Veranstaltung | Semestereröffnung

Brexit! Risiko oder Chance für Berlin?

Di
16.04.

Uhrzeit
Ort

Campus Lichtenberg
Haus 6B Raum 6B.063
Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin

Kosten

kostenfrei

Veranstalter/in

Studium Generale

Weitere Informationen
 

Die Europäische Union ist zurzeit durch die Diskussionen über den sogenannten Brexit in Atem gehalten. Viele Akteure in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik beobachten das Geschehen um den Abschluss eines Austrittsvertrages zwischen Großbritannien und der Europäischen Union. Wie der Austritt im Einzelnen ausgestaltet sein wird, ist derzeit noch nicht absehbar. Dennoch ist sicher, dass vielfältige Auswirkungen auf Mitgliedstaaten und Regionen, aber auch auf Unternehmen und Einzelpersonen zu erwarten sind. Alle möchten und müssen sich vorbereiten, agieren aber in einer noch unsicheren Situation. Das gilt auch für Länder und Gemeinden, damit natürlich auch für das Land Berlin.

Wir sind sehr froh, anlässlich der Eröffnung des Sommersemesters mit Frau Staatssekretärin Barbro Dreher (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe) die Auswirkungen des Brexit auf die Wirtschaft im Land Berlin erörtern zu können.

Frau Staatssekretärin Dreher ist Alumna der FHVR, einer Vorgängerhochschule der HWR Berlin und hat langjährige Erfahrung in der Berliner Verwaltung. Sie war nach langjähriger Tätigkeit in der Senatsverwaltung für Finanzen Referentin der Fraktion „Bündnis90/Die Grünen“, als Regierungsdirektorin Referentin für den Hauptausschuss des Abgeordnetenhaus von Berlin, als leitende Magistratsdirektorin Leiterin der Serviceeinheit Steuerungsdienst im Bezirksamt Pankow von Berlin und sodann leitende Senatsrätin in der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, bevor sie im Februar 2019 zur Staatssekretärin berufen wurde.

Hier können Sie den Veranstaltungshinweis herunterladen.