Home >  HWR Berlin > Lehrende  > Lehrbeauftragte    

Jürgen Müller

FB Polizei und Sicherheits­mana­gement
Fach-/Lehrgebiet: K1 Gewaltkriminalität – 4. LV Kriminaltechnik für Bearbeitung von Gewaltdelikten

T: +49 (0)30 4664973311
E: juergen.mueller2@polizei.berlin.de

 



Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

  • Sachbearbeiter Kriminalpolizei
  • Kriminaltechnischer Sachbearbeiter
  • Sachverständiger für Werkzeug- und sonstige Formspuren
  • Ausbildungsverantwortlicher Zentrale Sachverständigenausbildung Modul 2.2.2/3.2 (Mechanische Sicherungseinrichtungen)

Praxisschwerpunkte

  • Identifizierung von Spurenverursachern (Werkzeuge)
  • Untersuchung mechanischer Sicherungseinrichtungen hinsichtlich der Art und Weise ihrer Überwindung einschließlich Fingierungsnachweis

Expertin/Experte für

  • Werkzeugspuren
  • Mechanische Sicherungseinrichtungen

Schwerpunkte in der Lehre

  • Spurensicherung und Auswertung von Werkzeugspuren
  • Grundlagen für die Untersuchung mechanischer Sicherungseinrichtungen
  • Formulierung von Untersuchungsfragen, Antragstellung

Forschungsprojekte und -gebiete

  • Musterspuren in Schließzylindern (bisher sieben Teile 2001-2011)

Ausgewählte, aktuelle Publikationen

  • „der kriminalist“ 7-8/1996 „Bohrer und ihre Spuren – kriminaltechnisch auswertbar?“
  • „der kriminalist“ 10/1997 „Hebelspuren bei Einbrüchen – kriminaltechnisch auswertbar?“
  • „Die Kriminalpolizei“ 9/1998 „Werkzeuge und ihre Spuren“
  • „Die Kriminalpolizei“ 12/1998 „Hinweise zur Werkzeugspurensicherung im Ersten Angriff“
  • „Kriminalistik“ 5/2006, „Schließzylinder – Funktion, Überwindung und kriminaltechnische Untersuchung“
  • „der kriminalist“ 10/2008 „Die Käuze sind weg! Die kriminalistische Bedeutung von Werkzeugspuren“