Veranstaltung | Workshop

ENTFÄLLT: Developing and implementing task-based and project-based learning in higher education LSP courses

Aufgrund der Vorgaben der Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung zum Umgang mit den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie fällt die Veranstaltung leider aus.

Fr
27.03.

Uhrzeit
Ort

Campus Schöneberg
Haus B 
Badensche Straße 50–51
10825 Berlin

Google Maps
 
Kosten

Kostenlos

Veranstalter/in

Sprachenzentrum und ZaQ – Zentrum für akademische Qualitätssicherung und -entwicklung / Hochschuldidaktik der HWR Berlin

Zum ZaQ
 

Wie lehren Sie Sprachen handlungsorientiert − also so, dass Studierende Alltagssituationen in einer Fremdsprache erfolgreich bewältigen? Am 27. März 2020 führt Prof. Dr. Aleksandra Sudhershan  Lehrende der HWR Berlin und der Beuth Hochschule für Technik Berlin in die Grundlagen der handlungsorientierten Sprachlehre ein. Melden Sie sich bis zum 5. März an und lassen sie sich von neuen Ideen und Konzepten für Ihre Lehre inspirieren.

Die Sprachlehre hat das Ziel, die Studierenden bestmöglich auf zukünftige Lebenssituationen wie zum Beispiel ein Auslandspraktikum vorzubereiten. Dafür bietet sich eine zielorientierte Aktivierung des sprachlichen Wissens und eine konkrete Förderung sprachlicher Handlungen an. Im Rahmen dieses Workshops erhalten Sie eine Einführung in die zentralen Aspekte einer handlungsorientierten Sprachlehre.

Wie setze ich mein Lehrkonzept um?

Anschließend haben können Sie unter der Beratung der Referentin Ihre Lehrveranstaltung nach den Grundsätzen der Handlungsorientierung planen und konzipieren sowie Ihre Ideen anderen Teilnehmenden vorstellen. Im anschließenden Sommer- und Wintersemester finden weiterführende Veranstaltungen statt, die einen gemeinsamen Austausch über die Umsetzung der neuen Lehrkonzepte und die Möglichkeiten zur handlungsorientierten Prüfungsgestaltung bieten.

Referentin

Prof. Dr. Aleksandra Sudhershan, Professorin für Wirtschaftsenglisch und Technisches Englisch, Beuth Hochschule für Technik Berlin

Arbeitssprachen

Deutsch und Englisch

Akkreditierung

Für den Workshop wird die AKS-FOBIcert-Akkreditierung beantragt


Hinweise zu Film-, Ton- und Bildaufnahmen

Unter Umständen fotografiert und/oder filmt die HWR Berlin auf dieser Veranstaltung. Die Aufnahmen verwenden wir auf Internetseiten, in Printmedien und in sozialen Netzwerken der Hochschule. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur nach sorgfältiger Prüfung und im Rahmen der journalistischen Berichterstattung.

Bitte unterstützen Sie die Öffentlichkeitsarbeit der HWR Berlin, indem Sie sich fotografieren beziehungsweise filmen lassen. Wenn Sie nicht abgelichtet werden möchten, teilen Sie das bitte unseren Fotografinnen und Fotografen beziehungsweise Kameraleuten direkt vor Ort mit. 

Hier können Sie den Veranstaltungshinweis herunterladen.