Neuigkeit | Fort-und Weiterbildung

Jetzt bewerben für das Fortbildungsprogramm Employee+

Auch 2018 bietet die HWR Berlin ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an, beim Fortbildungsprogramm Employee+ mitzumachen. Bewerbungen sind noch bis zum 30. Juni möglich.

22.06.2018

Das Programm richtet sich an Beschäftigte aus Technik und Verwaltung und beinhaltet die Teilnahme an einem Englischkurs, der speziell auf die Arbeitsbedürfnisse an der HWR Berlin abgestimmt ist. Im Rahmen des Kurses werden aber nicht nur sprachliche, sondern auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt. Denn das Ziel ist es, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule ein umfassendes „Handwerkszeug“ mit auf den Weg bekommen, das ihre interkulturellen Kompetenzen stärkt. Die Zusammenarbeit mit internationalen Partnerhochschulen, internationalen Studierenden und Wissenschaftlern vor Ort kann auf diese Weise noch besser gemeistert werden.

Neu: Sprachniveau wird getestet
In einem zweiten Modul wird ein Aufenthalt an einer europäischen Hochschule angeboten, damit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre im ersten Modul erworbenen Sprachkenntnisse praktisch anwenden können. Neu in diesem Jahr: Das Sprachniveau aller Bewerberinnen und Bewerber wird zuvor anhand eines einheitlichen Online-Selbsttests bestimmt. Der Test wurde entwickelt, um sicherzustellen, dass das für Employee+ erforderliche Sprachniveau (Level B1) bei allen Programmteilnehmerinnen und -teilnehmern vorhanden ist. Wichtig ist schließlich, dass alle den Kursinhalten folgen können.
Wer das Level B1 noch nicht erreicht hat, muss sich keine Sorgen machen. Die Hochschule empfiehlt in diesem Fall, dass Sie sich für einen regulären Sprachkurs bewerben, um dann ggf. im nächsten Jahr am Employee+-Programm teilnehmen zu können.
Das Programm wird seit dem Wintersemester 2017/18 an der HWR Berlin angeboten und ist bisher auf sehr positive Resonanz gestoßen. Hervorgehoben wurden etwa der „gute Aufbau der Lehrinhalte“ und die daraus resultierenden „enormen Fortschritte in kurzer Zeit“.

Bewerbungen können noch bis zum 30. Juni bei der Hochschule eingereicht werden.

Für Rückfragen zum Programm stehen Mario Schummert und Günter Leue als Ansprechpartner zur Verfügung.
 

Hier können Sie die News herunterladen.