Öffentliche Verwaltung (Präsenz)

"Öffentliche Verwaltung" ist ein dreijähriger bzw. dreieinhalbjähriger Bachelor-Studiengang mit der Ausrichtung "Rechtsanwendung" mit integrierten Praktika und abschließender Bachelorarbeit. Interdisziplinär und praxisnah angelegt, vermittelt der Studiengang nicht nur Rechtskenntnis, eine besondere Betonung liegt beim Erwerb von Sozial- und Handlungskompetenzen. Der Studiengang "Öffentliche Verwaltung" erfüllt die Voraussetzungen für die europaweite Anerkennung und für die Laufbahnanerkennung zum gehobenen nichtttechnischen Verwaltungsdienst - bei Absolvierung von insgesamt 12 Monaten Praktika.

Eckdaten

Fachbereich Fachbereich Allgemeine Verwaltung
Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Form Vollzeit (Tagesstudium)
Qualifizierungsziel Anwendungsorientierte Problemlösungsfähigkeit auf wissenschaftlich-methodischer Basis mit dem Schwerpunkt Rechtsanwendung, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Orientierung am Gemeinwohl zur Vorbereitung auf berufliche Tätigkeiten im öffentlichen Sektor
Beginn Wintersemester jeweils zum 01.10.
Studiendauer 3 Jahre (6 Semester) bzw. 3,5 Jahre (7 Semester)
Studienplätze 120
Akkreditierung ACQUIN

Seitenanfang


Berufsfelder

Der Bachelor-Studiengang "Öffentliche Verwaltung" bietet den Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit (bei Absolvierung zusätzlicher Praktika), als Angestellte oder Beamte in den gehobenen Dienst der Senats- und Bezirksverwaltungen Berlins einzutreten oder in den Verwaltungen des Bundes bzw. anderer Bundesländer tätig zu sein. Vielfältige Berufschancen für anspruchsvolle Verwaltungstätigkeiten bieten sich auch im so genannten "öffentlichen Sektor" (z. B. gemeinnützige Einrichtungen, Verbände, Krankenhäuser) und in Unternehmen, die mit staatlichen Verwaltungen kooperieren oder mit öffentlichen Mitteln arbeiten. Die juristische sowie wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Ausrichtung des Studiums wird den Absolventinnen und Absolventen im Laufe ihres Berufslebens auch einen Wechsel vom öffentlichen in den privaten Sektor und umgekehrt erleichtern.

Seitenanfang


Studienaufbau

Das Studium soll den Absolventinnen und Absolventen den Zugang zu Verwaltungstätigkeiten der gehobenen Sachbearbeitung und mittleren Führungsfunktion des öffentlichen Sektors sowie ggfs. zur Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst ermöglichen.

Der Regelstudiengang „ÖV“ beträgt 7 Semester und umfasst 210 Anrechnungspunkte (Credits) gemäß European Credit Transfer System (ECTS). Im 3. und 6. Semester finden zwei Pflichtpraktika von jeweils sechs Monaten statt. Der Regelstudiengang führt zur Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst.

Innerhalb der ersten zwölf Wochen des 1. Semesters gibt es die Wechselmöglichkeit in das Schnellstudium mit Laufbahnbefähigung, das nur sechs Semester beträgt. Hier wird das zweite Pflichtpraktikum nicht im 6. Semester, sondern in Abschnitten in den vorlesungsfreien Zeiten bis zum Beginn des 6. Semesters absolviert. Das Schnellstudium wird ebenfalls mit 210 Credits anerkannt.

Daneben haben Studierende auch die Möglichkeit, den Studiengang ÖV ohne Laufbahnbefähigung zu wählen. Hier dauert das Studium sechs Semester, umfasst nur ein Pflichtpraktikum (im 4. Semester) und erbringt 180 Credits. Es besteht aber auch die Möglichkeit, bis zum Beginn des 5. Semesters in den Studiengang mit sieben Semestern und Laufbahnbefähigung zu wechseln.

Das Studium ist als Präsenzstudium konzipiert und in Module gegliedert.

Während der einzelnen Semester müssen verschiedene modulbegleitende oder modulabschließende Prüfungsleistungen (Klausur, Hausarbeit, mündliche Prüfung oder Referat) erbracht werden. Nach dem oder den Praktika muss ein Praktikumsbericht erstellt werden. Das Studium schließt mit der Bachelorarbeit und einer mündlichen Bachelorprüfung ab.

