Recht im Unternehmen

  • Studienabschluss
    Bachelor of Laws (LL.B.)
  • Studienform
    Vollzeit
  • Regelstudienzeit
    7 Semester
  • Studienbeginn
    Wintersemester (1.10.)
  • Leistungspunkte (ECTS)
    210
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
  • Fachbereich / Zentralinstitut
    Fachbereich 4 Rechtspflege

Studiengangsbeschreibung

Juristische Kompetenz für die Wirtschaft: Viele Unternehmen, ob Großkonzern oder aufstrebendes Start-up, sehen sich mit den komplexen Vorschriften und Gesetzesvorgaben überfordert und können sich ohne Expertinnen und Experten im Wirtschaftsrecht nicht mehr dauerhaft am Markt behaupten. Unternehmen setzen daher mittlerweile immer stärker auf professionelle Rechtsberatung im eigenen Haus, um Fallstricke zu umgehen und erfolgreich zu agieren. Das juristische Know-how im Unternehmensrecht gehört daher zu den aktuell gefragtesten Kompetenzen in allen Wirtschaftszweigen, seien es Unternehmen, Kanzleien oder wirtschaftsberatenden Funktionen.

Recht im Unternehmen ist ein interdisziplinärer Bachelorstudiengang (LL.B.), der diesen Bedarf aufgreift und Juristinnen und Juristen mit wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen ausbildet. Die Schwerpunkte liegen ganz und gar in wirtschaftsrelevanten Rechtsgebieten wie dem Schuld-, Grundstücks- und Handelsrecht, hinzu kommen zahlreiche Spezialisierungsmöglichkeiten durch Module im Bank- oder Versicherungsrecht, im Insolvenz-, Wettbewerbs- und Steuerrecht. Daneben werden anspruchsvolle betriebswirtschaftlichen Kenntnisse vermittelt, die von Fach- und Führungskräften beherrscht werden müssen, um Unternehmensziele erfolgreich durchzusetzen. Durch die praxisnahe Ausbildung werden die Studierenden dazu befähigt, konkrete Lösungen zu juristischen Problemstellungen im unternehmerischen Alltag zu entwickeln. Die rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Inhalte werden dabei eng aufeinander bezogen und mit den fächerübergreifenden Kompetenzen so verknüpft, dass das Ziel eines integrierten juristischen Managements für Unternehmen erreicht wird.

Der Studiengang schließt mit dem juristischen Bachelortitel „LL.B.“ ab und befähigt zum direkten Berufseinstieg oder zum Weiterstudium in vielfältigen Wirtschaftsrechtsstudiengängen, z.B. auch dem konsekutiven Masterstudiengang Immobilien- und Vollstreckungsrecht (LL.M.).

Berufsfelder

Der Studiengang qualifiziert für juristische Tätigkeiten im öffentlichen und privaten Sektor. Potentielle Arbeitgeber rangieren vom innovativen Start-up über mittelständische Betriebe bis hin zu großen Wirtschaftsunternehmen mit eigener Rechtsabteilung. Unsere Absolventinnen und Absolventen kommen z.B. regelmäßig in Banken, Versicherungen und Insolvenzverwaltungen, Steuer- oder Unternehmensberatungen, Inkasso-Büros, Energie- und Immobilienunternehmen, aber auch in der öffentlichen Verwaltung in Städten und Gemeinden zum Einsatz.

Studienaufbau

Der Studiengang ist in 29 Module unterteilt. In den ersten zwei Semestern liegt der Schwerpunkt insbesondere auf dem Erlernen der juristischen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen, um eine Basis für die späteren Vertiefungen zu schaffen. In den darauffolgenden Semestern erfolgt der breite Kompetenzaufbau in den wirtschaftsrechtlichen Spezialgebieten. Ein enger Praxisbezug wird durch den Einsatz von Lehrbeauftragten direkt aus dem Wirtschaftsgeschehen sowie zwei integrierte dreimonatige Praktika – die auch im Ausland absolviert werden können – sichergestellt.

Nachfolgende Module stehen auf dem Lehrplan:

  • Vertragsrecht
  • Immobiliarsachenrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Insolvenzrecht
  • Immobiliarvollstreckungsrecht
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Zivilprozessrecht
  • Allgemeines Vollstreckungsrecht
  • Internationales Privatrecht
  • Bank- und Wertpapierrecht
  • Versicherungsrecht
  • Mietrecht
  • Arbeitsrecht
  • Steuerrecht
  • Kartellrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Mediation und Alternative Dispute Resolution
  • Englisch im Berufsfeld
  • Kommunikations- und Verhaltenstraining (Soft Skills)
  • Desk Management
  • Praktikum
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • alternativ fachgebundene Studienberechtigung nach § 11 BerlHG

Bewerbung mit deutschen Bildungsnachweisen:
Online bei der HWR Berlin
Bewerbungsfrist 01.06.-15.7.

 

Bewerbung ohne deutsche Bildungsnachweise: 
Online über Uni Assist
Bewerbungsfrist 01.05.-30.06.

Programmakkreditiert durch den Akkreditierungsrat

Modulkataloge

Ordnungen:
Die Studiengangs-, Prüfungs- und Zulassungsordnungen sowie weitere Formulare und Dokumente finden Sie am Fachbereich

Gebühren und Förderung

  • Studiengebühren

    Keine

  • Semesterbeitrag
  • Studienförderung

    evtl. Förderung durch BaföG

Beratung für Studieninteressierte

ZR Studierendenservice
Allgemeine Studienberatung

Studiengangsleitung

FB 4 Rechtspflege
Prof. Dr. Peter Ries
Professur für Bürgerliches Recht mit dem Schwerpunkt Handels- und Gesellschaftsrecht unter Einschluß der einschlägigen Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit

Weitere Infos und Links

Terminplan Wintersemester