Podcasts der HWR Berlin

In den kostenlosen Wissenspodcasts »Gemeinsam weiterdenken« und »Let's talk about« berichten Studierende, Lehrende und Forschende der HWR Berlin, wie sie Ihren Teil dazu beitragen, unsere Gesellschaft zum Positiven zu verändern.

Wissen auf die Ohren − Hochschule zum Hören

Was machen die da eigentlich? Ob Mieterstrom vom Hausdach, klimasensible Gesetze, Nachwuchsförderung unter Feministinnen oder Chatbots, die Touristenströme steuern: Hier kannst du erleben, wie vielstimmig und vielseitig Engagement an der HWR Berlin klingt.

Jetzt reinhören in die neuste Folge!

Wie und wo neue Technologien zum Einsatz kommen, damit Menschen ihr gesellschaftliches Umfeld aktiv mitgestalten können, darüber sprechen wir in unserer neusten Folge mit drei Expert*innen.

Zu Gast:  Prof. Dr. Heike Wiesner, Christoph Holtmann, Prof. Dr. Sandra Rochnowski

Let‘s talk about – der Podcast des HTMI

Wie prägen und gestalten Frauen unsere Welt? Gestern wie heute. Let‘s talk about ist der Podcast des Harriet Taylor Mill-Instituts für Ökonomie und Geschlechterforschung (HTMI). Knapp eine halbe Stunde geht es um Wirtschaft, Recht, Gesellschaft − immer aus Sicht der Frauen.

Der Podcast wird vom Programm »Professorale Karriere an der HWR Berlin« gefördert.

26.11.2022 | 19:01 Min. | Let's talk about | Folge 06

Zwischen Neugier, Wissenschaft und Lehre: Wie sieht der Alltag einer Fachhochschulprofessorin aus?

Prof. Dr. Christine Bartsch ist Professorin für Rechtsmedizin und unterrichtet seit 2019 am Fachbereich Polizei- und Sicherheitsmanagement der HWR Berlin. Moderatorin Hanna Völkle unterhält sich mit ihr über ihre beruflichen Stationen, ihren aktuellen Alltag als Lehrende und fragt, was sie ihrerseits von den Studierenden lernen kann.

Zu Gast: Prof. Dr. Christine Bartsch

16.08.2022 | 26:02 Min. | Let's talk about | Folge 05

Feministisch-ökonomische Aussichten: Was geht in der Zukunft, Harriet?

Prof. Dr. Aysel Yollu-Tok ist Professorin für Volkswirtschaftslehre an der HWR Berlin und leitet seit 2020 das Harriet Taylor Mill-Institut. Moderatorin Hanna Völkle spricht mit ihr darüber, wie sie 2011 „ein Kind der Frauenförderung“ wurde und aus welcher Perspektive sie als feministische Ökonomin auf die Ungleichheiten des Arbeitsmarkts blickt.

Zu Gast: Prof. Dr. Aysel Yollu-Tok

18.02.2022 | 27:14 Min. | Let's talk about | Folge 04

Feministische Solidarität: Netzwerken und Nachwuchsförderung

Die Wirtschaftswissenschaftlerin und Gründerin der Harriet Taylor Mill-Instituts Prof. Dr. em. Friederike Maier erzählt in dieser Folge von den Anfängen der feministischen Wirtschaftswissenschaften, ihren beruflichen Stationen und der Relevanz von anderen gesehen und gefördert zu werden. Als Professorin hat sie viele Nachwuchswissenschaftler*innen begleitet und dabei immer wieder eigenes Wissen und Netzwerke geteilt.

Zu Gast: Prof. Dr. em. Friederike Maier

18.12.2021 | 16:36 Min. | Let's talk about | Folge 03

Feministisch-solidarisches Wirtschaften

Die Soziologin und ehemalige Direktorin des Harriet Taylor Mill-Instituts Prof. Dr. em. Claudia Gather berichtet davon, wie frauenbewegter Aktivismus und feministische Wirtschaftswissenschaften zusammenhängen. Sie erläutert, weshalb es (noch immer) hochaktuell ist, sich in Ökonomie und Geschlechterforschung um transdisziplinären Austausch zu bemühen und nicht nur theoretisch, sondern praxisorientiert zu forschen und zu arbeiten.

Zu Gast: Prof. Dr. em. Claudia Gather

14.12.2021 | 19:10 Min. | Let's talk about | Folge 02

Feministische Solidaritäten und Harriet Taylor Mill

Prof. Dr. em. Dorothea Schmidt ist Gründungsmitglied des Harriet Taylor Mill-Instituts und Historikerin. Als solche hat sie sich intensiv mit dem Werdegang und dem Schaffen von Harriet Taylor Mill befasst. Im Podcast berichtet sie von biografischen Meilensteinen der Ökonomin und gewährt auch den ein oder anderen Einblick in das Privatleben der Vordenkerin der feministischen Ökonomik.

Zu Gast: Prof. Dr. em. Dorothea Schmidt

13.02.2021 | 27:14 Min. | Let's talk about | Folge 01

Feministische Solidarität und Zivilengagement

Die Soziologin Katja Dill berichtet davon, weshalb sie neben ihrem beruflichen Engagement für feministische Themen auch Zeit und Kreativität in zivilgesellschaftliches Engagement investiert. Die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Harriet Taylor Mill-Instituts hat den Verein Social Period e.V. mitgegründet, der sich dem Thema Periodenarmut widmet und neben Sachspenden vor allem auch öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema generiert.

Zu Gast: Katja Dill