Kursprogramm WS 2017/18

Gut studieren und arbeiten – Personale Schlüsselkompetenzen

Die Veranstaltungsreihe bietet – ausgehend von den Erfahrungen der Psychologischen wie der allgemeinen Studienberatung  -  wissenschaftlich fundierte und unmittelbar im Studium anwendbare Informationen und Strategien zu typischen Anforderungen und Problemfeldern  im Studienverlauf.  Die vermittelten Schlüsselkompetenzen sind auch im späteren Berufsalltag nutzbar.

 

Interaktive Vorträge/Impulsveranstaltungen

Gut studieren und arbeiten - Auszeit für´s Gehirn: Bewegungs- und Entspannungspausen für den Studienalltag

LV Nr. 117031
Di, 24.10.2017, 16-17.30 Uhr (CS)
Veranstalter: Psychologische Beratung in Zusammenarbeit mit Nadia Alves Pereira, BSc Gesundheitswissenschaften und Physiotherapeutin

Studierende unterschätzen häufig die positive Wirkung von Bewegung und Entspannung für den Lernerfolg und den Umgang mit Stresssituationen im Studium. Die Veranstaltung soll dafür sensibilisieren und praktische Möglichkeiten der Integration in den Studienalltag aufzeigen (mit Übungen).


Gut studieren und arbeiten - Psychisch fit durch´s Studium

LV Nr. 117032
Do, 9. 11.2017, 16-17.30 Uhr (CL)
Veranstalter: Psychologische Beratung in Zusammenarbeit mit Irrsinnig menschlich e.V.

Studium bedeutet nicht nur, die inhaltlichen Studienanforderungen zu erfüllen, sondern sich auch als Person auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Dies kann auch mit psychischen Krisen bis hin zu psychischen Erkrankungen wie Depression, Angststörungen o.a. verbunden sein.
Unter anderem durch den Austausch mit Menschen, die während des Studiums psychische Krisen gemeistert haben,  lernen die Teilnehmer/innen psychische Krisen und Erkrankungen besser zu verstehen und mögliche Ängste und Vorurteile gegenüber psychischen Erkrankungen zu hinterfragen. Außerdem werden Bewältigungsstrategien und hilfreiche Anlaufstellen vermittelt.


Gut studieren und arbeiten - Souverän digital studieren und arbeiten

LV Nr. 117033

Di, 21.11.2017, 16-17.30 Uhr (CS)
Veranstalter: Psychologische Beratung in Zusammenarbeit mit Gordon Schmid, Beratungsstelle „Lost in Space“

 

Smartphone & Co. lassen sich für das Studium vielfältig nutzen, sind aber nicht selten auch Störfaktoren für konzentriertes Lernen und Arbeiten. Die Veranstaltung soll zu einer Auseinandersetzung damit anregen, was zu einem souveränen und produktiven Umgang mit den digitalen Medien beiträgt und wann die Nutzung eher nachteilig wirkt.


Gut studieren und arbeiten - Alles auf die letzte Minute – was gegen Aufschieberitis hilft

LV Nr. 117034
Di, 5.12.2017, 16-17.30 Uhr (CL)


Akademisches Arbeiten fordert einen hohen Grad an Selbstmanagementfähigkeit und ist damit besonders anfällig für aufschiebendes Verhalten (Prokrastination). Die Veranstaltung informiert über häufige Hintergründe und hilfreiche Strategien zur Verhaltensänderung.


Gut studieren und arbeiten - Durch die Prüfung gefallen - was nun?

Hilfreiche Informationen und Strategien … nicht nur für den Letztversuch
LV Nr. 117034

Di, 19.12.2017 (CS)
Veranstalter: Anne Quilisch/Allg. Studienberatung, Kathrin Joerger/Psych. Beratung

Mit jedem vergebenen Prüfungsversuch steigt der Druck, die nächste Prüfung auf jeden Fall bestehen zu müssen. Dies führt häufig zu hoher Stressbelastung und Prüfungsangst, die wiederum kontraproduktiv für erfolgreiches Lernen und Wissensreproduktion in der Prüfung sind. Die Veranstaltung kombiniert Informationen der allgemeinen und der psychologischen Studienberatung, die für ein erfolgreiches Bestehen hilfreich sind, aber auch Wege zu Alternativen aufzeigt, falls tatsächlich ein Studienabbruch unausweichlich sein sollte. 


Gut studieren und arbeiten - Stressfrei durch´s Studium TK-Mentalstrategien – Seminarveranstaltung

(insgesamt 26 Stunden)

LV Nr. 117030 

Veranstalter: Psychologische Beratung in Kooperation mit
Dipl.-Psych. Suzanne Jones (Techniker Krankenkasse)


Mehrteilige Seminarveranstaltung in Kooperation mit der Techniker-Krankenkasse zum erfolgreichen Selbstmanagement im Studium mit den Schwerpunkten: Stress im Studium und seine Auswirkungen, Stress entsteht im Kopf, Sich vor Stress schützen, Zeit- und Lernmanagement, Prüfungsangst bewältigen. (siehe auch ergänzende Information der TK).
Das Seminar wurde bereits mehrfach an anderen Hochschulen durchgeführt und die positiven Effekte auf die Stressmanagementfähigkeiten von Studierenden sind wissenschaftlich nachgewiesen. An der HWR wird es in dieser Form erstmalig angeboten. Kürzere Seminare mit ähnlichen Inhalten wie Stressmanagement und Lerntechniken waren in den vergangenen Semestern immer gut nachgefragt.

Unter folgenden Voraussetzungen können in der Veranstaltungsreihe 2,5 Leistungspunkte erworben werden:

Teilnahme an der Seminarveranstaltung (26 Std.) sowie an mindestens einer Impulsveranstaltung
(2 Std.) siehe LV Nr. 117031-117035

sowie schriftliche Ausarbeitung einer Reflexion über Seminarverlauf, Lernprozess und Lernerfolg (Verantwortliche K. Joerger)

Eine Anmeldung ist Voraussetzung für den Erwerb von Leistungspunkten und die Ausstellung von Teilnahmebescheinigungen.


Eckdaten Anmeldung Nachweis
Termine: 17.11., 24.11., 8.12., 15.12., 5.1., 12.1. (Fr, 10-13 Uhr), 2.12 (Sa, 10-17 Uhr)

Campus Schöneberg

Kursnummer: LV-Nr.117030