 

 

1. Semester

  • Modul 1 Einführung in die öffentlichen Verwaltung und das wissenschaftliche Arbeiten
  • Modul 2 Politikwissenschaftliche, sozialpsychologische und soziologische Grundlagen
  • Modul 3 Verwaltung in der Gesellschaft
  • Modul 4 Grundlagen des öffentlichen Rechts
  • Modul 5 Grundlagen wirtschaftlichen Handelns der Verwaltung

2. Semester

  • Modul 6 Zivilrecht
  • Modul 7 Organisationslehre
  • Modul 8 Vertiefung wirtschaftlichen Handelns der Verwaltung
  • Modul 9 Verwaltungsmodernisierung
  • Modul 10 Verwaltungs- und Verfahrensrecht

3. Semester

  • Modul 11 Praktikum I (Praktikavor- und Nachbereitung)

4. Semester

  • Modul 12 Ordnungs- und Europarecht
  • Modul 13 Personalwesen
  • Modul 14 Selbstverwaltung
  • Modul 15 Sozialstaat
  • Modul 16 Projektdesign

5. Semester

  • Modul 17 Projektdurchführung
  • Modul 18 Wirtschaftliche Falllösungstechnik
  • Modul 19 Juristische Falllösungstechnik
  • Modul 20 a Soziales und Diversity (Wahlmodul)
  • Modul 20 b Internationales (Wahlmodul)
  • Modul 20 c Wirtschaft/Umwelt (Wahlmodul)

 6. Semester (ohne Laufbahnbefähigung bzw. mit Laufbahnbefähigung/Schnellstudium)

  • Modul 21 Praktikum II
  • Modul 22 Ethik und Nachhaltigkeit
  • Modul 23 Schlüsselkompetenzen

7. Semester (mit Laufbahnbefähigung Regelstudienzeit)

  • Modul 22 Ethik und Nachhaltigkeit
  • Modul 23 Schlüsselkompetenzen

Seitenanfang


Praktikum

Im Studiengang „Öffentliche Verwaltung“ sind die Praktika integraler Bestandteil des Studiums. Ziel ist es, eine enge Verzahnung zwischen Studium und Berufspraxis herzustellen und das im Studium vermittelte Grundlagenwissen bei konkreten Verwaltungs- und Betriebsaufgaben einzusetzen, um damit praktische Erfahrungen zu sammeln. Wer die Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Dienst der allgemeinen Verwaltung nicht anstrebt, hat ein Pflichtpraktikum von 26 Wochen (im 3. Semester) in Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung in Deutschland zu absolvieren. Studierende, die die Laufbahnbefähigung anstreben, müssen darüber hinaus weitere 26 Wochen im 6. Semester (Regelstudium) oder in Abschnitten in den vorlesungsfreien Zeiten (Schnellstudium) absolvieren. Dieses 2. Pflichtpraktikum kann in Betrieben außerhalb der öffentlichen Verwaltung im In- und Ausland abgeleistet werden, sofern diese einen Bezug zum öffentlichen Sektor oder zur Verwaltung haben. Die Studierenden sind verpflichtet, sich um einen angemessenen und ihrer Studienzielsetzung entsprechenden Praktikumsplatz zu bemühen. Unterstützung erhalten sie jedoch durch den Praktikumsbeauftragten und durch das Praktikantenamt.

 

Einen Praktikumsvertrag (Muster) sowie weitere Informationen zum Praktikum finden Sie bei den Formularen.

Seitenanfang


Projekte

In den Projekten erarbeiten Studierende selbstgewählte Fragestellungen und Lösungen zu ausgesuchten, vom Fachbereichsrat genehmigten Rahmenthemen. Die Rahmen- und Unterthemen können aus den unterschiedlichen, an dem Fachbereich vertretenen oder ihnen verwandten Bereichen von den Dozenten, interessierten Studierenden oder Praktikern vorgeschlagen werden, sie müssen jedoch von einem haupt- oder nebenberuflichen Dozenten geleitet werden. Ein Projekt erstreckt sich über das 4. und 5. Semester. In der Regel sollten die Projekte empirische (d.h. praktische) Forschungsanteile enthalten. Hierfür werden theoretische Vorarbeiten geleistet, empirische Arbeiten durchgeführt, die erhobenen Daten analysiert und abschließend ein Bericht über die erzielten Ergebnisse verfasst. Die Dozenten haben in diesem Prozess eine eher moderierende und unterstützende als eine lehrende Funktion.

Seitenanfang


Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife, alternativ fachgebundene Studienberechtigung nach § 11 BerlHG

Seitenanfang


Studienberatung für Bewerber/innen und Studieninteressenten

Arndis Heß

Tel. +49 (0)30 30877-2572

(Donnerstag 14-15 Uhr)

studienberatung(at)hwr-berlin.de

 
 
 

 
 
 
 

Ansprechpartner_innen für Studierende

Studiengangsleitung und Studienfachberatung

Prof. Dr. Stephan Tomerius
Tel. +49 (0)30 30877-2653

Praktikumsbeauftragter

Prof. Dr. Stephan Tomerius
Tel. +49 (0)30 30877-2653

Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Prof. Dr. Marc Eckebrecht
Tel. +49 (0)30 30877-2657

Büro für Immatrikulation und Zulassungsmanagement

Petra Schmutzler
Tel. +49 (0)30 30877-2540

Studienplanung und-ablauf

Manja Lade
Tel. +49 (0)30 30877-2612

Studienbetrieb

Heike Gardein
Tel. +49 (0)30 30877-2614

Prüfungsangelegenheiten

Anja Goldner
Tel. +49 (0)30 30877-2621

Praktikumsangelegenheiten

Martina Wendler
Tel. +49 (0)30 30877-2613