Studieren und leben in zwei Ländern

Am 14. Mai erhielten die Absolventinnen und Absolventen des binationalen Bachelorstudiengangs Internationales Management / Management International in einer feierlichen Zeremonie ihre Bachelorurkunden. Damit haben die Studierenden der HWR Berlin und der ESCE Paris ihr erstes Etappenziel erreicht.

17.05.2018

Am 14. Mai erhielten die Absolventinnen und Absolventen des binationalen Bachelorstudiengangs Internationales Management / Management International in einer feierlichen Zeremonie ihre Bachelorurkunden. Damit haben die Studierenden der HWR Berlin und der ESCE Paris ihr erstes Etappenziel erreicht.
Als Beste ihres Jahrgangs wurde Ana Selina Haberbosch ausgezeichnet. Ein Kurzinterview können Sie in der Pressemitteilung lesen.
Die HWR Berlin gratuliert allen Absolventinnen und Absolventen herzlich!
Der deutsch-französische Studiengang ist ein kombinierter Studiengang, d.h. der dreisemestrige konsekutive Master schließt direkt an den Bachelor an. Das Besondere: Die deutschen und französischen Abiturient/innen studieren etwa zur Hälfte in Berlin und Paris, durchlaufen Praktika in multinationalen Unternehmen und Organisationen, und verbringen den Großteil ihrer Studienzeit gemeinsam.
Die Absolvent/innen erhalten am Ende ihres Studiums gleich zwei akademische Mastertitel, den „Master of Arts“ und „Grade de Master“, sowie ein Zertifikat der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH), die diesen Studiengang fördert.
Eine Bewerbung ist immer zum Wintersemester möglich. Aktuell läuft die Frist für Bewerber/innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung noch bis zum 31.05.2018.
Zur Online-Bewerbung