Industrielle Elektrotechnik

Ingenieure der Elektrotechnik beschäftigten sich mit der Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Nutzung von elektrischer Energie ebenso wie mit der Informationsverarbeitung und –übertragung. Die Elektrotechnik stellt eine der Schlüsseltechnologien der deutschen Wirtschaft dar. Es gibt immer neue und faszinierende Anwendungsgebiete. Ingenieure der Elektrotechnik arbeiten in den unterschiedlichsten Fachgebieten und Branchen, Tätigkeits- und Funktionsbereichen. Dies führt zu einer stetig steigenden Anzahl attraktiver Berufsfelder und damit zu einer wachsenden Nachfrage nach hochqualifizierten Fachkräften.

 

Die Leitidee des dualen Studiengangs „Industrielle Elektrotechnik“ liegt darin, Ingenieure mit einem soliden, breit angelegten elektrotechnischen Fachwissen auszubilden, das es Ihnen ermöglicht, in den verschiedensten Branchen und Aufgabengebieten tätig zu sein. Wie der Name des Studiengangs „Industrielle Elektrotechnik“ zum Ausdruck bringt, bietet das Bachelor-Studium eine praxisnahe und anwendungsbezogene Ausbildung mit Blick auf die Anforderungen der Industrieunternehmen. Durch die sorgfältig ausgewählten Inhalte des Studiums ist ein erfolgreicher Einstieg ins Berufsleben gewährleistet. Neben der Fachkompetenz zielt das Studium auf die Entwicklung überfachlicher und sozialer Kompetenzen ab, die den Studierenden dazu befähigen, eigenständig und flexibel die sich ständig ändernden Anforderungen im Berufsalltag zu meistern.

Eckdaten

Fachbereich Fachbereich Duales Studium
Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Form duales Vollzeitstudium
Beginn immer zum 01.10.
Studiendauer 6 Semester
Studienplätze 30
Akkreditierung Der Studiengang ist von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS e.V.) erfolgreich akkreditiert und als Intensivstudium mit 210 Leistungspunkten bewertet worden.

 


weitere Informationen