (1.10.)
Studienplätze 20
Akkreditierung Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA)

Berufsfelder

Absolvent/innen des Studiengangs „Business Intelligence and Process Management“ erhalten einen international anerkannten Abschluss „Master of Science“ (M.Sc.) von der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin.

 

Fähigkeiten zur Analyse von Daten und Prozessen werden immer stärker nachgefragt. Die Marktforschungsfirma Gartner interviewt jedes Jahr weltweit bis zu 2000 CIOs (Chief Information Officers) und IT Verantwortliche und erforscht die aktuellen Herausforderungen der Top Manager. Dabei wird seit dem Jahr 2010 „Analytics and Business Intelligence“ als das wichtigste technologische Thema genannt; auf fachlicher Seite steht die Unterstützung von „operativen und strategischen Geschäftsprozessen“ ganz vorn auf der Agenda. Gleichzeitig beklagen Betriebe wie öffentliche Institutionen, dass es zu wenig Absolventen mit entsprechenden Kompetenzen gibt. Gartner nennt Business Intelligence und Geschäftsprozessmanagement unter den Top 3 Themen, in denen ein Fachkräftemangel besteht. Andere Studien, etwa des Branchenverbandes BITKOM oder des McKinsey Global Institutes sehen ebenfalls eine erhebliche Nachfrage nach Absolventen mit „Daten- und Prozesskompetenz“.

 

Zukünftige Absolvent/innen unseres Masterprogramms sind für die nächsten Schritte ihrer Karriere – im Linienmanagement, Projektmanagement oder Consulting – vorbereitet. Durch die Kombination von Wirtschaftswissen und Informatikkenntnissen sind Absolventen qualifiziert, anspruchsvolle Geschäftsprobleme zu meistern und verantwortungsvolle Positionen zu übernehmen.

Seitenanfang


Studienaufbau

Der Master-Studiengang besteht grundsätzlich aus 3 Teilen:

  1. Semester: Basisstudium, Vertiefungsstudium
  2. Semester: Projektstudium, Vertiefungsstudium
  3. Semester: Abschlussarbeit

Die Module des ersten Semesters werden mit 30 ECTS Leistungspunkten bewertet. Während des ersten Semesters wird an ein vorangegangenes Bachelorstudium angeknüpft, für alle Studierenden eine gemeinsame Basis geschaffen und ausgewählte Themen aus „Business Intelligence“ und „Business Process Management“ vertieft.

 

Die Module des zweiten Semesters – Bewertung ebenfalls mit 30 ECTS Leistungspunkten – bauen auf den Inhalten des ersten Semesters auf und führen diese in Tiefe und Breite weiter. Anhand von komplexen Aufgaben und praxisnaher Projektarbeit (Analytics Lab & Process Lab) werden fundierte Analyse-, Gestaltungs- und Umsetzungskompetenzen für die spätere Karriere erworben.

 

Das 3. Semester bleibt der Abschlussarbeit und der mündlichen Abschlussprüfung vorbehalten. Darüber hinaus findet ein forschungsmethodisches Seminar statt, um das wissenschaftliche Arbeiten während der Abschlussarbeit zu unterstützen.

 

Sofern ein Praktikum absolviert wird, verlängert sich das Studium von drei auf vier Semester.

Unterrichtssprache Englisch
Studienort Berlin
Praxissemester Studierende, die in ihrem grundständigen Studium weniger als 210 ECTS erwarben, müssen die fehlenden Leistungspunkte durch ein integriertes Praktikum, für welches 30 ECTS vergeben werden, im Anschluss an die Theoriephase und vor Studienabschluss erwerben. Studierende, die in ihrem grundständigen Studium 210 ECTS erworben und ein Praktikum bereits absolviert haben, können ein (weiteres) auf freiwilliger Basis absolvieren. Studierende welche in ihrem grundständigen Studium keine ECTS verliehen bekommen haben (meist nicht-EU Bewerber/innen) müssen kein Praktikum absolvieren.
Kooperation

Curriculum

1.Semester Modul 1: Data Warehousing
Modul 2: Data Science
Modul 3: Business Process Management
Modul 4: Strategic Issues of Information Technology
Tutorial Seminar
2.Semester Modul 1: Enterprise Architectures for Big Data
Modul 2: Text, Web, and Social Media Analytics Lab
Modul 3: Business Process Integration Lab
Modul 4: IT Security and Privacy
Tutorial Seminar
3.Semester Research Seminar
Master Thesis
Final Oral Exam

Seitenanfang


Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium oder vergleichbarer Abschluss in

    • Wirtschaftsinformatik
    • Verwaltungsinformatik
    • Wirtschaftswissenschaften, BWL (mit einem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik)
    • Wirtschaftsingenieurwesen (mit einem Schwerpunkt Informatik oder Wirtschaftsinformatik) oder
    • Informatik (mit einem Schwerpunkt in BWL oder Wirtschaftsinformatik).

  • Darüber hinaus ist nachzuweisen, dass folgende Studienfächer (bzw. inhaltlich vergleichbare) erfolgreich absolviert wurden:

    • BWL (10 ECTS) *
    • Quantitative Methoden / Datenbanken (10 ECTS) *
    • (Wirtschafts-) Informatik (10 ECTS) *

  • Sehr gute Englischkenntnisse, die mindestens der Stufe B2 des vom Europarat empfohlenen Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (CERF) entsprechen (TOEFL iBT 87, IELTS 6.0, CAE usw.)
  • Motivationsschreiben in englischer Sprache
  • Lebenslauf in englischer Sprache

Zulassungsbeschränkung

NC – Verfahren

Bewerbungszeitraum

Sommer­semester Winter­semester
Bewerber/innen mit einem deutschen Hochschulabschluss - 15.4.-15.6.
Bewerber/innen mit einem ausländischen Hochschulabschluss - 15.4.-30.5.

Seitenanfang


Gebühren und Förderung

Studiengebühren Keine
Semesterbeitrag
Studienförderung evtl. Förderung über BAföG

Seitenanfang


Allgemeine Studienberatung (für Studieninteressierte)

Tel. +49 (0)30 30877-1254

master-fb1(at)hwr-berlin.de

 
 
 

 
 

Koordination (für Studierende)

Christine Jäkel
Tel. +49 (0)30-30877-1563