Forschungsauszeichnung

Auf der 6. Internationalen Konferenz LDIC 2018 „Dynamics in Logistics“ an der Universität Bremen erhielt der Beitrag eines internationalen Autorenteams, unter Federführung von Dr. Dmitry Ivanov, Professor für Supply Chain Management an der HWR Berlin, ein „Commended Award“.

01.03.2018

Auf der 6. Internationalen Konferenz LDIC 2018 „Dynamics in Logistics“ an der Universität Bremen erhielt der Beitrag eines internationalen Autorenteams, unter Federführung von Dr. Dmitry Ivanov, Professor für Supply Chain Management an der HWR Berlin, einen „Commended Award“. Die Konferenz LDIC ist eine renommierte internationale Tagung, die alle zwei Jahre an der Universität Bremen stattfindet und sich dem Thema „Dynamics in Logistics“ widmet. Die internationale Jury wählt zu jeder Konferenz drei beste Beiträge, die mit einem „Commended Award“ ausgezeichnet werden. Der Beitrag „Simulation vs Optimization Approaches to Ripple Effect Modeling in the Supply Chain“ eines internationalen Autorenteams aus Deutschland, Frankreich und Russland wurde bei der LDIC 2018 ausgezeichnet. Der ausgezeichnete Beitrag erschien im LDIC Tagungsband im Springer-Verlag. Zusammenfassung des Beitrags “Simulation vs Optimization Approaches to Ripple Effect Modeling in the Supply Chain”As a result of supply chain structural dynamics,the ripple effect occurs whereby disruption propagates downstream or upstream from the initial disturbance point in the network. Since ripple effect analysis includes both dynamic and static parametrical sets, the research objective of this study is to identify recommendations on the preferable applications of simulation and optimization methods. We identify some problem classes and datasets for which optimization, simulation, and hybrid optimization-simulation methods can be recommended.