Großer Fußball beim Kleinfeldturnier

Anfang Mai fand auf dem Sportplatz Vorarlberger Damm 33 in Schöneberg das zweite HWR-interne Fußballturnier statt. Bei herrlichstem Wetter kämpften 350 Teilnehmer/innen in 34 Mannschaften um den vom AStA gestifteten Siegerpokal. Prof. Dr. Harald Gleißner, Erster Vizepräsident der HWR Berlin, eröffnete das Turnier.

30.05.2018

Anfang Mai fand auf dem Sportplatz Vorarlberger Damm 33 in Schöneberg das zweite HWR-interne Fußballturnier statt. Bei herrlichstem Wetter kämpften 350 Teilnehmer/innen in 34 Mannschaften um den vom AStA gestifteten Siegerpokal. Prof. Dr. Harald Gleißner, Erster Vizepräsident der HWR Berlin, eröffnete das Turnier. Die glücklichen Sieger und damit beste Mannschaft des Turniers wurde der FC Wadenkrampf (FB1) – nach einem spannenden Endspiel, das erst im Neunmeterschießen mit einem 5:4 gegen die starken StPOWarriors entschieden wurde. Den 3. Platz sicherte sich das Team Kandts Vermächtnis (FB5) mit einem 2:0 gegen die WIING-Hustlers, ein gemischtes Team aus HWR- und Beuth-Studierenden. Das Turnier, gemeinsam organisiert vom Hochschulsport der HWR Berlin (Rafael Schmelcher) und dem AStA (Frank Sperling mit seinen Helfer/innen) soll aufgrund des großen Interesses und der hohen Beteiligung jedes Jahr stattfinden. Das Teilnehmerfeld wird dabei auf 28 Teams beschränkt. Ein herzlicher Dank geht an den Kioskbesitzer Herrn Gempf, der mit seinem sehr gut organisierten Team die Turnierteilnehmer/innen mit Speisen vom Grill und Getränken versorgte.